Scharlach in Kita ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stefanie0410 15.03.10 - 09:34 Uhr

Hallo,

habe da gleich noch eine Frage an euch ...

Am Freitag war ein Aushang in unserer Kita - SCHARLACH #schock Auf Nachfragen stellte sich raus, dass dies auch noch bei unserer Großen auf der Etage aufgetreten ist - offene Gruppenarbeit - drei Gruppen auf einer Etage, aber meist doch alle zusammen unterwegs in den Räumen #zitter

Die Erzieherin meinte, ich solle bei meiner Ärztin nachfragen, was ich dann auch sofort tat. Diese meinte, Scharlach wäre nicht SOOOOO gefährlich, da KEINE Missbildungen etc. davon getragen werden könnten, aber man müsste im Falle des Falles mit Penicillin behandeln - ich könnte mich notfalls halt auch um mein krankes Kind kümmern etc. . Gestern erzählte mir eine Freundin, dass man sie als sie schwanger war, in ihrer Kitaeinrichtung GAR NICHT REINGELASSEN habe, als voriges Jahr Scharlach auftrat ... #kratz Nun bin ich mir etwas unschlüssig, was ich mache.

Weiß jemand was genaueres?
#danke und LG,
Stefanie
SSW 20+4

Beitrag von anna2.2 15.03.10 - 09:38 Uhr

Hallo Stefanie!
Meine Ärztin sagte ähnliches wie deine und ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch Scharlach, dieses wurde eben mit Antibiotikum behandelt und hatte keine "Folgen".
Meinst du bei der Freundin sie wurde als Mutter nicht reingelassen oder als MItarbeiterin?
Weil das kenne ich auch das man bei Auftreten von Scharlach als Erzieherin eben ein befristetes Beschäftigungsverbot bekommt und solange nicht arbeiten darf.

LG anna

Beitrag von stefanie0410 15.03.10 - 09:41 Uhr

Ja, sie war auch als Mutti dort und hat ihr erstes Kind dann halt ganze 4 Wochen zu Hause gehütet, da sie sich ja über ihn hätte auch anstecken können ...

Beitrag von jennyjenny 15.03.10 - 09:39 Uhr

HAllo

Bei uns im Kiga war auch scharlach wusste auch nicht was ich tun sollte. habe beim Arzt angerufen und meine ärztin meinte, das es nicht schlimm für das kind sei also könnte ich meinen sohn ruhig in den Kiga schicken.

Da ich aber zu hause bin und wir noch einen kleinen haben und ich mir bisschen unsicher war habe ich ihn eine Woche zuhause gelassen.

LG

Beitrag von babychen.nr2 15.03.10 - 09:39 Uhr

Halli hallo,

ich hab ebenfalls Scharlach, also Stepptokokken...leider hat die Penecellinkur von 10 Tagen nicht angeschlagen...hab trotz Antibiotika immernoch Stepptokokken...

Für dein Baby ist das nicht gefährlich.... es kann nur bei dir zu Folgeerkrankungen kommen (Nieren- und Herzmuskelerkrankungen).. deshalb wird immer zu Antiobiotika gegriffen...

Solltest du Halsschmerzen und Schluckbeschwerden bekommen, geh zum Arzt... und küss dein Kitakind nicht auf den Mund...

Alles Liebe
Sandra mit Minimann (4,5 Jahre) und Bauchschnecke ab heute 21.SSW

Beitrag von stefanie0410 16.03.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

hoffe, du liest das hier noch ... ;-)

Habe seit gestern auch leichte Schluckbeschwerden und einen leicht geröteten Hals - vorwiegend morgens.

Hast du denn auch diesen typischen Ausschlag bekommen? Bist du zur Gyn gegangen oder zum Hausarzt? Wird vorher ein Bluttest gemacht oder schauen die nur in den Hals und geben "vorsorglich" Antibiotika? Deswegen zweifele ich nämlich, wie ich mich nun richtig verhalte ... #zitter

LG,
Stefanie

Beitrag von babychen.nr2 16.03.10 - 20:00 Uhr

Hallo Stephanie,

also einen Ausschlag habe ich nicht bekommen. Ich war beim Hausarzt, der mich bei Schluckbeschwerden immer gleich auf Stepptokokken testet. Da wird ein kleiner Abstrich aus dem Rachen genommen und getestet mit nem Soforttest. Diesen Test macht jedoch nicht jeder Arzt, ist wohl teuer.

Ich hatte nun schon öfter Stepptokokken, diesmal hat leider das Penicillin nicht mehr angeschlagen.

Ruf einfach mal bei deinem Hausarzt an und frag mal nach.

Alles Gute. und wenn du noch ne Frage hast, meld dich.

Schönen Abend, Sandra