plötzlich wieder verdauungsprobleme?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fonziemay 15.03.10 - 09:37 Uhr

moin mädels,

mein knubbelchen wird morgen neun wochen alt, und seit knapp einer woche ist wieder der wurm drin, allerdings nur nachts. abends schläft er wunderbar ein und auch tief und fest, bis er dann zwischen zwölf und eins aufwacht zum stillen. dabei schläft er dann wieder ein, wacht aber ne stunde später wieder auf - andere brust - und dann so gegen drei richtig. da kann er dann auch nicht mehr weiterschlafen, sondern drückt nur wie blöde, fängt an zu meckern, und heut nacht hat er dann sogar richtig geweint. wickeln hat auch nicht wirklich geholfen, bäuchlein massieren ebenso wenig, nur durch hospitalistisches vor- und zurückschaukeln konnte ich ihn vom verdauen ablenken, daß er wieder in den halbschlaf rübergleitet. bis er dann richtig schläft, dauert es auch noch mal ne ganze weile.

an meiner ernährung hab ich nix geändert (lasse inzwischen sogar mais weg, und blähende sachen sowieso), vor dem schlafen gehen reiben wir sein bäuchlein immer mit windsalbe ein, und verstopfungen hat er offensichtlich auch nicht (hat noch mehrmals täglich stuhlgang). eigentlich dachte ich, wir hätten das nächtliche extreme "drücken" hinter uns gebracht, denn pünktlich auf den tag mit vier wochen ist es viel besser geworden. nun also seit letzter woche (wieder mehr oder weniger pünktlich nach vier wochen) ist es wieder schlimmer geworden. wenn er dann wenigstens morgens noch weiterschlafen könnte, ginge es ja, aber er wacht dann spätestens um sieben auf, was dazu führt, daß er den großteil des tages wieder verschläft, weil er einfach erschöpft ist.

ging es jemandem von euch auch so, könnt ihr mir mut machen, daß es bald wieder besser wird? oder muß der kleine da jetzt wieder vier wochen lang durch? sonst geht's ihm blendend, morgens ist er dann auch immer wieder total fröhlich, und tagsüber scheint ihm die verdauung auch nicht so zu schaffen machen #kratz

Beitrag von schwilis1 15.03.10 - 11:08 Uhr

mir ging es genauso. nach wunderbaren wochen wo er kein eprobleme mehr hatte fing alles wieder von vorne an. hat ne weile gedauert bis ich herausgefuden habe dass er wohl milchprodukte und ei nicht verträgt. seitdem ich das weglasse ist alles super :D

Beitrag von schwilis1 15.03.10 - 11:08 Uhr

zumindest mit seiner verdauung :D

Beitrag von fonziemay 15.03.10 - 17:01 Uhr

aber müßte er die verdauungsprobleme dann nicht andauernd haben? zumal ich abends und nachts meist weder milchprodukte, noch eier esse #kratz eigentlich nur morgens bzw. vormittags.