Kurz reinschleich - Wollte nur fragen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jewels1985 15.03.10 - 09:49 Uhr

Hallo ihr Lieben Kugler ;-)

Ich habe mal eine Frage an euch. (hoffe die Frage stört euch nicht in diesem Forum, ansonsten löscht mich einfach hier raus)

Bin eigentlich im "frühes Ende" und "Kinderwunsch" unterwegs, aber ich denke, das meine Frage hier besser aufgehoben ist und ich mehr Antworten bekomme.

1. Wer von euch hatte vor der jetzigen SS eine MA mit AS?

2. Wann seid ihr darauf wieder ss geworden?

3. Wie lang habt ihr pausiert nach der ss?

4. Gab es bei der SS nach der AS Komplikationen?

Sorry, ich möchte echt niemandem zu Nahe treten, aber ich bin momentan in der Situation und hätte einfach gern ein paar Erfahrungen gesammelt.

Vielen #herzlichlichen Dank an Alle.

Eure Julia mit #stern

Beitrag von maikiki31 15.03.10 - 09:55 Uhr

Hey,

also bei mir war es so....

Ich hatte Ende Sept einen MA in der 13 SSW, allerdings war der Krümel das schon 3 bis 4 Wochen nicht mehr am Leben, haben wir halt spät entdeckt. Dann also AS.

Ich bin dann Dez_Jan wieder schwanger geworden und wir haben gar nicht pausiert ( meinst Du das?).

Und diese SS läuft im Gegensatz zu der davor normal ab von Anfang an. also alles gut.

LG Maike 12 SSW

Beitrag von doschli 15.03.10 - 09:58 Uhr

Hallo Maike

hast du bei deinem MA ein Anzeichen auf eine nicht funktionierende SS. Ich meine, was war dort unnormal?

Merci
Doschli 6+4

Beitrag von maikiki31 15.03.10 - 10:07 Uhr

Hey,

leider hatte ICH von Anfang an kein gutes Gefühl.

Dann ist das Kleine zu langsam bzw. gar nicht gewachsen. Wir konnten im US nie einen richtigen Embryo vermessen obwohl man dann auch Herzschlag sehen konnte.

Meine 2.FA ( sind 2 in der Praxis ) meinte es könnte auch einfach nur ein `Zellhaufen`mit pulsierenden Zellen gewesen sein.

Und mir ging es die ganze SS schlecht. Also nicht normale SSbeschwerden sondern extreme Rückenschmerzen mit ausrenken, extreme Kopfschmerzen etx.

In der 13 SSW habe ich dann Blutungen bekommen. Beim US bei der FA war die Fruchthöhle leer....und noch so klein wie in der 7 SSW.

Beim Us nachher im KH bei der OP Besprechung hat man Embryoanlagen gannnnnz unten in einer Ecke gefunden aber schon nicht mehr wirklich erkennbar.

Ja war nicht so schön, aber ich hab es die ganze Zeit geahnt....komisch....

Bei meiner 1. SS war ich mir immer trotz Blutungen sicher das es mein Zwerg schafft und ich schwanger bin. War dann auch so.

Jetzt in der 3. SS auch. Obwohl ich Blutungen hatte war ich immer überzeugt alles ist gut.:-)

LG Maike

Beitrag von doschli 15.03.10 - 10:15 Uhr

vielen Dank für deine Info. Tut mir leid, dass du das durchmachen musstest.

Es ist nur so, dass ich meinen ersten VT erst in der 12. ssw habe und ja bis dahin gar nicht weiss, ob mein Baby lebt. Habe trotzdem ein gutes Gefühl und ausser Übelkeit und feste Brüste keine weiteren Anzeichen. Bleibe einfach positiv.... und wenn's anders kommt, ist das Schicksal...

merci und alles Gute...

Beitrag von steffi-1985 15.03.10 - 09:57 Uhr

Hi.

Ich hatte im Juni 09 eine FG mit AS. Mein Arzt hat mir dann geraten 3 Monate zu warten damit sich alles erstmal wieder zurückbilden und erhohlen kann. Nach den 3 Monaten haben wir es dann wieder versucht und es hat dann auch schon im 2 ÜZ wieder geklappt. Bin jetzt in der 23ssw und es ist alles bestens.

Lg Steffi

Beitrag von jewels1985 15.03.10 - 10:21 Uhr

Danke euch für die ehrlichen Worte.

Das baut mich wirklich auf. Mal gucken wann ich mich offiziell in euer Forum schleichen kann #huepf

Hoffe das es bei mir auch so schnell gut und auch alles gut läuft.

DANKE nochmal#herzlich