wie sehr genießt ihr euer haus??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lila85 15.03.10 - 10:14 Uhr

hallöchen,

wir wollen uns zusammen mit meiner oma ein haus mieten, sind gerade ganz wild auf der suche...ich freu mich schon total darauf. die freiheit, der viele platz, auch endlich um nachwuchs zu machen....
ein garten...
was meint ihr dazu??
wie sehr genießt ihr euer haus??

lg
kathy

Beitrag von schnitte19840 15.03.10 - 10:41 Uhr

Wir sind super froh ein Haus zu haben.
Man kann machen was man will es ist einfach toll #huepf
Viel glück mit der suche.

Beitrag von cami_79 15.03.10 - 10:54 Uhr

HI,

wir ziehen erst im Sommer in unser Haus, daher kann ich nicht so viel zu "genießen" sagen ;-).
Wir leben aber in einem 2-Familienhaus in Miete und haben somit "fast" alle Annehmlicheiten eines Hauses (Garten, Platz usw.) und genießen das sehr.

Was ich aber nicht verstehe: Ihr freut euch auf Freiheit und mietet es zusammen mit der Oma #schock ?

Ich kenne niemanden der das nochmal machen würde (zusammen ziehen mit Eltern oder Oma) .... egal wie nett die bisher alle waren, zusammen in einem Haus hats immer böse geknallt.

Beitrag von glu 15.03.10 - 12:11 Uhr

Ich würde nie wieder freiwillig in einer Wohnung wohnen wollen, egal wie gross und luxuriös die wäre!

lg glu

Beitrag von binesa76 15.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo :-)

Ich genieße mein Haus sehr.
Grossen Garten, kann man tun und lassen was man will.
Tolle und nette Mieter mit drin.

Ich würde nie mit einer Mietwohnung tauschen wollen. Auch die Kinder findens klasse.

LG

Beitrag von nikolauskind 15.03.10 - 12:48 Uhr

hmm, einerseits und andererseits, ...

klar, ist es toll, in den eigenen vier wändern zu leben und zun und lassen zu können, was man will.

aber du musst auch die arbeit/kosten, die da auf einen zukommt mit beachten!

wir haben 800qm garten, schon toll. ABER: wenn wir dann wirklich mal sommer haben, bin ich da eigentlich nur zum ackern drin, ... und wir haben keinen nutzgarten, ... ständig muss irgendwas repariert werden, gestrichen werden, erneuert werden (und sooo alt ist unser haus noch nicht, grad 25jahre, ...)

das ganze schneeschippen im winter darfst du auch ncht vergessen!

manchmal sehne ich mir dann doch eine 100qm mietwohnung herbei, wo all das der vermieter übernimmt ...

Beitrag von cinderella2008 15.03.10 - 13:06 Uhr

Hallo,

ich habe am Anfang meiner Ehe mal in einem Haus (gemietet) gewohnt.

Mir war das nichts. Ich bin kein Hausmensch.;-) Es war viel mehr Arbeit, als in einer Wohnung. Hinzu kam der Garten, der gepflegt sein wollte. Dabei hatten wir überwiegend Rasenflächen und nur ein paar Blumen und zwei Obstbäume.

Es musste im Sommer darauf geachtet werden, dass - auch wenn wir im Urlaub waren - jemand da war, der gegossen hat usw.

Der Herbst war für mich noch schlimmer. Was habe ich es gehasst, das Laub zu harken. Und dann auch noch auf dem Gehweg. Im Winter dann den Schnee wegschippen. Ich war froh, als ich mich um all das nicht mehr kümmern musste. Wir sind dann in eine kleine Wohnung umgezogen. Da hat sich der Hausmeister um all das gekümmert.

Ein Haus käme für mich allerhöchstens in Frage, wenn das nötige Personal - wie Putzfrau und Gärtner - gleich "mitgeliefert" werden.#cool

LG, Cinderella

Beitrag von sandi1907 15.03.10 - 15:23 Uhr

Huhu
Wir genießen es sehr, unser eigener Herr zu sein und tun und lassen zu können, was uns passt.
Dazu noch super viel Platz...

LG

Beitrag von yorkiejacky 15.03.10 - 18:23 Uhr

Also Nachwuchs kann man auch auf einem quadratmeter Küchentisch machen, da braucht man kein Haus dazu... :-p

Nein, im Ernst: Ein Haus ist natürlich schön, viel Platz und man ist sein eigener Herr.
Was man nicht vergessen darf, ist die viele Arbeit und die Kosten, die damit verbunden sind!
Manchmal sehne ich mich nach meiner 60qm-Single-Bude, wenn ich meine jetzigen 150qm putze...! ;-)

LG, Jacky + Nele inside #baby