drehen, robben, schlafen, ich werd kirre:D

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schwilis1 15.03.10 - 10:21 Uhr

wir hatten ein paar ganz schlimme nächte. elias alle 40 min wach. auf dem bauch schlafen ging nicht, auf der seite nicht, auf dem rücken nicht, neben mama, zwischen papa und mama, im bett alleine, auf mama nichts war zu machen. nach 40 min wieder wach.
Mann hat es sich da wie ein segen angefuehlt dass elias letzte nacht ganze 2 stunden durchgehalten hat bis er wieder gemeckert. obwohl es war kein gemecker es war ein... ich versuch mich auf den rücken zu drehen... okklappt nicht, dann robb ich eben mal ein wenig vor mich hin, dann versuch ihc mich nochmal auf den rücken zu drheen, robben, versuch sich zu drehen... irgendwann dreh ich ihn dann auf den rücken... elias fängt sofort das große weinen an dreht sich zurück auf den Bauch, nur um dann wieder versuchen sich zurück zu drehen.
ich wär fast wahnsinnig geworden. nach 20 min war erstmal ne halbe stunde ruhe, dann fing es wieder an. robben, versuch sich zu drehen, robben. (ich hab ihn mir dann gekrallt, fand er auch nciht gut, auch gleich wieder angenfangen zu weinen)

aber und darum geht es eigentlich: Elias wird zuerst krabbeln koennen bevor er es schafft sich umzudrehen... davon bin ich nach der Nacht überzeugt. er saß schon auf seinen knien, und hat sich mit einer hand abgestützt... also dreifüßlerstand sozusagen...
Mein kleiner Braunbär... die nacht muss anstrengend gewsen sein den der kleine schläft jetzt wieder ganz friedlich ohne robben drehversuche...

ach ja :D