Onlinebekanntschaft

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Heut mal schwarz 15.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo, nun will ich euch auch mal um Rat fragen.
Ich habe letztes Jahr im November einen lieben und humorvollen Mann im Internet kennengelernt. Wir haben viel geflirtet, nur bin ich anfangs nicht darauf eingestiegen, da ich verheiratet bin. Komme wie es wolle, ich hab mich natürlich Hals über Kopf in ihn verguckt. (verlieben geht ja schlecht ohne Treffen)
Mittlerweile ist aus der Ehe die Luft raus, ich mag meinen Mann immernoch, aber von Liebe kann nicht mehr die Rede sein.
Ich hatte meinem Onlineflirt gestanden, dass ich mich verguckt hab in ihn, er fühlte sich auch geschmeichelt, denn er hat mich extrem gern. Nur sprach ich immer von Verliebtsein, und was er für Gefühle hätte. (mehrmals drauf angesprochen)
Naja, er sagt, er mag mich gern, nur ohne Treffen kann er nicht von Liebe reden.

Nun gibt es aber ein entscheidendes Problem, er lebt getrennt von seiner (Noch) Frau, die beiden haben 2 Kinder. (4 und 6)
Er nahm vor kurzem die Kinder zu sich, da er es genießt, sie um sich zu haben.
Die Kinder hätten aber immer wieder gefragt, warum Mama und Papa denn nicht zusammenwohnen, und das tat ihm leid.
Komme wie es wolle, mittlerweile geht sie bei ihm wieder ein und aus, übernachtet da sogar fast täglich. (getrennt aber) Und mir bricht es das Herz, jedesmal wenn ich sie bei unseren Gesprächen im Hintergrund höre. Er meint dazu nur, er täte das nur für die Kinder, und dass nochmal was aus ihnen werden könnte glaubt er nicht.
Ich fange bald Fahrschule an, und mein Online"freund" wird mit mir 1000km Begleitfahrten machen. (hat er angeboten)
Nun hab ich keine Ahnung, ob ich mir noch berechtigte Hoffnung machen kann, dass evtl. doch noch was daraus entsteht, wie seht ihr das?

lb Grüße

Beitrag von agostea 15.03.10 - 10:57 Uhr

>>Komme wie es wolle, mittlerweile geht sie bei ihm wieder ein und aus, übernachtet da sogar fast täglich. (getrennt aber)<<

Klar. Getrennt. Natürlich.

Gruss
agostea

Beitrag von silk.stockings 15.03.10 - 10:59 Uhr

>>Er meint dazu nur, er täte das nur für die Kinder, und dass nochmal was aus ihnen werden könnte glaubt er nicht.<<

Bestimmt nicht. #schein#schein

Beitrag von thyme 15.03.10 - 11:01 Uhr

Du bist noch verheiratet. Gleichzeitig suchst dir einen neuen, den du zwar noch nie live gesehen hast aber in den du dich "verguckt" hast. Und der ebenfalls noch verheiratet ist und dessen Ehefrau inzwischen täglich vorbeikommt. Ist dir dein Leben zu langweilig?
LG thyme

Beitrag von -kopfsalat- 15.03.10 - 11:07 Uhr

Moin,

habt ihr euch denn überhaupt schon mal real getroffen? Bist du von deinem Mann jetzt getrennt, oder nicht?

Er will mit dir 1000 km "Begleitfahrten" machen? wat is dat denn? #gruebel

Ich finde nicht, dass das was du schreibst, hoffnungsvoll klingt. Im Gegenteil.

Gruß
Salat

Beitrag von Maaaan 15.03.10 - 11:17 Uhr

Ja, sie schlafen getrennt...
Ob da was läuft...k.a., aber er hat mich noch nie angelogen.
Nein, mir ist nicht langweilig.
Nein, haben uns noch nicht getroffen nur fast täglich Videochat gemacht. Bei den Treffen kam leider immer was dazwischen, da alles immer sehr kurzfristig war.
Begleitfahrten kann man in Österreich machen, um Fahrstunden in der Fahrschule zu sparen. Du fährst mit Freund, Eltern etc. vorgeschriebene km.

Beitrag von agostea 15.03.10 - 11:21 Uhr

Ihr "kennt" euch seit November und habt es bis heute noch nicht hinbekommen, euch zu treffen?
Lass mich raten - sicher kam bei IHM immer was dazwischen, wenn ihr Treffen ausgemacht habt, gell?

Lass dich nicht verarschen.

Beitrag von -kopfsalat- 15.03.10 - 11:24 Uhr

Onlinebekanntschaften, bei denen ein Treffen immer wieder daran scheitert, dass "was dazwischen" kommt, sind was fürn Arsch. Wenn es einem wirklich wichtig wäre, dann kriegt man ein Treffen auch hin.

Du scheinst ziemlich naiv zu sein. Du kannst gar nicht beurteilen, ob er dich noch nie angelogen hat. Du kennst ihn doch gar nicht.


Nääää....das hört sich alles nach einem Flopp an.

Salat

Beitrag von Hm 15.03.10 - 11:29 Uhr

Ich weiß, dass es sich für nen Außenstehenden komisch anhört, da man ja nicht die ganze Story kennt.
Und ja, vielleicht bin ich auch naiv...aber er ist kein Fake, und dieser Beitrag ist es auch nicht.

Das letzte Treffen ist daran gescheitert, dass seine Fast-Ex ins Krankenhaus kam mit Blinddarmdurchbruch, und er auf einmal die Kinder hatte. Und an dem Samstag als er kommen wollte (und auch alles probiert hat) konnte seine Noch-Schwiegermutter die Kids nicht nehmen, da sie selbst arbeiten musste.

Beitrag von schwarzekatze 15.03.10 - 12:37 Uhr

"Komme wie es wolle, mittlerweile geht sie bei ihm wieder ein und aus, übernachtet da sogar fast täglich. (getrennt aber) Und mir bricht es das Herz, jedesmal wenn ich sie bei unseren Gesprächen im Hintergrund höre. Er meint dazu nur, er täte das nur für die Kinder, und dass nochmal was aus ihnen werden könnte glaubt er nicht. "#schock#klatsch

Ich finde es sehr naiv von dir ihm das zu glauben.

Im Internet kann jeder erzählen was er will. Und manchmal finden solche Männer sogar Frauen, die ihnen alles abkaufen. Was ich sehr erstaunlich finde!

Ich würde mir an deiner Stelle keine allzu großen Hoffnungen machen.

Gruß



Beitrag von chris35 15.03.10 - 13:46 Uhr

Kannst mich ja mal über VK anschreiben ;-)