Gefühls Konflikte

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

Vor ab schonmal Sorry wenn ich Rechtschreib fehler habe und keine Kommasetze aber ich habe da meine Probleme damit.


Mein Freund und ich waren am Sa. in einer Disco.
Ich habe dann 2 Männer kennen gerlent und wir haben uns echt gut unterhalten.
Mein Freund ist dann nach Hause gefahren und bin noch dort geblieben.
Als die Disco dann zu gemacht hatte bin ich noch mit zu den 2 Männer.
Einer von den beiden ist dann aber auch zu sich nach hause Gegangen.

Wir haben dann zusammen die WHG aufgeräumt weil man vor lauter leeren Flaschen und Geschirr das sich da bestimmt schon seit wochen gestapelt hat( Typisch Jungesellen WHG) nicht sitzen konnte.
M... und ich habe dann noch eine Sektflasche getrunken und da er weder ich noch fahren konnte wegen dem Alkohol haben wir uns Schlafen gelegt er auf dem Sofa und in seinem Bett.
Als wir dann gegen Mittag aufgestanden sind hat er mich noch zum Essen eingladen. Und dann hat er mich nach Hause gefahren.

Jetzt ist es so das ich gefühle für M.... entwickelt habe und nicht weiß was ich machen soll.

Denn bei meinem Freund und mir kriselt es seit gut 1,5 Jahren und ich merke wie ich mich zunehmend unwohler in seiner gegend fühle und wir uns stück für stück von einander entfernen.
Möchte aber 7 Jahre auch nicht so einfach in den Winde setzen anderer seits ist da M.... der auch gefühle für mich entwickelt hat und der gesagt hat er wartet auf mich.
Egal wie ich mich entscheide wir werden in Kontackt bleiben.

Mit meinem Freund habe ich auch schon geredet und der sagt das muss ich wissen was ich mache er möchte mir da nicht im Weg stehen.

Ich weiß das mir keiner die Entscheidung abnehmen kann aber wenn mir jemand einen Rat geben könnte wäre ich schon ein kl. Stück weiter.

Liebe Grüße

Beitrag von sonne.hannover 15.03.10 - 11:28 Uhr

...dazu fehlen mir die Worte. Du bist mit Deinem Freund in der Disse, lernst jemanden kennen, lässt Deinen Freund links liegen und fährst zu diesem nach Hause ????????? Schlimmer gehts nimmer.....

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 11:52 Uhr

Ich habe meine Freund nicht links liegen lassen sonder wir haben es davor schon abgesprochen und damit war er auch einverstanden.

Bei uns kommt das öfters vor wenn wir mal weg gehen ( das war nach 2 Jahren das erste mal wieder)das er oder ich früher oder später von der Disco heim geht oder noch mit zu einer/m fährt.

Weil wir eine offene Beziehung führen.
Bis jetzt waren es auch immer nur Bettgeschichten zuminderstens bei mir wo bei diesmal war ich ja mit M... nicht in der Kiste.


Mir ist das auch egal was du davon hälst oder auch nicht denn ich habe ja nicht danach gefragt ob das in Ordung war das ich mit zu ihm bin sondern was ich tun soll bzw. was ihr/Du machen würdet.


Lg Tina

Beitrag von agostea 15.03.10 - 11:59 Uhr

Offenbar bekommt euch die "offene Beziehung" nicht.

Gruss
agostea

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 12:18 Uhr

Soll heißen?

Ich denke nicht das dies der Punkt ist worüber ich mir gedanken machen sollte.
Denn ich hatte bis jetzt einmal nur was mit einem Mann und der Rest waren Frauen.
Würde ich ebenfalls jedesmal etwas mit Männer gehabt haben dann würde ich sagen ja das ist der Punkt warum wir uns stück für stück auseinader Leben. Aber so sehe ich da kein zusammenhang.
Aber wenn dies deine Meinung ist dann akzeptiere ich das so.

Lg Tina

Beitrag von agostea 15.03.10 - 12:20 Uhr

War nur mein erster Gedanke. Durch das offene Verhalten innerhalb der Beziehung, kann man sich auch entfernen. Dafür spielt es keine Rolle, ob deine Erlebnisse überwiegend mit Frauen waren.

Wie sieht dein Partner denn eure Beziehung? so generell?

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 12:49 Uhr

Wie mein Partner die Beziehung sieht kann ich dir so nicht sagen.
Denn wenn ich mit ihm reden möchte dann fallen in 1000 andere sachen ein die er jetzt unbedingt erledigen muss.

Und Abends wenn wir im Bett liegen und ich ihn dann frage wie er die Beziehung zwischen uns sieht dann sagt er immer
ich habe jetzt keine lust zum reden.

Er sagt halt immer da ist nichts ich bilde mir das alles nur ein.

Aber zu seine besten Freund sagt er immer das er denkt das wir nur noch wegen den Kindern zusammen sind aber er sich eben nicht sicher sei weil er ja doch noch gefühle für mich hat.

Beitrag von agostea 15.03.10 - 14:26 Uhr

Das ist aber schade, das ihr nicht miteinander reden könnt....sich über die Qualität der Beziehung und den Umgang miteinader zu unterhalten, sind doch ganz elemantare Themen innerhalb einer Beziehung.......

Da liegt offenbar noch ganz anderes bei euch im argen. Da besteht aber dringender Redebedarf!

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 14:48 Uhr

Nartürlich ist das ein ganz wichtiges Thema.
Mein Freund kann halt nicht mit mir darüber reden er redet dann lieber mit seinem Besten Freund das gleich Zeitig sein Chef ist und der wiederum rdete dann mit mir.
Das ist immer so blöd weil ich halt gerne mit meine Freund reden möchte weil es ja um uns geht aber da blockt er ab.

Ich finde auch das es dringenden Redebedarf gibt aber was soll ich machen ich kann ihn ja wohl schlecht dazu zwingen.
Und wenn ich zu ihm sage entweder wir reden jetzt oder ich packe unsere Kinder und sachen und dann gehe ich.

Dann sagt er immer nur ja dann mach das rufe dann aber bitte an wenn du dich ausgesponnen hast.

Ich komme mir manchmal vor wie wenn ich drei KInder hätte.

Und das belastet mich und die Beziehung zu ihm.


Lg Tina

Beitrag von agostea 15.03.10 - 14:50 Uhr

Könnt ich nichts anfangen mit so einem maulfaulen, ignoranten Menschen, sorry.

Siehst du eine Zukunft in dieser Beziehung?

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 17:07 Uhr

Nein und Ja.

Er hat ja auch seine guten Seiten sonst wäre ich ja nicht schon 7 Jahre mit ihm zusammen.

Aber durch dem das in seinem Leben seit gut 2 Jahren seit er die neue Arbeitstelle angetretten ist nur noch
Computer, Arbeit, der beste Freund ( Chef) zählt. Kriselt es bei uns mächtig.

Es halt so er verlässt Morgens um 8 Uhr das Haus ausser Donnerstags da hat er Frei und Freitag fang er um 11 Uhr an fährt da aber schon um 10 Uhr los.
Und das obwohl er eine Arbeitsweg von 10 Min. hat Arbeiszeit endet um 18 Uhr bis er dann die Kasse fertig gemacht hat ist es dann 18 Uhr 45 dann kommt er um 19 Uhr nach Hause und dann telefoniert er noch Privat mit seinem Chef und da geht es immer nur um den PC oder was ich mal daheim wieder nicht richtig geputzt habe.
Das dauert dann 2-3 Std. in der Zeit Esse ich dan alleine mit den Kindern und mache sie Bett fertig.
Und wenn er dann fertig ist mit Tele macht er sich was zum Essen ( weil ich nämlich nicht mehr für ihn koche weil ich es ihm nie recht mache)
Dann geht er ins Bett schaut sich noch einen Film oder Serie an die er sich aufgenommen hat.
Und dann schlaft er.
Am Wochende stehe ich mit den Kids um 7 Uhr auf Frühstücke bis der Herr dann mal aus den Federn kommt haben wir es meisten schon 11 Uhr und dann wird gleich wieder an den Pc gegangen und Telefoniert.
Und ab 16 Uhr gehe ich dann bis 20 Uhr Arbeiten und davor bringe ich die KInder aber noch zu einer Bekannten
weil ich die Kinder ungerne alleine bei ihm lasse.
Weil er dann beide KInder vor die Elektrische Oma setzt.
( Fernseh)

Ich komme mir halt obwohl ich in einer Beziehung lebe wie Allerziehend vor.

Ich weiß im moment halt einfach nicht ob ich ihn noch liebe oder ob ich nur mit zusammen bin weil es gewohnheit ist.

Ich habe halt angst das ich das ganz alleine nicht schaffe.
Weil wenn ich mich von ihm trenne dann kann ich die Kinder nicht mehr zu meiner Bekannten bringen weil das die Chefin von meinen Freund ist und die haltet dann nartürlich zu ihm.
So mit müsste ich dann die Arbeit aufgeben da es hier in der gegend keine Tagesmütter mehr gibt bzw. sind die alle schon ausgebucht.
Ach das ist alles viel zu kompilziert. Weil da auch viel mit dran hängt.

Beitrag von agostea 16.03.10 - 11:08 Uhr

Also, eins vorneweg:
Du würdest es auch alleine mit deinen Kindern schaffen. Es wäre eine Umstellung, es ist nciht einfach und du müsstest dich umorganisieren - aber schaffen würdest du es in jedem Fall. Machen tausend andere auch.

Es ist bedenklich, wenn bei euch jede Kommunikation durch Desinteresse im Keim erstickt wird.

Evt. ist es nur eine Phase? Jede Beziehung erlebt Flauten und Dürrezeiten...du musst schauen, ob es tiefer sitzt und ihr tatsächlich am Ende seid oder ob es einen Funken Hoffnung gibt, das Ruder rumzureissen.
Wenn ihr so sprachlos weitermacht wie bisher, geht eure Beziehung kaputt. Das sollte auch dein Partner erkennen.

Habt ihr Zeit für euch? Mal raus Essen gehen, Kino, was unternehmen - als Paar?

Gruss
agostea

Beitrag von mrsviper1 16.03.10 - 11:39 Uhr

Ich denke nicht das es nur eine Phase ist den dafür ist es schon zu lange so wie es ist.

Ich mache mir da schon seit Monaten Gedanken komme aber auf keinen nenner.
Vieleicht möchte ich auch gar nicht auf einen Nenner kommen oder ich verdränge es weil es unagnehm ist. #klatsch
Naja ich werde mir da auf jedenfall die Tage mal dahinter klemmen und schauen was ich möchte.

Das wir mal als Paar etwas machen können kommt 3 mal im Jahr vor. Denn mit meiner Familie so wie mit seiner besteht kaum Kontackt. Zu der einzigen der ich Kontackt habe ist meine Oma die ist aber schon 72 Jahre und hatte erst einen Lungenkrebs (sie raucht nicht und trinkt nicht) der möchte ich auch nicht immer meine Kinder aufdrücken obwohl sie es machen würde.
Und sonst habe ich keinen der ich mal die Kinder geben kann ausser halt am WE wenn ich die Paar Std arbeite.
Wenn dann holen wir uns immer einen Babysitter aber das ist halt auch mit kosten verbunden das wir auch nicht so dicke haben das wir uns das immer leisten können.

Aber danke dir das du mir zuhörst.

Lg Tina

Beitrag von agostea 16.03.10 - 11:44 Uhr

Naja, ich denke das Grundproblem ist einfach das fehlende Interesse? sich gegenseitig zuzuhören, aufeinander einzugehen etc. Dafür brauchts auch nicht zwingend einen Restauratbesuch o.ä. - das könnte man auch schön zu Hause bei einem GLas Wein.

Schade, wenn das verschüttet geht. Dann allerdings sollte man zeitig die Bremse ziehen und ernsthaft überlegen, ob ein Zusammenbleiben dauerhaft Sinn macht....bevor man am Ende anfängt, sich zu verletzen oder eben auf Abwege zu geraten. Das kann man sich, dem Partner und nicht zuletzt den Kindern erparen..
Blöd. Bestünde die Möglichkeit einer räumlichen Trennung? Manchmal wirkt es Wunder.........

Gruss
agostea

PS: #bitte - ich hab manchmal soziale Anfälle. :-)

Beitrag von mrsviper1 16.03.10 - 11:54 Uhr

Ja ich denke auch das es einfach dran leigt das wir nicht miteinader reden können.

Es bestünde tatsächlich die Möglichkeit der Räumlichen Trennung denn wir haben eine 5 Raum WHG bzw. 2 WHG die zusammen geschlossen worden sind.
So mit hätte halt jeder eine Küche und ein Bad wir müssten nur die Türen wieder ein Sätzen.

Wir waren schon mal Räumlich getrennt und es ging dann auch eine zeitlang wieder gut aber dann hat der Alltagstrott wieder ein gestetzt und stehen jetzt wieder da wo wir vor 4 Jahren aufgehört haben.

Ich werde mir da jetzt einfach mal Pro und Kontra aufschreiben und mich dann entscheiden.
Denn wie du schon sagst letztendlich leiden doch nur die Kinder darunter und das möchte ich auf keinen fall.

Lg Tina

Beitrag von agostea 16.03.10 - 12:01 Uhr

Hauptsache, ihr packt es an. Egal wie das Ergebnis ist - alles ist besser, als so weiterzumachen.

Alles Gute!
agostea

Beitrag von mrsviper1 16.03.10 - 12:04 Uhr

Da gebe ich dir recht.

Nochmal danke

Und dir auch alles Gute!


Lg Tina

Beitrag von sonne.hannover 15.03.10 - 12:00 Uhr

Mir ist das egal, jeder wie er mag. Ich würde in jedem Fall eine Beziehung abwickeln, bevor ich eine andere anfange.

Beitrag von ttr 15.03.10 - 12:51 Uhr

"das ich mit zu ihm bin sondern was ich tun soll bzw. was ihr/Du machen würdet. " <<< klare antwort: weiterputzen

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 13:40 Uhr

Sag mal was ist dein Problem?

Bist du Neidisch weil du nicht das glück hast das jemand deine Bude putzt den du gerade paar std. kennen gerlent hast?

Oder hast du vermeindlich ein Opfer gefunden bei dem du deinen frust rauslassen kannst weil dein Leben so langweilig ist.

Beitrag von thyme 15.03.10 - 15:37 Uhr

#rofl

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 18:18 Uhr

#rofl #kratz

Stimmt doch er sagt ja das sein zweiter vorname Langeweile ist!

Beitrag von ttr 15.03.10 - 12:48 Uhr

geil, wie schnell man doch gefühle entwickeln kann...war mir bis dato neu... da fragt man sich natürlich, ob das reale gefühle sind...bei dir und deinem noch freund genauso wie bei m.

ich glaub, einige müssen hier noch unheimlich lang auf die weide.......


schon allein, in der disse zu bleiben, dann mit 2 männern in eine wohnung zu fahren, dann bei jemand fremden zu pennen, den man grad erst kennengelernt hat, sich zum essen einladen lässt und sich dann nach hause bringen lässt.....deine klamotten hättest du bei mir schon vor der türe wiedergefunden....

ich denke ja mal, dass das aufräumen so spannend war, dass du grad dadurch unheimliche gefühle entwickelt hast.... putzgefühle.....gehen die dann auch wieder, sobald seine wohnung blitzt??? dann kannst bei mir auch welche entwickeln,......zum putzen kann ich immer jemanden brauchen.

kopfschüttelnde grüße

Beitrag von mrsviper1 15.03.10 - 13:31 Uhr

Es mag sein das es dir neu ist. Aber so etwas soll es geben.

Das ich meine Klamotten nicht vor der Türe wieder gefunden habe liegt dran das wir eine offene Beziehung führen und weder ich noch er damit ein Problem haben wenn der andere Partner nicht zu Hause schlaft.

Was ist eigentlich dein Problem?

Ich habe bestimmt keine Putzgefühle für ihn entwickelt. Sondern es ist halt etwas da wo ich sage ok und jetzt?!

Wenn ich mich da unwohl fühle ich aber nicht nach Hause komme da beide betrunken räume ich halt schnell die sachen weg.

Und ich glaube nicht das ich noch lange auf die Weide muss.






Beitrag von hierisetauchdreckig 15.03.10 - 20:10 Uhr

Stimme dir vollkommen zu!!!!

Dazu kommt, dass ich NIEMALS (ICH bin nunmal so) mit einem fremden Mann mit nach Hause fahren würde.. NIEMALS!


ebenfalls ununterbrochen am kopfschütteln..

  • 1
  • 2