Einfach nur frustriert ;-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melurie 15.03.10 - 11:15 Uhr

Hallo,
muss eben mal Luft ablassen. Ich bin nun in der 39. Woche und habe seit 3 Wochen Rückenschmerzen. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich noch so knapp 3 Stunden in der Nacht schlafe, tagsüber gar nicht mehr. Kann weder auf der Seite noch auf dem Rücken liegen. Essen mache ich auch schon nur noch im stehen. Nun bin ich auch schon seit letzter Woche in Chiroprakitscher Behandlung und es wird einfach nicht besser!.
So kann man eine Schwangerschaft gar nicht mehr geniessen.
Mal sehen habe heute wieder Termin beim Arzt mal sehen was er meint.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen.

Liebe Grüsse an alle
Melli

Beitrag von catch-up 15.03.10 - 11:16 Uhr

Kann man da nicht mal fragen, ob man eingeleitet werden kann? ich mein, du bist ja schon in Woche 39, da kann das doch nicht das Problem sein, oder?

Beitrag von kc2009 15.03.10 - 11:19 Uhr

Was für ein Tipp!

Beitrag von kc2009 15.03.10 - 11:20 Uhr

Ich kann einfach nicht glauben wie leichtsinnig manche damit umgehen #kratz

Beitrag von stern5555 15.03.10 - 11:38 Uhr

Hi,

ich bin der gleichen Meinung und würde auch eine Einleitung ansprechen. Denn ausgeschlafen und genervt in die Geburt zu gehen ist viel schlimmer.

LG
Karo

Beitrag von nele27 15.03.10 - 11:51 Uhr

Freiwillig würde ICH zumindest nicht einleiten lassen #kratz

Wozu in die Natur eingreifen, wenn es nicht sein muss?

Beitrag von kc2009 15.03.10 - 11:19 Uhr

Ab ins Wasser!

Versuch Dir eine Therme oder ähnliches zu suchen. Um Deine Beschwerden zu vermeiden werden wir ab Mai alle zwei Wochen eine Therme besuchen.

Das entlastet den Rücken ungemein!!

LG und vor allem gute Besserung!

Beitrag von aliciakommt 15.03.10 - 11:20 Uhr

Ich hatte das auch am Ende der Schwangerschft, mir hat nix geholfen ich war kurz vorm Verhzweifeln. Dann hat mir Akupunktur und Schröpfen geholfen #schock
Ich weiss, es klingt nach #augen, aber mir gings danach wieder gut.
LG*N

Beitrag von puschok 15.03.10 - 11:21 Uhr

Hallo!

O Du arme, Du tust mir leid, ich weiss genau wie Du Dich füllst, ich hatte bei meiner zweiten schwangerschaft auch so heftige Rückenschmerzen das ich nicht liegen, nicht sitzen konnte.

Frag doch mal Deinen Frauenarzt was er dazu meint wenn man dann einleitet, immerhin bist Du schon in der 39 Woche und es sollte da kein problem sein, soll der Mutter schliesslich auch gut gehen, und in so einer sizuation ist glaub ich der bessere weg, wenn des Baby früher kommt.

Beitrag von kc2009 15.03.10 - 11:23 Uhr

Genau, bevor mn andere Dinge probiert besser einleiten #kratz

Dass das Baby noch nicht bereit ist und die Geburt unter einer Einleitung schmerzhafter ist kann man scheibar wunderbar verdrängen.

Interessant so manche Ansichten!

Einleiten kann man wenn gar nichts mehr geht und alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind!

Beitrag von nele27 15.03.10 - 11:52 Uhr

Eben!

Ich weiß auch nicht, warum viele hier so wild drauf sind, der Natur ins Handwerk zu pfuschen. Und dann hinterher heulen, wenn die Wehen von 0 auf 100 gehen und die Geburt total ätzend wird...

LG, Nele

Beitrag von kc2009 15.03.10 - 11:54 Uhr

#pro Danke!

Beitrag von vitruvia 15.03.10 - 11:21 Uhr

Ich weiß wie Du Dich fühlst, hatte das in der letzten SS auch.

Und auch diesmal, erst in SSW 27 habe ich ständig Rückenschmerzen und die Vorstellung, was noch auf mich zukommt, bereitet mir Panik.

Dennoch weiß ich: Keine Rückenschmerzen auf der Welt sind so anstrengend wie die ersten Wochen nach der Geburt! Denn die Schmerzen werden vorerst bleiben, während Dein Kind versorgt werden muss.

Ich weiß, es ist schwer, aber sei dankbar über jede Stunde, die Du jammernd auf dem Sofa liegen kannst!

Vit

Beitrag von puschok 15.03.10 - 11:25 Uhr

Also ich muss dazu sagen, das meine schmerzen direkt nach der entbindung fast weg waren, weil das Gewicht vom Kind und dem allen nicht mehr da war und es hat den Rücken nicht mehr so belastet.

Ich persönlich fand die ersten Wochen nach der Geburt gar nicht so schlimm.

Beitrag von melurie 15.03.10 - 11:31 Uhr

Lieben Dank für eure aufmunternde Worte. Leider kann ich das Liegen auf dem Sofa auch nicht geniessen, da ich auch dort nicht liegen kann. Mal sehen, mein Arzt bietet auch Akupunktur an, vielleicht kann mir das wirklich Linderung verschaffen!
Euch auch alles Gute
Melli

Beitrag von nele27 15.03.10 - 11:55 Uhr

hallo Melli,

oh, sowas blödes - kann ich gut verstehen. In meiner ersten SS verschob sich mein Steißbein schon in der 30. Woche.
Ich hatte solche Schmerzen beim Sitzen #heul

Ich empfehle Dir Schwimmen gehen! War bei mir immer super - und Du bist im Wasser das Gewicht mal los.

Akupunktur bringt vll auch was (bei mir kam nach der ersten Sitzung das Kind #schock)

Ansonsten hast Du es ja bald geschafft ... halte noch etwas durch!

LG, Nele