Mandelentzündung in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nina610 15.03.10 - 11:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,
am Wochenende hatte ich geschwollene Mandeln und auch Fieber bis 38,8°. Bin in der 23.SSW. heute gehts mir wieder sehr gut, keine Schluckbeschwerden mehr etc. Muß man wirklich immer Antibiotika nehmen?????? habe mich einfach mit Salbeitee und bonbons und Paracetamol therapiert....


LG Nina

Beitrag von wmbaby2006 15.03.10 - 11:54 Uhr

Hallo Nina,

schau mal mit ner Taschenlampe in deinen Hals, falls die Mandeln vereitert sind. Das kann gefährlich werden. Hatte ich auch in der 17. SSW, dann muss man etwas nehmen. Meine Ärztin meinte aber, dass Penicillin nach den ersten 3 Monaten dem Kind auf keinen Fall schadet. Wenn sie nicht vereitert sind, würde ich weiterhin Salbei-Bonbons lutschen und mit Salzwasser gurgeln.

Gute Besserung,

Nicola, 19. SSW

Beitrag von nina610 15.03.10 - 12:01 Uhr

Danke für deine Antwort.. Nee nix vereitert.... War nur rot und geschwollen... Heute ist auch quasi nix mehr.... Salzwasser wusste ich gar nicht dass das auch hilft... Werd ich aber mal probieren.... Danke...


LG

Beitrag von rote-hexe 15.03.10 - 12:05 Uhr

Hallo,
ich würde die Mandeln in jedem Fall vom Arzt kontrollieren lassen.Und nur wenn die vereitert sind,dann würde ich was nehmen.Und es gibt Antibiotika,die snd wirklich unschädlich in der SS.Selbst auskurieren und verschleppen halte ich für gefährlich,da es ja auch um dein komplettes Immunsystem geht(lymphatischer Rachenring)(und somit auch um das des Babies).Pass auf dich auf!