Hausapotheke: Wundreinigung und co.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schullek 15.03.10 - 11:49 Uhr

Hallo,

ich wollte gerne mal hören, was ihr so an Produkten zur Eundreinigung da habt, mit was ihr gute rfahrungen gemacht habt. Am liebsten sind mir Produkte, die natürliche Stoffe enthalten (Wala, Weleda und co.) aber natürlich nehm ich jeden Vorschlag dankend an.

lg

Beitrag von chaoskati 15.03.10 - 13:00 Uhr

Wenn du natürliche Stoffe brauchst, dann wohl am besten Kamillentee! (Kein Scherz)

Ansonsten würde ich Octenisept-Spray empfehlen, oder Aqua das gibt es beides in der Apotheke.

Gruß K.

Beitrag von schullek 15.03.10 - 13:26 Uhr

ja, das octenisept wurde mir schon mehrfach empfohlen. das werd ich wohl kaufen. und hab mir jetzt noch combuderon? salbe dazubestellt und calendulasalbe.

danke!

lg

Beitrag von miau2 15.03.10 - 13:30 Uhr

Hi,
ich habe im Prinzip nichts da außer einem Desinfektionsspray (das schon genannte, glaube ich) und einer Wundsalbe (Bepanthen).

Und das Desinfektionsmittel habe ich eigentlich nur für Zeckenbisse geholt.

Auf normale Wunden mache ich nichts drauf, und sie verheilen prima. Höchstens ein Trostpflaster ;-).

Wenn da wirklich mit irgendwelchen Mitteln gereinigt werden müsste würde ich damit zum Kinderarzt gehen...mag ja übertrieben sein, aber die Narben, wo bei mir mal mit "hausapothekenüblichen" Mitteln" total verschmutzte, aufgeschlagene Knie gereinigt wurden (da war ich im Grundschulalter) habe ich heute noch - und ich weiß auch heute noch, wie weh das tat.

Für normale kleine Wunden (also wenn man sich mal eine Schramme holt o.ä.) ist es überhaupt nicht nötig, die irgendwie mit irgendwelchen Mitteln sauber zu machen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von schullek 15.03.10 - 13:45 Uhr

danke.

hab ich bisher auch nicht. allerdings hatten wir auch kaum dreckige wunden bisher.
allerdings wollte ich für diesen sommer gerüsteter sein, letzten hab ich es immer vor mir hergeschoben.

wir sind halt viel im garten und mein sohn im kiga viel draussen, auch wald. und eben auch wegen zecken wollt ich was dahaben. dieses combuderion gel soll sehr gut bei leichten verbrennungen und insektenstichen sein.

lg

Beitrag von schullek 15.03.10 - 13:46 Uhr

ach ja, das con... wie auch immer soll shcmezrfrei sein. ich hätte nichts gekauft, was brennt. ich kann mich nämlich auch noch sehr gut an jodsäuberungen (war es das früher?) erinnern...

Beitrag von miau2 15.03.10 - 13:54 Uhr

Hi,
also, als ich einmal dieses O... bei mir verwendet habe hat es nicht gebrannt - bei meinen Kindern wars noch nicht nötig, wir sind bisher zeckenfrei durchgekommen.

Gegen den Juckreiz von Insektenstichen habe ich irgend etwas homöopathisches aus der Schweiz (gibts hier leider nicht, zumindest gabs das damals nicht), das hilft prima...wenn ich nachher (ist im Schlafzimmer, wo der Kleine schläft) dran denke gucke ich mal nach, wie es heißt, vielleicht ist das ja jetzt auch hier erhältlich.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von schullek 15.03.10 - 13:56 Uhr

das wär nett, danke.

Beitrag von miau2 15.03.10 - 16:24 Uhr

Das ist es (wir haben den Roll-on)
http://www.similasan.ch/htm/produkteauflistung.htm?id=19

Beitrag von schullek 15.03.10 - 21:33 Uhr

aha, interessant. kannte ichn noch gar nicht.
aber die inhaltsstoffe passen zur aufgabe. vor allem ledum ist bei zeckenstichen ja auch innerlich zu geben. warum also auch nicht als salbe.
danke!