welche töpfe benutzt ihr?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von katze23 15.03.10 - 12:03 Uhr

hallo zusammen!

meine frage steht ja schon oben.
ich möchte mir demnächst neue töpfe kaufen und würde mich über tips und erfahrungen freuen.
wie kommt ihr mit alugußtöpfen zu recht?

danke im vorraus,

schöne grüße steffi

Beitrag von goldtaube 15.03.10 - 12:26 Uhr

Ich kann die diese empfehlen:
http://www.amazon.de/Schulte-Ufer-Set1003-Meister-Profi-Star-5-teilig/dp/B001IBHSQO/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=kitchen&qid=1268651889&sr=8-2

Die halten gut die Hitze. Ich habe bemerkt das das Wasser schneller kocht. Und normalerweise musste ich immer bei unserem Herd auf 3 stellen damit es in den alten Töpfen weiterköchelte. Das war dann aber auch nur ganz schwach. Besser war 4.
Bei den SU-Töpfen muss ich auf 2 zurückstellen und dann kocht das immer noch kräftig weiter. Und ich kann die Platte schon 3 bis 5 Minuten vor Ende der Kochzeit komplett ausstellen und es köchelt noch vor sich her.
Die Deckel sind recht schwer, daher klappern die auch nicht, wenn es im Topf mal stark kocht.

Beitrag von mirabelle75 15.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo Steffi,

ich habe ein Topfset aus Cromargan und bin damit sehr zufrieden. Das Set hat Glasdeckel - finde ich persönlich gut, damit ich ohne immer den Deckel anheben zu müssen, weiß, was im Topf passiert. Die Töpfe lassen sich auch super in der Spülmaschine reinigen. Zum scharf anbraten und für Schmorgerichte habe ich zusätzlich einen großen Topf und eine Pfanne aus Gusseisen.

PS: Wichtig finde ich, dass man bei den Topfsets nicht nur kleine Töpfe - sondern auch mindestens einen großen Topf dabei hat.

Liebe Grüße

Beitrag von swety.k 15.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

ich habe Edelstahltöpfe von WMF. Die habe ich vor 15 Jahren gekauft und sie sind immer noch total in Ordnung. Ich bin sehr zufrieden damit.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von wunschmama83 15.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo Steffi!

ich habe die Chef-Serie von Tupperware

http://tupperware.de/xchg/de/hs.xsl/155.html

Ich bin sehr zufrieden! Nur mein Mann hat in der Pfanne mit der Gabel hantiert #augen Die Beschädigung ist nicht schlimm, aber man sieht sie halt leicht.

Meine Mama schwört auf die Töpfe von AMC #augen

Ich hatte bis vor zwei Jahren Silit Töpfe (Silargan) und mit denen kam ich nicht zurecht. Zu schwer, zu unhandlich.


Liebe Grüße!

Beitrag von kaktus1984 15.03.10 - 20:09 Uhr

Hallo!

darfst noch mehr #augen
Ich liebe auch meine AMC Töpfe
Sind Teuer aber super.

glg

Beitrag von rabenzahn 15.03.10 - 16:19 Uhr

Hallo

mal unabhängig von Marken und persönlichen Vorlieben würde ich auf alle Fälle darauf achten, dass die Töpfe induktions geeignet sind.
Nicht das Du dir in ein/zwei Jahren einen neuen Herd anschaffst und die Töpfe dann nicht mehr nutzen kannst.

LG Rabenzahn

Beitrag von flying-phoenix 15.03.10 - 17:13 Uhr

also, ich habe sowohl alu- als auch alugusstöpfe und muss sagen, dass meine gusstöpfe nie mehr meine küche verlassen!

ich hatte erst einen großen alugusstopf und habe in dem immer suppen und sowas gemacht. war auch mein liebster saucentopf, da alles gut anbrät, ohne in der pfanne gebraten werden zu müssen (das bekommst du mit normalen böden einfach nicht hin) und es bleibt nichts hängen. gerade zum saubermachen sind die toll, während bei alutöpfen gern mal geschrubbt werden muss, hab ich hier das problem nicht - mit dem mikrofaserlappen durchgehen (spüli drauf), noch mal abspühlen, wieder rein in den schrank.

mittlerweile habe ich ein ganzes set (marke muss ich gucken, die waren aber mal im angebot, kosten sonst 160 euro) mit dazu passender pfanne. geb zu, da hab ich auch geguckt, dass es in dtl. hergestellt wird, irgendwie wollen wir auch arbeitsplätze erhalten.

auch habe ich den eindruck, dass die schneller die wärme leiten als alutöpfe. woran das liegt? keine ahnung. jedenfalls sind meine auch induktionsherdgeeignet, aber nicht beim gasherd.

wenn du noch fragen zu aluguss hast, kannst du mir gern ne nachricht schreiben.
ich zumindest würde dir definitiv dazu raten!

Beitrag von schinoba 15.03.10 - 18:55 Uhr

hi,

wir haben nur gusseisen, ist zwar teuer aber man kann super drin kochen und ich empfehle die firma -woll-

schinoba

Beitrag von anika.tomai 15.03.10 - 20:42 Uhr

hallo, ich habe töpfe und pfannen von ikes 365+ sind finde ich gut...

grüßchen

Beitrag von katze23 16.03.10 - 10:49 Uhr

hey zusammen!

vielen dank für so viele unterschiedliche antworten und die super praktischen tips!
ihr habt mir echt weiter geholfen...
Danke schön!

viele grüße und viel spaß beim kochen, steffi