Hilfeee Beikoststart

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von susustar 15.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo Mamis, heute ist der zweite Tag an dem mein Kleiner (5 Monate) Karottenbrei mittags bekommen hat, gestern hat er ca. 4 Löffel bekommen und Heute ca 7-8 Löffel, nun meine Frage ist das normal das er sein Gesicht verzieht als würd ihm das nicht schmecken oder ist das eine Reaktion darauf das es eben anderst als Muttermilch schmeckt?
Er fuchtelt auch mit den Händen jedesmal und meint das ich mit ihm spiele, wenn er mal den Mund aufmacht schieb ich schnell den Löffel rein.
Wie habt ihr das gemacht und wie haben eure Babys anfangs reagiert.
Danke für eure ANtworten

Beitrag von dudelhexe 15.03.10 - 12:55 Uhr

Hallo,
bei uns wars auch der 2. Tag heute. Gestern hat sie gar nix vom Brei drin behalten würde ich sagen, hat sich geschüttelt und das Gesicht verzogen und den Mund nicht auf gemacht. Heute fings genauso an. Als sie lachen musste, hab ich ihr schnell nen halben Löffel reingeschoben. Sie guckte angeekelt, hats aber gegessen und dann immer bereitwillig wieder den Mund geöffnet. Sie schien es spannend und ekelig zugleich zu finden. Bin sehr zufrieden für den 2. Tag!! #mampf Hmmm, lecker Pastinake!

LG dudelhexe

Beitrag von susustar 15.03.10 - 13:12 Uhr

Wie hat sie den reagiert am ersten Tag bzw abend, meiner hat total Blähungen die auch schmerzfrei entweichen meinst du das es ein Zeichen einer Únverträglichkeit sein kann???

Beitrag von dudelhexe 15.03.10 - 13:16 Uhr

Glaub ich nicht. Wahrscheinlich hat der Darm ordentlich zu tun mit der Verdauung des neuen Nahrungsmittels. Deshalb fängt man ja so minimal an, damit er sich dran gewöhnen kann.
Zora hat ja gestern noch nichts runtergeschluckt. Malsehen, wie ihr Nagen Darm Trakt heute reagiert.

Beitrag von knueddel 15.03.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

am Anfang hat sich meine Tochter immer geschüttelt, wenn sie einen neuen Geschmack im Mund hatte, hat aber immer bereitwillig wieder ihren Mund für den nächsten Löffel aufgesperrt.

Mittlerweile ( sie ist jetzt 17 Monate) macht sie das nur noch, wenn der Geschmack anscheinend anders ist, als sie erwartet oder wenn Sachen aus dem Kühlschrank kommen, das ist ihr offensichtlich zu kühl.

LG Cindy