<Susan Sideropoules ist Mutter geweorden.

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von kuller 15.03.10 - 12:48 Uhr

http://www.rtl.de/cms/information/rtl-exclusiv/susan-sideropoulos-baby-da.html

LG Kuller

Beitrag von ella173 15.03.10 - 12:52 Uhr

#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole

Beitrag von mama2012 15.03.10 - 12:53 Uhr

habs grad bei punkt12 gesehen, freu mich sehr für sie! :-D

der kleine heißt Joel Panagiotis Shtizberg #schein

Beitrag von ajona2005 15.03.10 - 13:00 Uhr

Ich war ja echt gespannt, welchen Namen der kleine bekommt. Susan hat nämlich mal in einem Interview erzählt, das sie den Namen schon seit Jahren hat und ihr Kind mal so nennen möchte und sie den Namen ringsrum bei Freunden und Bekannten &#39;reserviert&#39; haben, nicht das jemand anderes sein Kind so nennt.
Ich finde, mit Joel kann man sich sehen lassen :-)

Beitrag von tussi_ag 15.03.10 - 13:04 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!
Nur schade das dem Kleinen in ein paar Tagen gleich eine OP angetan wird.


Schnippp schnapp Mütze ab!
Zum kotzen!!!

Beitrag von joy112 15.03.10 - 13:12 Uhr

Warum zum kotzen?

Beitrag von tussi_ag 15.03.10 - 13:17 Uhr

Jude-------&gt;-Beschneidung#augen
In einem Interview tat sie kund das der Kleine gleich nach einer Woche beschnitten wird.
Und DAS finde ich zum Kotzen#aha.
LG T.

Beitrag von joy112 15.03.10 - 13:25 Uhr

Ok...Aber was ist da so schlimm?

Es wird ja nicht in nem Hinterhof gemacht...sondern in einem KH...
Ich versteh das gerade nicht...#gruebel

Beitrag von purpur100 15.03.10 - 14:02 Uhr

es geht darum, an einem (wohl hoffentlich) gesunden Jungen eine OP vorzunehmen.
Eigentlich bescheuert, oder?

Beitrag von klimperklumperelfe 15.03.10 - 13:25 Uhr

Wusste nicht mal, dass sie Jüdin ist!

Beitrag von emmapeel62 15.03.10 - 13:28 Uhr

Sie ist Griechin und der Ehemann Jude ... wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Beitrag von kyrilla 15.03.10 - 15:47 Uhr

Nee, sie ist selber auch Jüdin (sonst wäre ich Sohn nämlich auch kein Jude und müsste demnach nicht beschnitten werden!)

Susans Vater ist Grieche, ihre Mutter ist Jüdin.

LG
Kyrilla

Beitrag von rosali25 15.03.10 - 21:57 Uhr

Susans Vater ist Grieche, ihre Mutter ist Jüdin.

Aha, und weißt du auch welcher Religion der Vater angehört und welche Staatsangehörigkeit die Mutter hat?
Ich wusste gar nicht, dass man als Grieche kein Jude sein kann.

Beitrag von willow19 15.03.10 - 13:51 Uhr

Was geht Dich das an?
Ich finds zwar auch nicht so sonderlich toll, aber schlimm ist es auch nicht. Es ist wirklich hygenischer uns sogar das HPV kann an Frauen nicht so leicht &quot;abgeben&quot; werden.
Unser Sohn musste wegen Phimose operiert werden und klar ist es eine OP und klar ist dadurch ein Risiko da, aber dramatisch ist das normal nicht.

Beitrag von tussi_ag 15.03.10 - 13:52 Uhr

Was gehts dich an wenn mich das ankotzt???????

Wenn man aus medizinisch notwendigen Gründen operiert wird ist das doch eine ganz andere Sache!

Beitrag von purpur100 15.03.10 - 14:16 Uhr

&quot;Es ist wirklich hygenischer&quot;

wieso hängt dieser Blödsinn in den Köpfen fest?

Beitrag von willow19 15.03.10 - 17:56 Uhr

Es ist kein Blödsinn. Unter der Vorhaut setzt sich nun mal mehr &quot;Dreck&quot; ab, was eben nicht so passieren kann, wenn die Vorhaut weg ist.
Mir gings jetzt aber auch um HPV!

LG

Beitrag von purpur100 15.03.10 - 18:17 Uhr

schonmal was von Waschen gehört? ;-)

Beitrag von willow19 15.03.10 - 18:29 Uhr

Sagen wir es mal so. Ein unbeschnittener Mann braucht mehr Intimpflege. Ich weiß schon, dass es so gesehen keinen großen Unterschied zwecks Hygiene zwischen unbeschnitten und beschnitten gibt. Aber der Aspekt, wegen HPV ist meiner Meinung nach nicht zu vergessen. Mir persönlich ist es wurscht, ob ein Mann nun noch ne Vorhaut hat, oder nicht. Mich ärgert es einfach nur, dass man eine Beschneidung zum Kotzen finden kann. Es birgt sicherlich Risiken und natürlich kann der kleine Mann nicht selbst entscheiden, aber es gibt Schlimmeres. Schlimm finde ich die Beschneidung bei Mädchen/Frauen, da diese absolut brutal ist und auch die Lebensqualität sowie logischerweise das Liebesleben einschränkt. Wobei das Liebesleben hier wohl eher zweitrangig ist, da diese Frauen eh keinerlei Rechte haben.
Gut, dass ist jetzt ein völlig anderes Thema, aber der kleine Mann hat normal nicht darunter zu leiden, wenn die Vorhaut weg ist.

LG

Beitrag von carlotka 15.03.10 - 23:03 Uhr

Aber ich frage mich, was die Natur sich bei der Vorhaut wohl gedacht hat! #kratz

Beitrag von xunikatx 15.03.10 - 20:52 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von brautjungfer 15.03.10 - 14:18 Uhr

es ist nicht hygienischer. wahnsinn, das sich das Ammenmärchen immernoch hält.

Beitrag von syldine 15.03.10 - 16:24 Uhr

und ob es hygienischer ist (für die beiden Damen, die auf willows Beitrag geantwortet haben) - wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen von beschnittenen Männern prozentual weniger häufig an Gebärmutterhalskrebs erkranken - ist so und lässt sich nicht wegdiskutieren, nur weil einige so ein Trara um eine Beschneidung machen.
Nicht umsonst werden z.B. in Amerika viele Jungs auch nicht-beschneidender Religionen beschnitten. Hier in Deutschland setzt sich das anscheinend nur langsam durch - zu sehr hängt Mann wohl an diesem Stückchen Haut ;-)

Beitrag von purpur100 15.03.10 - 21:22 Uhr

na wer weiß? Vielleicht haben beschnittene Männer prozentual weniger Sex als die Unbeschnittenen? (Nicht jeder unterstützt die Gleitmittelindustrie und dann ist so ein fehlendes Häutchen doch ganz schön nützlich)

Wieso antworte ich dir eigentlich?
Dein Beitrag ist einfach nur doof #augen

Beitrag von nudelmaus27 15.03.10 - 14:16 Uhr

Hallo!

Ich bin auch gegen jegliches Rumgeschnippel und Gesteche (wie Ohrringe) am Kind. Ich finde es immer noch schlimm, dass heutzutage an Jungs aus Religionsgründen rumgeschnippelt wird. Ich meine wenn es medizinisch notwenig ist okay gut aber so :-(.

Ich finde in der heutigen Zeit sollten das junge Menschen selbst entscheiden dürfen.

Naja...........