"Kleines Träumerle" Eure Erfahrungen bitte...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von super_mama 15.03.10 - 13:00 Uhr

Hallo!

Also ich bzw wir verzweifeln langsam an unserem Lenilein. Sie wird in ein paar Tagen 8 Monate und Schlaf ist bei ihr, seit Geburt schon, ein absolutes Fremdwort.
Tagsüber bekomme ich sie nur im Kinderwagen oder im Auto zum schlafen, sobald wir stehen ist das auch vorbei. Und abends läuft gar nichts ohne auf dem Arm zu sein - das ist überhaupt nicht schlimm !!! - aber sie schläft selten länger als 3-4 Stunden nachts.
Sobald sie tief und fest auf dem Arm schläft bringe ich si ein ihr Bett...
Das ist meist so gegen 7 / halb 8, spätestens um 12 kommt sie, meist aber noch eher.
Ich habe sie vor kurzem abgestillt und dachte das es dann nachts ruhiger werden würde mit Abendbrot/brei und Flasche, aber Fehlanzeige.
Abendrituale, überhaupt Rituale zum schlafen gehen, baden, singen/summen, bei ihr hilft nichts bis sie auf dem Arm ist und rumgetragen wird bzw bei mir im Bett liegt.

Vlt bin ich einfach nur zu verwöhnt von meinem Großen, der hat mit 7 Wochen durchgeschlafen und selbst mit 3 Jahren noch einen langen Mittagsschlaf gemacht und ist abends ohne murren ins Bett. Aber Leni ist so unruhig... sie reibt sich die Augen, weint weil sie nicht schlafen kann, wenn die Globulis ihr helfen etwas runter zu fahren und ihr das Einschlafen erleichtern, dann bin ich schon glücklicher.

Dankeschön und liebe Grüße, Tammy mit Leni und Til

Beitrag von knutschy 15.03.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

also Du kannst Sie probieren, bei uns haben Sie nicht wirklich geholfen.

Habe aber schon oft gelesen hier das Sie geholfen haben.

Bei uns helfen Coffee Globulis, den man muss halt immer schauen woher es kommt das Sie nicht schlafen können und welches Homeop. Mittel dann halt helfen kann.

Fabian ist nun 16 Monate und mindestens 1mal ist er Nachts immer wach. Oft aber auch bis 5mal.

Mal will er Milch, mal gestreichelt werden, dann reicht der Nucki ^^

Ich habe aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben, irgentwann schläft er auch durch.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von loona-25 15.03.10 - 14:40 Uhr

Hey

ich habe Lukas die schon gegeben,das erste mal 3 mal 3 Globulis 4 Wochen lang,hat gut geholfen. Dann 1 vor kurzem nochmal 4 Wochen lang aber nur 1 mal 5 Stück vor dem Schlafen gehen,das hat nichts gebracht.

Ich habe Lukas mit ca. 4 Monaten beigebracht alleine einzuschlafen,seitdem haben wir auch einen festen Tagesablauf und ein Einschlafritual. Lukas tun feste Strukturen gut,er ist entspannter und ausgeglichener.

Lukas hat jetzt die 2te Nacht durchgeschlafen und schon 5 Nächte keine Flasche mehr verlangt#huepf


LG loona mit Lukas*18.7.09#verliebt

Beitrag von bibabutzefrau 15.03.10 - 16:07 Uhr

die Dinger helfen ganz gut bei Ängsten aber sonst?
nö.

Beitrag von super_mama 15.03.10 - 17:08 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Erfahrungen. Übermorgen haben wir eh einen Termin mit dem Großen beim Kinderarzt, dann werde ich ihn auch noch mal fragen.
Wie bei allen Homeopathischen Mitteln kann der Schuß ja auch nach Hinten losgehen. Versuch macht klug ;0) aber ich wollte Leni nun nicht gleich etwas geben wo wirklich jeder sagt "Das ist Mist".
Die Hoffnung das sie irgendwann endlich durchschläft gebe ich nicht auf ;0) dazu ist sie noch zu klein, aber das sie besser einschläft, ohne weinen und schreien, das wäre auch schon eine Erleichterung für sie und mich.
Danke!!!