WKS+Steri - Kosten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von abrocky 15.03.10 - 13:05 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche,
ich brauche mal eure Erfahrung!
Meine ersten beiden Kinder habe ich ohne Probleme spontan entbunden und es waren auch keine komplizierten Geburten. Also ist es nicht so, dass ich nun Angst hätte...
Aber das Dritte Kind soll definitiv das letzte sein, also einer von uns beiden (Mann/Frau) soll sich sterilisieren.
Nun war meine Idee: Wenn ich einen WKS machen lasse, dann könnte ich dabei doch auch eine Steri durchführen lassen. Was kostet sowas und machen das die Ärzte überhaupt? (WKS hätte auch noch den Vorteil, dass ich Babybetreuung (Schwimu wohnt weiter weg) vorher gut organisieren kann und ich zum Einschulungstag meiner Großen auf jeden Fall wieder fit wäre - bei ET 20.8. ja nicht so sicher....)

Anja (#ei17+3)

Beitrag von luro 15.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo kann dir zwar nicht weiter helfen bin nun mit dem 4 ss und mich würde dieses Thema auch mal interresieren soll auch defenetiv unser letztes sein

Beitrag von keks40 15.03.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

ich möchte das genausomachen. Habe mich aber auch noch nicht so richtig informiert.
Aber ich meine mal gelesen zu haben, das die Sterilisation bei der Entbindung mit WKS nichts kostet.
Bin auch auf antworten gespannt.

lg
keks

Beitrag von nele27 15.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo Anja,

wenn Du keine Angst hast, warum einen WKS?? Das ist auch kein Sparziergang ... uU hast Du wochenlang Schmerzen, kannst nicht richtig stillen. Die meisten stellen sich den KS immer so leicht vor.

Naja und die anderen Geburten hast Du doch offenbar gut verkraftet?? Ich sehe denn Sinn ehrlich gesagt nicht drin.

Zumal ich in der Steri für Dich ebenfalls keinen Sinn sehe - das macht doch lieber der Mann. Das geht schneller und ist komplikationsloser. Für Dich ist es eine OP, für Deinen Mann ein klitzekleiner Eingriff

Mein Rat: Spare Dir die OP!

LG, Nele

Beitrag von cherymuffin80 15.03.10 - 13:18 Uhr

Wieso soll man nicht richtig stillen können??? #kratz

Beitrag von nele27 15.03.10 - 13:30 Uhr

Weil es

1. oft Schwierigkeiten gibt, wenn das Baby erst später zum ersten Mal anlegen konnte und nicht sofort

2. Probleme bereiten könnte, das Kind zu heben, sich aufzusetzen etc. Also die Position einzunehmen...

3. Probleme mit dem Milcheinschuss geben kann nach dem KS

Das ist natürlich alles kein MUSS. Manche Frauen stillen total super nach KS. Aber die Wahrscheinlichkeit ist beim KS eben höher als bei der Spontangeburt...

Hier was zum Lesen dazu:
http://www.still-lexikon.de/40_welche_faktoren.html#Kaiserschnitt

LG, Nele


Beitrag von cherymuffin80 15.03.10 - 13:35 Uhr

Also ich hatte nen KS und keiner der von dir aufgeführten Punkte traf da zu! Hatte die Kleine 20 Min. nachdem sie draußen war nackig auf der Brust und sie wurde angelegt.
Die Milch bildete sich in den ersten 3 Tagen nach dem KS voll aus, klar muss man da drann bleiben das es "läuft".
Naja und die Schmerzen waren so doll auch nicht, gibt ja Schmerzmittel ;-)

Hab auch 2 Freundinnin die beide nen KS hatten und die stillen auch ohne Probleme. Ich denke das kann bei ner normalen geburt auch passieren (wie ner anderen Freundin von mir! Sie wollte und es ging nichts!)

LG

Beitrag von nele27 15.03.10 - 13:40 Uhr

Deswegen schrieb ich ja, es ist kein Muss.

Es kommt wahrscheinlich eh auf die Betreuung an. Wenn die im KH drauf achten, dass Du das Baby auch gleich bekommst, klappt es besser. Bei Dir war offenbar gute Betreuung #pro Aber das ist eben nicht überall so ...

Für mich ist KS aber eh keine Alternative, sondern ein Notfallmaßnahme.

Ich hatte schon mal eine Bauch-OP, weiß also, wie es ist und obwohl meine Geburt sehr schwer war, würde ich mir nie freiwillig den Bauch aufschneiden lassen #schock

Klar, wenn es ein Notfall ist, das Kind quer liegt oder so schon. Aber "empfehlenswert" finde ich es nicht.

Beitrag von cherymuffin80 15.03.10 - 14:01 Uhr

Jaaa, das KH achtet sehr darauf das du ne gute Bindung zum Kind hast und auch der erste Körperkontakt da ist auch nach nem KS, da ist das Baby auch 24 Stunden bei dir. War mir wichtig bei der KH wahl, ebend wegen dem KS.

War bei mir nicht wirklich gewünscht aber ich fand es jetzt auch nicht sooo schlimm, sicher waren die Mamis die spontan entbunden haben fitter als ich, aber ich konnte meine Maus trotzdem alleine versorgen, das war mir am wichtigsten.

Ich denke stillen ist auch großteils ne Kopfsache (hab ich bei mir selbst gemerkt).

LG

Beitrag von cherymuffin80 15.03.10 - 13:17 Uhr

Nen KS musst du gar nicht bezahlen, ob nun gewollt oder nicht.
Ich denke die Sterilisation wird dann auch von der KK bezahlt, ruf doch einfach mal deine KK an, es sind ja auch alle anders mit ihren leistungen.

LG

Beitrag von hanna0815 15.03.10 - 13:48 Uhr

Pauschalisier das doch nicht so, wenn du nur halb informiert bist

1. Führt nicht jedes KH einen WKS durch, u.a. aus den von Nele benannten Gründen#pro (finde ich auch gut so)

und 2.
die Kosten variieren.
Sicherlich gibt es KH´er die es kostenlos machen (bzw. die Indikation nett umschreiben)- aber es kostet in vielen KHern zw. 300 und 500 Euro.

Beitrag von cherymuffin80 15.03.10 - 17:57 Uhr

Watn mit dir?

Ich schrieb das man keinen WKS bezahlen muss, denn offiziell gibt es keinen WKS! Da muss immer was eingetragen werden vom Doc als Grund und wenns auf de Psyche geschoben wird!! Zeig mir 1 Frau die ihren KS selbst bezahlt hat!

Und wieso meinst du ich hab keine Ahnung? Ich hatte nen KS und hab mich da auch zum Thema kosten und so mal schlau gemacht im Vorfeld und das wurde mir so gesagt von Ärzten und Krankenkasse!

Beitrag von lilek321 15.03.10 - 13:20 Uhr

Hallo,habe bei meiner KK nachgefragt da bei mir definitiv -nur ein KS-ins frage kommt wegen schwierigkeiten bei der erster Entbindung+Diabetes typ 1,würde mir gesagt das die Ärzte in KK können aber nicht müssen-bei vorliegenden gesundheitlichen Gründen die Sterilisation über die KK abrechnen,l.g.Lilek;-)

Beitrag von berry26 15.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo Anja,

ich würde mal sagen, du hast schon ein Problem überhaupt einen KS zu bekommen. Es gibt nämlich keinen WKS sondern es MUSS immer eine Indikation vorliegen. Bei 2 komplikationslosen Spontangeburten wird das ja schon zum Problem. Da kannst ja noch nicht mal "Angst" geltend machen. Woher sollte die auch so plötzlich kommen?

In Sachen Sterilisation wirst du dich mit dem KH in Verbindung setzen müssen. Diese wird normalerweise von keiner KK übernommen, wenn keine Gründe dafür vorliegen. Also wirst du hier sicher mit einem Aufpreis rechnen müssen.

Ich persönlich bin der Meinung es wäre der wesentlich bessere, schonendere und einfachere Weg wenn dein Mann diesen Eingriff machen lässt. Wird von den Kosten her, sicher auch günstiger sein und ist wesentlich komplikationsloser da ambulant durchführbar.

LG

Judith

Beitrag von die_eine85 15.03.10 - 14:15 Uhr

hallo,

weiß nicht, was ihr immer mit euren wks habt... hatte einen ks und wenn es nicht sein muss, will ich auch keinen mehr haben!!! die schmerzen waren die hölle und wenn man dann noch ein kleinkind zuhause hat dann ist das auch nicht grade toll - mit heben ist dann die nächsten wochen nix! aber das ist ein anderes thema!

wenn dein mann bereit ist, den klitzekleinen eingriff durchführen zu lassen, lass es ihn machen! er kann es freitagsmorgens machen lassen, samstagsmorgens zur kontrolle, sonntag mit tk erbsen kühlen und montags wieder arbeiten gehen! er behält 2 kleine naben an den kronjowelen zurück und das war´s! kostet je nach bundeslang zwischen 150-220€. er schießt genauso wie vorher ab nur das es nicht mehr "scharf" ist!!! ;-)
meine mama hatte vor 4 jahren über 700€ für die sterilisation bezahlt und das ist schon ein großer unterschied ob 700€ oder 200€...

will da niemanden reinreden was er macht, das muss jeder selber wissen aber ich persönlich würde es nicht machen lassen!

liebe grüße und alles gute
janine, 31+5