meine Arbeit ... ich bin wieder gesund, aber bin nicht eingeteilt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel2405 15.03.10 - 13:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muß mal meinen Frust loswerden.

Ich war bis letzte Woche Freitag krankgeschrieben und hätte heute wieder arbeiten müssen. D.h. Montags habe ich keinen Kunden, also ab morgen. Von meiner Chefin bekomme ich Sonntags - im Laufe des Tages - eine Mail mit meinem "Dienstplan". Zur Info: Ich arbeite als Haushaltshilfe und habe eigentlich einen festen Kundenstamm, der sich eigentlich nur ändert wenn mal einer absagt oder ein neuer dazu kommt. Heute morgen hatte ich keine Mail in meiner Mailbox und so rief ich dann vorhin auf der Arbeit an und fragte, ob sich an meinem Plan irgendetwas geändert hat. Mein Chef war am Telefon und meinte, dass ich morgen erstmal zu der einen Kundin hin soll und ja ... das nächste Mal soll ich doch früher anrufen, wenn ich wieder gesund bin. Man könne mich sonst nicht einteilen und die restlichen Termine werden mir dann halt irgendwann mitgeteilt.

Ich verstehe das nicht ... Ich war 1Woche krankgeschrieben und als es mir freitags noch nicht besser ging, war ich nochmal beim Arzt und wurde eine weitere Woche krankgeschrieben - bis letzten Freitag. Nach dem 2. Arztbesuch rief ich gleich auf der Arbeit an und meldete meine AU. Wäre ich jetzt immernoch nicht gesund, hätte ich mich doch am letzten Freitag auf der Arbeit gemeldet und bescheid gesagt?! Also hätten sie doch davon ausgehen müssen, dass ich wieder gesund bin und mich "einteilen" können?! Zumal ich, wie gesagt, meine festen Termine habe in der Woche!

Nun habe ich die Befürchtung, dass sie mir garkeinen Kunden mehr großartig geben werden und ich nicht mehr auf meine Stunden komme. Bezahlt bekomme ich nur das, was ich gearbeitet habe! Und seit der SS wird das immer weniger ... Montags habe ich nun, wie gesagt, schon länger niemanden. Eigentlich sollte ich da einen neuen Kunden bekommen, aber bisher nichts ... Und Freitags hat eine Kundin gekündigt, für die habe ich immernoch keinen Ersatz. Von den besprochenen 20-25Std. die Woche (bei Vertragsabschluß) komme ich mittlerweile gerade mal auf 11-13Std. ... Was mache ich denn, wenn ich wirklich nicht mehr viel eingeteilt werde???

Man, ich ärgere mich gerade soooooowas von!!!

Ina

Beitrag von nuckenack 15.03.10 - 13:11 Uhr

Hallo,
also ich arbeite im KH in der Pflege und bei uns ist es schon auch so dass wir uns rechtzeitig gesund melden (man muß ja eben auch rechtzeitig für Ersatz sorgen)

nuckenack

Beitrag von engel2405 15.03.10 - 13:16 Uhr

Okay, vllt. hätte ich am Freitag anrufen können ... Aber ich bin davon ausgegangen, dass sie das quasi als "Gesundmeldung" sehen wenn ich mich nicht melde. Mich nun garnicht einzuteilen und davon auszugehen, dass ich weiter krankgeschrieben bin, wenn ich mich nicht melde, find ich echt #contra !

Beitrag von haisto 15.03.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

ich versteh zwar deinen Ärger, finde aber auch, dass dein AG korrekt gehandelt hat. Woher soll er wissen, dass du wieder kommst?! Wärst du weiterhin krank gewesen, hätte er mämlich zusehen müssen,w ie er die Kunden betreut bekommt. Und das stell ich mir schwierig vor.

Lern draus und meld dich demnächst einfach rechtzeitig zurück!

Und wegen zurückgehender Aufträge würde ich an deiner Stelle ein offenes Gespräch suchen! Solang du arbeiten kannst, sollen sie dich auch einteilen, sofern nchts anderes dagegen spricht.

Alles Gute,
haisto

Beitrag von tabehaki 15.03.10 - 13:50 Uhr

Genauso sehe ich das auch! Du hättest, wenn du deine Kunden behalten willst, dich Freitag so oder so melden müssen, dass du wieder einsatzfähig bist. Woher soll deine Chefin das wissen und nachlaufen wird dir keiner . Ich hätte es genauso gemacht, wie deine Chefin und ehrlich, du bist Schwanger. In der nächsten Zeit wirst du wahrscheinlich noch öfter ausfallen, da muss sie ja schon rechtzeitig Ersatz besorgen. Irgendwann fällst du ganz raus.

Wie Haisto schon sagte, such das 4-Augen Gespräch mit ihr und erkläre IHR deine Situation, nur SIE kann dir da weiterhelfen oder Probleme beseitigen.

Sie kann ja nicht davon ausgehen, dass du wieder gesund bist, nur weil du dich nicht gemeldet hast!
vg

Beitrag von nicki1971 15.03.10 - 13:18 Uhr

Kann deine Sorgen schon verstehen.

Aber eigentlich meldet man sich doch gesund oder ? Damit die anderen auch wissen, dass man wirklich wieder kommt. So kenne ich das.

Beitrag von nineeleven 15.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo,
ich denke lieber bei beiden Sachen anrufen, also eben auch Bescheid geben, wenn du wieder gesund bist. Machen wir bei uns auch, da es es scheiße ist, wenn sich der Kranke nicht meldet.

Einfach davon auszugehen, dass der wiederkommt wenn er sich nicht meldet ist Mist, da davon ne Menge Planung abhängt.

LG
nineeleven

Beitrag von katrin.-s 15.03.10 - 13:21 Uhr

Ja, das ist doof. Kann Deinen Chef aber verstehen, hätte ja sein können, dass Du doch noch nicht Fit bist und Dich noch ne Woche Krank schreiben lässt und dann hätte er da gestanden.....Gerade weil, Du SS bist. Aber denke, dass er Dich doch jetzt wieder einteilen wird, wo er genau bescheit weisst, dass Du wieder kommst.....
LG Katrin