Wann verreisen mit Säugling?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schniene78 15.03.10 - 13:15 Uhr

Hi,
nun ist unsere kleine Maus seit fast 14 Tagen bei uns und die stolze Oma wünscht sich, dass wir zu Ostern zu ihr kommen. Damit der Rest der Familie (Uropa+Onkel+Cousine mit Kids) die Kleine sehen können.

Nun ist sie Ostern erst 4 Wochen alt und ich bin mir nicht sicher, ob diese Reise nicht zu anstrengend ist. Die Autofahrt würde so 2,5 h dauern. #kratz
Da mein Mann nicht mitkommen kann, müsste ich alleine fahren. Das ist ja alles kein Problem, aber ich will die kleine Maus nicht so stressen.
Was meint Ihr dazu?#kratz

Meine Hebi meinte auch, dass so ab 8 Wochen alles besser eingepegelt ist und dann wäre es fürs #baby nicht so stressig. Denn jetzt kommt sie auch schlecht zur Ruhe, wenn tagsüber zu viel Action war.

Bin auf Eure Meinungen gespannt.
#danke

LG, Schniene78 + Amy Stella 12 Tage #verliebt

Beitrag von babylove05 15.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo

Ich bin mit Darian schon des erste mal mit ca. 2 wochen so "weit" gefahren .... ist alle ne frage der Planung ...

Am besten nach dem Essen fahren ... da schlafen sie miest und sind glücklich und zufrieden....

Wie sind dann über Nacht geblieben und wieder am nächsten tag heim ....

Darian ist es seitdem gewohnt viel zufahren , da meine Eltern nun mal 350km von uns weggewohtn haben bis lezt jahr Nov. bin dann wieder in meine alte Heimat gezogen . Ich find das auch nicht wicklich stress für die Kleinen ... Darian ist schon seit er 6 tage alt ist immer mit mir auf Achse und es hat ihm nie geschaded im gegenteil.... Er ist dadurch super Sozial , passt sich neuen lagen schnell an .... Schläft immer und überall... ist nicht stress anfällig also ich kann nur positvie davon sprechen



lg Martina

Beitrag von marion0689 15.03.10 - 13:24 Uhr

Hey!!

Wir fahren am Samstag auch das erste mal mit dem Kleinen zu Oma, Uroma usw.
Allerdings 850 km #schwitz
Unser Kleiner ist aber auch schon 7,5 Monate alt.

Ich denke, wenn du alles gut organisierst damit du möglichst wenig Stress hast, genug Pausen machst würde das schon klappen.

Aber ich muss zugeben, ich hätte es ( als mein Kleiner noch so klein war ) nicht gemacht. Er hat abends immer sooo geschrien und war so unruhig. Ich denke, da hätte niemand etwas von unsrem Besuch gehabt. Weder meine Familie noch ich und schon gar nicht der Kleine.

Liebe Grüße!!

Beitrag von celi98 15.03.10 - 13:26 Uhr

hallo,

ich glaube, die fahrt wäre weniger ein problem, die wird deine lütte schon verschlafen. ich gaube, stressig könnten eher die vielen leute werden, die alle das baby sehen wollen. wenn du pech hast, shreit sie die ganze zeit, weil ihr das alles zu viel ist. so war das immer bei sarah, wenn mehr als 4 personen im raum waren.

du solltest dir auf jesen fall eine gute trage oder tragetuch einpacken. dort hätte dann deine kleine den nötigen ruckzugsort bei mama.

liebe grüße

sonja

Beitrag von nastja23 15.03.10 - 13:36 Uhr

hallo...

als unsere maus 2 1/2 wochen alt war,sind wir auch zu den schwiegereltern gefahren (1 stunde autofahrt von uns entfernt)...war aber gar kein problem...vor der autofahrt gefüttert und gewickelt...und im auto hat sie geschlafen..war optimal...
also ich denke,dass es gar kein problem sein wird,wenn ihr an ostern hinfahren würdet...

lg
nastja23+milana 6 1/2 wochen#freu

Beitrag von maximama22 15.03.10 - 18:47 Uhr

Bin zwar spät dran aber ich möchte dir meine Erfahrungen mitteilen.

Wir sind in den Urlaub gefahren da war unser Sohn gerade 6 Wochen alt. Es gab absolut keine Probleme. Sind nach knapp 2 Stunden mal abgefahren auf einen Parkplatz und haben eine Runde im KiWa gedreht und danach gings satt und trocken weiter. Im Hotel war er das Vorzeigebaby schlechthin. Nie geweint, war immer brav und hat ab da sogar durchgeschlafen.

Mit unserer Tochter hätte ich das nie machen können. Sie hat schon immer viel geweint und war unzufrieden. Allerdings zu Oma und Opa wäre ich auch mit ihr gefahren.

Also los und mach Oma und Opa ein schönes Ostergeschenk.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von schniene78 15.03.10 - 18:50 Uhr

#danke für Eure Antworten,
ich denke auch, dass Auto fahren klappt bestimmt, nur vor den großen Ansturm hab ich Respekt. Na mal sehen, wie sie sich in den nächsten 2 Wochen so entwickelt.

Schönen Abend Euch!
#danke