Was nun machen? Erbrechen seit 5 Uhr, Durchfall, kein Fieber!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redegewandte 15.03.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

Niklas erbricht seit 5 Uhr. Er bricht in regelmässigen Abständen von einer halbe Stunde bis einer Stunde. Fieber hat er keines aber echt übelriechenden Durchfall, dagegen ist das Erbrochene nur Schleimig gelb/braun und hat keinen Geruch. Essen und Trinken kommt sofort wieder raus.

Ich habe heute morgen direkt beim Kinderarzt angerufen, die meinte nicht vorbeikommen es soll jemand Zäpfchen abholen, es würde ein schwerer Magen Darm Virus umgehen. Um 12 Uhr habe ich ein Vomacur Zäpfchen gegeben. Die Sprechstundenhilfe meinte wohl, das hilft gegen das Erbrechen und ich soll nach 2 Stunden dann Schluckweise Wasser/Tee mit Traubenzucker geben. Jetzt ist es 14 Uhr, er schläft momentan hat schon zweimal im Schlaf erbrochen und ich sehe keinerlei Besserung. Er ist aber soweit fit, nicht apatisch, Flüssigkeit ist NOCH in Ordnung.

Ich mache mir solche Sorgen, könnte es sein, dass dieses Vomacur einfach nicht hilft? Oder ist es am Ende gar kein Magen Darm Virus?

lg
redegewandte

Beitrag von knutschy 15.03.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

also da die Sprechstundenhilfe meinte nicht vorbeikommen würde ich aber auf jedenfall nochmals anrufen und halt berichten das ebend das Zäpfchen nicht hilft, vielleicht sollt ihr dann doch rum kommen damit die Ärztin dein klein Untersucht.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Beitrag von redegewandte 15.03.10 - 14:15 Uhr

Ja ich bin mal gespannt was die dazu sagt....ich finde es nämlich über den langen Zeitraum echt bedenktlich. Mache mir Sorgen, dass es doch was anderes ist!

Lieben Dank!

Beitrag von knutschy 15.03.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

das glaube ich Dir.

Finde es auch komisch das Sie meint das Du nicht vorbeikommen sollst. Zur Not würde ich an deiner Stelle wenn es dich mehr beruhigt auch so einfach dort aufschlagen und dann halt sagen das Zäpfchen nicht wirkt und Du möchtest das er Untersucht wird. Kannst dann ja mal berichten was raus gekommen ist. (per PN)

Finde es immer traurig das sowas oft so "leicht" genommen wird. Dabei trocknen die klein halt noch schneller aus, das geht oft so Ruck zuck, drum besser immer einen Arzt schauen lassen.

Liebe Grüße und Gute Besserung.

Beitrag von gluecksschnecke 15.03.10 - 14:43 Uhr

Hallo.

bei uns das Gleiche. Der Kinderarzt sagt, "es muß raus" und "man gibt heute nichts mehr". Vincent hat seit Donnerstag Brechen, Durchfall und keinen Appetit, aber da er nicht lethargisch ist, sollen wir nicht vorbei kommen (allerdings ist seine Brechfrequenz nicht so hoch, wie bei euch).

Wir sollen ihm viel zu trinken geben (Elektrolyte und Traubenzucker) und sonst wird nichts gemacht :-(.

Lg Elvira

Beitrag von chrilli 15.03.10 - 14:45 Uhr

Hallo !

Wir haben es auch gerade hinter uns. Das Zäpfchen hat bei uns auch nicht gleich angeschlagen. Jonas hat eine Nacht erbrochen und am nächsten Tag Durchfall. Das war Samstag und jetzt hat er so laaaaangsam wieder Appetit. Ich habe ihm eine Elektrolytlösung (von Humana) gegeben in kleinen Schlucken alle paar Minuten mit einer Spritze (die, die bei dem Nurofensaft dabei ist, das hat gut geklappt) und ihn auch ganz gut wieder aufgepäppelt. Wenn er essen mag kannst Du etwas geriebenen Apfel (eine Weile stehen lassen und braun werden lassen) anbieten, später dann Banane mit Zwieback zermanscht. Kamillentee mit etwas Traubenzucker ist auch i.O.
Mach Dir nicht so dolle Sorgen, ich weiß man leidet so mit, aber morgen geht es bestimmt wieder besser. Achte nur darauf dass er trinkt, das wird schon!

LG #liebdrueck

Beitrag von redegewandte 15.03.10 - 14:50 Uhr

Ich danke euch für die aufmunternden Worte und das ich jetzt weiß, dass eure Verläufe so ähnlich sind! Er schläft noch, normalerweise wäre er jetzt mit seinem stündlichen Erbrechen dran (er geht da ganz pünktlich nach Uhr...). Ich habe jetzt Pfefferminztee mit Traubenzucker gemacht und hoffe, dass er das nicht ausbricht wenn er erwacht!

Lieben Dank euch allen!

redegwandte

Beitrag von redegewandte 15.03.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

ich halte euch auf dem Laufenden!
da Niklas weiterhin im 1stündigen Rhytmus erbrochen hat sind wir dann doch zum Arzt geladen worden.
Er hat wohl einen Norovirus (wars der?) und wir haben schon eine Krankenhausüberweisung für heute Nacht bekommen, falls er weiterhin die Flüssigkeit erbricht. Ohmann der arme Kerl, hat sich vom Arzt auch ohne Probleme untersuchen lassen, das gab es noch nie!

lg
redegewandte