Was soll die Haushaltshilfe tun ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von axaline 15.03.10 - 16:20 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe ja seit nunmehr fast zwei Woch eine professionelle Haushaltshilfe (Pflegedienst) im Haus, der mich unterstützen soll und mir die Hausarbeit , sowie nachmittags die Kinderbelustigung abnehmen soll.

Irgendwie habe ich aber nun das Problem, ich weiß garnicht was ich der Haushaltshilfe vormittags zu tun geben soll !
Sie macht sauber und kocht das Mittagessen, aber alles nur auf Anweisung. Nach ner Stunde, weiß ich immer garnicht, was ich Ihr noch für arbeiten auftragen soll !

Habt ihr Ideen ?
Was kann man machen lassen und was wäre unverschämt ?
Ich bin damit überfordert und die Hilfe ist unterfordert !

Bitte mal um ein paar Vorschläge !

Gruß Janine

Beitrag von babe2006 15.03.10 - 16:22 Uhr

Hallöchen,

wäsche waschen, bügeln, putzen, fenster putzen, essen kochen usw.


also sorry, aber unverschämt finde ich gar nix... die wird dafür bezahlt, von daher... man mag mich jetzt steinigen... aber ich denke nunmal so...

Beitrag von s.klampfer 15.03.10 - 16:48 Uhr

Ja ich denke ganau so. Wenn sie die arbeit nicht mag sagt sie es eh oder geht.

Haushaltshilfe ist dafür da das sie dich unter die arme greift.
Wie babe2006 schon sagte, waschen, fenster putzen... usw.

Viele grüße
bine

Beitrag von sunshine_dani 15.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

Also ich hatte noch nie eine Haushaltshilfe aber wenn ich meinen HH anschaue, da gibt es doch immer was zu tun!! Aufräumen, sauber machen, wäsche waschen, bügeln, kochen und soweiter da hat man doch wenn man sich Zeit lässt den Vormittag über gut zu tun oder etwa nicht??

LG

Beitrag von kleenerdrachen 15.03.10 - 16:27 Uhr

Wenn sie unterfordert ist, dann frag sie doch, ob sie dir bei Dingen helfen kann, die du schon lange vorhattest, aber nie geschafft hast, zum Beispiel mal deinen Kleiderschrank ausmisten, oder endlich mal den alten Schrank neu streichen...
Außerdem kann sie dir bei der Wäsche und beim Einkaufen helfen, ihr könnt ja mal Kuchen backen, das Bad und die Küche nem richtig gründlichen Frühjahrsputz unterziehen. Dabei teilt ihr euch in die Aufgaben, du machst die einfachen Sachen wie Arzneischrank aussortieren (sollte man eh zwei mal im Jahr) oder mal deine Kosmetik ausmisten und sie kann dir die Dinge abnehmen, die du zur Zeit nicht kannst, wie Badewanne putzen und Spiegel polieren.

Zu zweit macht das eh viel mehr Spaß ;-)

Beitrag von miau2 15.03.10 - 16:29 Uhr

Hi,
wieso ist die denn so lange da, wenn keine Kinder da sind? Bei mir wurden keine Zeiten genehmigt, wo keine Kinder da waren (also die Zeiten, wo der Kleine im Vorkindergarten war gabs keine Hilfe).

Von daher hatte ich das Problem nicht - wenn nicht geputzt o.ä. wurde wurde halt das Kind betreut.

Unverschämt wäre, sie mit einem verzogenen Hund Gassi gehen zu lassen.

Ansonsten ist sie für alles da, was du sonst machen würdest. Wie schon gesagt wurde - Kochen, Waschen, Putzen, Bügeln, Fenster putzen, Kinder animieren, aufräumen...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von monab1978 15.03.10 - 16:29 Uhr

Das ist heftig für mich zu lesen...

Ich bin in der 35. SSW, mein Sohn ist 16 Monate, ich hab mir den Fuss gebrochen, SS Diabetes, Cholestase und muss Heparin spritzen. Mein Mann ist seit 4 Wochen auf Dienstreise und ich hab hier keine Familie... seit 3 tagen versinke ich im Dreck, schaffe es grade so meinen Sohn zu versorgen und die KK lässt sich Zeit mit den Anträgen und sieht nicht mehr als 4 stunden täglich Bedarf.

Und andere, wie du, bekommen die maximale Stundenzahl. Das versteh ich nicht! Hier gehts ums eingemachte und andere müssen sich dann noch was ausdenken... Naja, macht mich grad voll sauer!

Beitrag von babe2006 15.03.10 - 16:32 Uhr

Ich verstehe deine Aufregung...

aber bei mir, hätte der FA das sofort mit der KK abgeklärt und er sagte auch innerhalb von 1 Stunde hätte er die Genehmigung...

also mach mal bissi Druck...

aufregen bringt dich so auch nicht weiter...

lg

Beitrag von monab1978 15.03.10 - 16:36 Uhr

Du bist lustig, sorry!

ich sitze seit 9 Uhr hier und telefoniere. Arzt, KKH. KK, Wieder Arzt, Familienhilfe, Anwalt vor und zurück. Und glaub mir, den Arsch von der KK hab ich schon durchgekaut. Das hat den ehrlich gesagt noch missmutiger gemacht und der macht jetzt aus Trotz Dienst nach Vorschrift...

Dazwischen muss ich ab und an ein bisschen weinen, wenn ich dran denke, dass das für meinen Sohn unglaublich schlimm sein muss alles. Und das sind unsere letzten Wochen ohne kleinen Bruder!

Beitrag von babe2006 15.03.10 - 16:38 Uhr

Ja sorry, kann nur sagen wie es bei mir gewesen ist...

habe die HH nicht ins anspruch genommen...

würde dir gerne helfen, aber wüsste auch nicht wie...

Dann gib einfach nicht auf!!!! Mehr können wir hier an unseren PC´s auch nicht tun... sorry

Beitrag von axaline 15.03.10 - 16:47 Uhr

Entschuldige bitte, aber ich bekomme auch nur vier Stunden tägl.
2 Std. vormittags
2 Std. nachmittags für die Kinderbelustigung !

Da mein Man aber auch immer mithilft wenn er da ist, kann ich eben nicht immer ausreichend arbeit für die 2 Std. morgens bieten ! Da die HH total zügig ist !

Es tut mir leid, daß es Dir so geht, aber ich kann da nichts für und sojemand wie ich hat genauso Anspruch wie Du.
Ich muss auch Bettruhe halten, auch wenn ich *nur* Vorzeitige Wehen habe und eine verküzten Cervix !
Es ist unfair sich darüber zu beschweren !
Übrigens habe ich mich nicht an den Antragsweg der KK gehalten und habe so meine Hilfe sofort bekommen , habe nämlich selbst den Pflegedienst beauftragt !
Und es wird auch Anstandslos bezahlt !!!

Gruß axaline !

Beitrag von 19jasmin80 15.03.10 - 17:02 Uhr

Also mir würde ja so einiges für die Haushaltshilfe einfallen :-p;-) wie z.B. das leidige Thema Bügeln #schwitz

Gibt es denn irgendwelche Vorgaben/Angaben was Haushaltshilfen nicht machen sollen?

Beitrag von ninjap 15.03.10 - 16:34 Uhr

hallo janine,

eine bekannte hatte auch eine zeit lang eine haushaltshilfe, ich war da immer ganz neidisch,weil die halt auch immer ihre einkäufe erledigt hat, als ihr kleiner noch ganz frisch war.
nicht nur lebensmittel/getränke use. sondern auch großelektro/möbel! vielleicht hast du da ja noch bedarf und kannst deine hh einspannen??
:)

lg,ninjap

Beitrag von latonia 15.03.10 - 18:10 Uhr

Hallo

Oje so eine hatte ich auch mal am Anfang. Sie sah nicht was es zu tun gab

Meine jetzige kommt um halb 12. Dann macht sie im untern Stock alles sauber (kehren, wischen, Bügelwäsche) wenn die ersten Kinder kommen steht immer ein Snack bereit. Dann werden Hausaufgeben gemacht. Wenn das Wetter es zulässt gehen sie am Nachmittag raus.
Die Fenster hat sie auch alle geputzt, Kinderzimmer aufgeräumt ach halt alles was so anfällt

SAG was du willst

LG Iris mit dem *frechen #ei* 35.ssw