fragen zur hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyboom83 15.03.10 - 16:27 Uhr

huhu mädls. hab da mal paar fragen zwecks hebammen, für was brauch man die eigentlich so ganz genau? worauf muss man achten?
ich hab da 0 ahnung, hab da so ein büchchen von der fa bekommen wo welche in der umgebung drinnen stehen, am besten eine wo in der nähe ist oder??? aber das problem ist das die anscheinend kein gvk macht, kann ich das dann woanderst machen?
bin grad ein bisschen überfordert mti dem thema, hilfeeeeeeeeeeeeeeee lol

lg babyboom

Beitrag von kleenerdrachen 15.03.10 - 16:33 Uhr

Wofür willst du die Hebi?

Klar, eine die nen GVK macht- kannst du bei ihr dann auch die Rückbildung machen?Begleitet sie dich zur Geburt? Willst du evtl schon Vorsorgeuntersuchungen machen lassen?

Ich weiß, noch mehr Fragen ;-)

Generell kannst du den GVK bei ner anderen Hebi machen als die Nachsorge, ich finds aber schön, wenn man die Hebi kennt. Mein GVK wurde im KH gemacht von den Hebis, die dort arbeiten, man hat so alle mal kennengelernt- zumindest mal gesehen. Das fand ich gut. Aber wenn dein KH mit Beleghebammen arbeitet, dann musst du dir dafür jemand suchen, der dich zur Geburt begleitet.

Eine Nachsorgehebi würde ich immer wieder nehmen, die hilft dir im Umgang mit deinem Baby, ist bei Fragen für dich da und kontrolliert in den ersten Wochen daheim das Gewicht und die Entwicklung deines Babys. Da würde ich drauf achten, dass die NAchsorgehebi auch Rückbildung mit anbietet.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!