irgendwas hab ich falsch gemacht Käsekuchen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von blahblah 15.03.10 - 16:43 Uhr

Hallöchen!
Ich hab gestern Käsekuchen gebacken , das erste mal ohne Käsekuchenhife oder sonst ein Wundertütchen.

Als ich den dann heute angeschnitten habe musste ich feststellen das die Käsemasse sich irgendwie nicht richtig verbunden hat.

Sie ist in 2 Schichten fest geworden , oben Quark und unten keine Ahnung?! Eischnee und Milch oder so.

Ich hab zuerst Eischnee von 4 Eiklar gemacht, dort kam dann 2 Eigelb rein und dann wurde 1/2 l Milch die ich mit Zucker aufgekocht hatte dazugegossen. Anschließend musste das abkühlen...Dann kam es auf den vorgebackenen Boden und bei 130°C 90 Minuten in den Ofen

Was hab ich denn falsch gemacht?

LG

die#bla

Beitrag von gedankenspiel 15.03.10 - 16:57 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt ja abenteuerlich ;-)

Da fehlt irgendwie total die Bindung. Ich mache meinen Käsekuchen immer mit Quark, der wird super.

Insgesamt ist deine Masse sehr flüssig - der Eischnee, in den die Eigelb und die Milch kommen, fällt doch auch wieder zusammen.
Bist du sicher, dass die Reihenfolge stimmt?
Könnte mir am ehesten vorstellen, dass das Eiweiß am Ende vorsichtig untergehoben wird - aber auch dann wäre ich bei diesem Rezept kritisch.

Wenn du ein "narrensicheres" Rezept für einen Käsekuchen ohne Boden brauchst, sag einfach Bescheid.
Als Wundertütchen kommen da 2 Packungen Vanillepuddingpulver rein, die du aber auch weglassen und durch Speisestärke und echte Vanille ersetzen kannst.

LG,
Andrea

Beitrag von flying-phoenix 15.03.10 - 16:58 Uhr

was du falsch gemacht hast, kann ich dir nicht sagen, mir klingt das ganze rezept zu kompliziert. #aerger

probier mal mein idiotensicheres, das krieg auch ich hin. :-)

1 pfund quark
1 päckchen vanillepudding
1/2 l milch
200 g zucker
2 eier

alles vermengen, auf einen mürbeteigboden (nicht vorgebacken) und dann bei 175° umluft eine stunde backen.

wird immer was! #pro

Beitrag von tina.78 15.03.10 - 19:09 Uhr

Das Rezept habe ich auch.

Klappt immer #pro

LG Tina

Beitrag von blahblah 15.03.10 - 18:26 Uhr

#klatsch, ja klar 300 gramm quark sind auch noch drin...

LG

die#bla

Beitrag von schinoba 15.03.10 - 18:43 Uhr

mein käsekuchen ohne boden

1 kg magerquark
6 EL Grieß
Saft einer zitrone
1 backpulver
2 vanillinzucker
400 g zucker
4 eier
250 g butter / oder backmagarine

erst das flüssige mischen, dann das trockene mischen

dann alles vorsichtig vermischen

in eine springform (den boden mit backpapier spannen / rand einfetten)

bei 200 ° für ca 1 h in die röhre,

stäbchenprobe


fertig


der beste der welt meine männer stehen drauf und fünktioniert sogar in einem gas herd

schinoba