Scharlach bei Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von scharline 15.03.10 - 16:52 Uhr

Meine Tochter hat mit einem Kind gespielt, das zwei Tage später positiv auf Dcharlach gestestet wurde. wann müsste ich was bei ihr bemerken und wie äußert sich das????

Leicht panische Grüße
Scharline

Beitrag von bichi1103 15.03.10 - 18:42 Uhr

hallo,es äussert sich oft anders.meine tochter hat 5 mal scharlach gehabt.
5 mal verschieden.
einmal nur rote zunge (himbeerzunge)
dann ausschlag in den leisten gegenden.
dann mal fieber und halsschmerzen.
dann so wie magen darm infekt.
dann fieber ausschlag und rote zunge.

es äussert sich bei jedem anders.
es hat aber eigentlich immer mit halsschmerzen begonnen.

Beitrag von janiki020305 15.03.10 - 21:14 Uhr

Unser Sohn hat ständig Scharlach - ist halb so wild! Der Arzt macht ja sofort nen Abstrich und gibt dann ggf. Penicillin. Nach 24 ist der Spuk dann vorbei und das Kind kann niemanden mehr anstecken.
Bei uns äußert es sich aber auch verschieden - meist fängt es mit Halsschmerzen/ Fieber/ Erbrechen an.
Mach Dich nicht verrückt, ist echt nicht so tragisch!
LG

Beitrag von carlotka 15.03.10 - 22:52 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte bis jetzt 3mal Scharlach.

Sie hatte immer ein feines Exanthem, dass am Stamm anfing, sich das Gesicht hocharbeitete und dann an die Extremitäten ging. Ca 1 Tag vorher war ihre Temperatur erhöht und Husten, Halsschmerzen.
Nach dem Exanthem kam dann die rote Zunge dazu.
Nach 24h Antibiotikabehandlung ist Scharlach nicht mehr ansteckend.
Inkubationszeit ist so ca. bis 3 Tage.
Keine Panik, alles halb so wild.

Grüße und gute Besserung
Sabrina

Beitrag von worker7 04.04.10 - 21:36 Uhr

meine tochter hatte gar keine symptome.......glück gehabt. aber die kiä hat nen test gemacht da ich starke halsweh hatte und sie war auch positiv obwohl sie keinerlei symptome hatte. panik brauchste nich haben. gibt antibiotika und vierundzwanzig stunden danach ist man ansteckungsfrei...........
bei mir waren dann auch die halsschmerzen weg.....
lieben gruss
sandra