Langsam glaube ich, im Osten wollen sie einen nur veräppeln... SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 17:21 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von yale 15.03.10 - 17:25 Uhr

Das hat nichts mit dem osten zu tun,im Westen gibts genauso Deppen.

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 17:31 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von live.free 15.03.10 - 17:27 Uhr

Glaube eher, dass es am Arzt liegt und nicht am "Osten". ;-)

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 17:34 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von peg83 15.03.10 - 17:39 Uhr

Also ich wohne auch im Osten( hört sich finde ich nach 20 jahren Wiedervereinigung doof an).

Wohne sehr ländlich aber ich habe in 7 Km entfernung 3 Frauenärzte, in 25 km bestimmt auch 19 Stück in meiner 1 ss bin ich auch 50 km gefahren, was ich mir diesmal nicht antue und im osten doch einen Super FA gefunden habe, top wirklich. man muß zwar die extra ultraschalls zahlen, bei der letzten SS mußte ich nichts zahlen was aber auch daran hängen kann das meine plazenta am muttermund lag udn ich immer blutungen hatte, also hat er immer geschaut.

Denke zwar bei ihm jetzt auch, da snicht nur die 3 Screenings gemacht werden, sondern er alle 4 Wochen nachschaut, mal sehen

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 18:03 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von peg83 15.03.10 - 18:20 Uhr

oh ja, naja die überfüllung gibts bei uns nicht, eher beim haut und Augenarzt, und nicht zu vergessen den einzigen kinderarzt, wartezeit schöne 4 stunden. Mit termin saß ich aber auch schonmal 3 stunden.

hatte mir dann einen kinderarzt gesucht mußte ich zwar 25 km fahren, aber auch ohne termin, anrufen, sie haben gesgat wann udn wartezeit mit kranken kind max 5 min, sowas von entspannend, aber leider hat sie geschlossen, udn ich muß wieder in die überfüllte praxis rennen.

naja dann hattest wenigstens du glück mit den FA

Beitrag von peg83 15.03.10 - 17:33 Uhr

ICH WOLLT DAS AUCH GERADE SAGEN ES GIBT SOLCHE UND SOLCHE FRAUENÄRZTE UDN WENN MAN NICHT ZUFRIEDEN IST SOLLTE MAN ALS FRAU EINFACH WECHSELN:

MEIN ERSTER FRAUENARZT( BEIM 1 KIND) HAT ANSTATT DEN ZEUGUNGSDATUM DAS DATUM GENOMMEN ALS TAG DER ERSTEN REGELBLUTUNG.

ich war da natürlich so durch den Wind weil ich schwanger war das ich dies erst ein paar tage später richtig gelesen habe, so ändern konnte man nichts mehr dran, im Mutterpaß standen falsch daten also in der 10 SSW ( daten die mit der 6 SSW gepaßt hätten), nichts passte und ich habe gewechselt. Ende vom lied ich war 2 mal grundlos beim zuckertest, weil das kind immer 2 wochen vorraus war, der Arzt wußte es zwar das es falsch ausgefüllt worden ist aber hat sich daran halbwegs gehalten weil man sowas ja nicht ändert.

Und der Arzt war aus dem Westen.

Dann soll doch deine Schwägerin in die Klinik zum CTg und ihre bedenken wenigstens jetzt äußern.

LG peg

Beitrag von ann75 15.03.10 - 17:59 Uhr

Die schreiben doch immer das Datum der letzten Regelblutung rein?! Da man ja das Zeugungsdatum in den seltensten Fällen weiß... Daher wird ja der Entbindungstermin auch immer mit den plus 14 Tagen gerechnet.
Ich finde, das hat alles nichts mit Ost und West zu tun (im Gegenteil, im Osten sind die meisten Kh besser ausgestattet, als im Westen).

Beitrag von peg83 15.03.10 - 18:05 Uhr

ich wußte den tag der letzten regel nicht merh aber genau die 2 tage andem er entstanden ist, deswegen, ist mir shcon klar das man nach den 1 tag der letzten regelblutung geht.

icvh finde hier ist es relativ gleich die klinik im Westen hat ne bessere austattung wie hier, denke kommt wirklich drauf an wo man ist

Lg peg

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 18:10 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von juju277 15.03.10 - 18:57 Uhr

Hi,

also bei mir wurde in beiden Schwangerschaften die ET's korrigiert, da ich überlange Zyklen habe.
Also dass man da nix mehr ändern kann, wenn einmal ein ET drin steht ist mir neu.
In meiner jetzigen Ss wurde der Termin auch um 10 Tage korrigiert, anders macht es doch auch gar keinen Sinn #kratz.

Merkwürdige Ärzte habt ihr hier zum Teil #schock#zitter.

LG juju

Beitrag von inge79 15.03.10 - 17:40 Uhr

Also ich komm auch aus´m Osten und bin wirklich zufrieden mit meiner FÄ. Sie nimmt sich immer Zeit, egal wie bedeppert meine Fragen oder Ängste sind.

Und falls ich mit ihr ne zufrieden wäre, könnt ich zu ner anderen FÄ gehen, die von ihr ca. 500 m entfernt ist und der Ort hat max. 10.000 Einwohner ;-)

LG

Beitrag von rockygirl 15.03.10 - 18:30 Uhr

Hi,

also ich versteh die Verbindung zwischen der Geschichte deiner Schwägerin und dem Osten nicht #kratz. Nur weil deine Schwägerin zu feige, träge oder ähnliches ist, um sich ne anständige ärztliche Aussage über den Zustand ihres Babys zu holen ist jetzt der Osten schuld??? Vielleicht ist ihr Arzt ja ne Niete, aber wenn sie dahin geht, ist sie doch selbst Schuld! Und mal ehrlich, wenn dir jemand sagt, dass mit deinem Baby was nicht stimmt, gehst du nach Hause und wartest bis es geboren wird, um nachzuschauen#klatsch.
Also sorry, es gibt sicher einige Dinge die im Osten zu beanstanden sind, aber hier ist wohl eher deine Schwägerin zu beanstanden!

Lg rockygirl

Beitrag von .mami.2010. 15.03.10 - 18:46 Uhr

Hallo,

genau das denke ich auch, SIE lässt das mit sich machen und der OSTEN ist schuld...

lg

Beitrag von simone-83 15.03.10 - 18:41 Uhr

du bist auch 26 jahre wie ich.... und wenn du mal ehrlich bist, hast du doch damals (als die mauer noch stand) noch gar nichts wirklich mitbekommen. ob du nun im osten oder westen aufgewachsen bist...

die vorurteile gegen die jeweils "andere region" hat unsere generation doch nur durch unsere eltern vermittelt bekommen.

denke, ob ost oder west, deppen gibt es überall.

lg

Beitrag von mandy.bohne01 15.03.10 - 18:48 Uhr

Ist ja nicht so toll,

aber ich wüsste nicht, was das mit dem "osten" zu tun haben sollte?
Find ich nen bissl überflüssig die Aussage.

Beitrag von luckylike 15.03.10 - 21:53 Uhr

hallo

das hat nichts mit veräppeln zu tun , das ist einfach ein blöder arzt den ich schon längt gewechslet hätte.
finde eher deine schwägerin etwas komisch, wenn sie das mitmacht.

ich bin auch im osten und meine FÄ ist top die macht mich eher kirre mit ihrer übervorsorge.

vg lucky

Beitrag von virginiapool 15.03.10 - 22:54 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.