Zweite Katze ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von holly_7 15.03.10 - 17:56 Uhr

Hallo,

wir haben seit 5 jahren eine ca. 5,5 Jahre alte Katze und genau so lange einen ungefähr gleichaltrigen kleinen Hund.
Nun überlegen wir, uns noch eine Katze anzuschaffen. Habe allerdings die Befürchtung, dass sie sich nicht vertragen.
Was würdet ihr mir raten? Katze oder Kater? Wie alt? Welche Konstellation klappt wohl am Ehesten?
Zu unserer Wohnsituation muss ich noch Folgendes sagen: Meine Familie lebt Tür an Tür in mehreren Häusern nebeneinander. D.h., Hund und Katze gehören quasi uns allen, obwohl jeder eine "Haupt"-Bezugsperson hat - die der Katze bin ich, das hat sie sich selbst so ausgesucht. Ich habe aber natürlich nichts dagegen...
Trotdem ist sie Freigänger und hält sich auch täglich nebenan auf, am Liebsten dort, wo jemand zu Hause ist. So ist sie fast nie allein und die Situation ist meiner Meinung nach sehr praktisch, weil immer jemand da ist, der im Notfall oder im Urlaub auf das Tier aufpasst. Und gerade weil sich immer jemand kümmern kann, denke ich, dass wir noch eine Katze aufnehmen könnten, möchte aber natürlich nicht, dass meine "Alte" darunter leidet.
Also, vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich?
Vielen Dank!

Liebe Grüße
Holly

Beitrag von melly21 15.03.10 - 18:58 Uhr

Hallo wir haben insgesamt 3 Katzen bzw.2 und einen Kater!
Wir hatten erst unsere Püppi und später kam dann noch die Nisse und danach der Mogli #freu
Die 3 haben sich am Anfang etwas dazwischen gehabt und heute teilen sich die 3 jede Nacht die Couch.
Manchmal kloppen sich die 2 Damen aber unser Kater ist sehr ruhig und mag keine Kinder#schwitz
Ich würde es versuchen!
Lg

Beitrag von herzensschoene 15.03.10 - 19:45 Uhr

hallo holly,

ich bin ins tierheim gegangen und habe meinen kater genau beschrieben und die umstände, in der die zweite katze leben wird. sie haben mir dann mehrere tiere empfohlen und ich habe mein herz sprechen lassen. der kater ist geschätzte vier jahre alt, die neue katze zwei.

wichtig ist, dass ihr die tiere selber machen lasst. also nicht einmischen solange kein blut fließt. ich weiß nicht wie groß euer hund ist. katzen können hunden ganzschön wehtun. daher wichtig: alle tiere ständig beobachten, vielleicht in der ersten nacht räumlich trennen.

bei uns hat es sehr gut geklappt. der kater hatte den hund schon erzogen, sodass der sehr vorsichtig die neue katze begrüßte. von der neuen katze war er dermaßen begeistert, dass er ihr regelrecht auf die nerven ging mit seinen annäherungsversuchen .

die drehte sich dann kurz mal um und tachtelte ihm eine und der kater zog beleidigt ab.

ich wünsche euch viel spaß mit eurem zuwachs.

viele grüße maren

Beitrag von holly_7 16.03.10 - 18:19 Uhr

Die Entscheidung ist gefallen...
es wird noch eine kleine Dame werden, wenn alles klappt, kann sie nächste Woche bei uns einziehen.

LG
Holly

Beitrag von herzensschoene 16.03.10 - 18:22 Uhr

das ist ja schön. ich wünsche euch viel spaß mit dem neuen familienmitglied.

viele grüße maren