was hilft noch bei Magen-Darm-Virus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ann75 15.03.10 - 18:20 Uhr

Hallo,

meine dreijährige Tochter kämpft seit gestern abend mit einem fiesen Virus. Noch immer, wie die ganze Nacht, windet sie sich vor Bauchweh und kommt null zur Ruhe. Alle halben Stunde bricht sie. Ich habe ihr ein Vomacur-Zäpfchen gegeben, sie hat Kamillentee getrunken und ein paar trockne Cornflakes gegessen, aber es zeichnet sich keine Besserung ab. Vor allem von dem Zäpfchen hätte ich mir mehr versprochen. Mir graut es schon vor der Nacht, letzte Nacht war sie von Mitternacht bis halb sechs wach. Da ich im ersten Trimenon schwanger bin, haut mich gerade die Erschöpfung vom Stamm, mein Mann muss aber arbeiten, der kann sich ja auch nicht sie Nacht um die Ohren schlagen... Noch jemand einen guten Tipp auf Lager?
#danke

Anne

Beitrag von woodgo 15.03.10 - 18:25 Uhr

Hallo,

wir machen es immer so:

Kamillentee mit etwas Traubenzucker, aber löffelweise und kalt geben, Cola, auch löffelweise und nicht zu viel, wenn es dann etwas besser geht, dann Salzstangen, Filienchen, Zwieback, Knäcke, Banane und wenn es dann noch besser geht mache ich Zwieback und Banane mit ein klein bisschen Butter und Kräutertee (ein paar Löffel) das ganze zu einer Pampe zermatschen, sieht komisch aus, schmeckt aber ganz lecker;-)

Gute Besserung

Beitrag von keinplanvonnix 15.03.10 - 18:26 Uhr

Hallo Anne,

als mein Kleiner das vor Drei Wochen hatte, hatten wir auch die Zäpfchen haben aber nicht so geholfen. Habe ihm Löffel weiße verdünnten Apfelsaft gegeben und wenn er wat essn wollte Salzstangen, hat bei uns super geklappt mit den Zäpfchen zusammen.
Ach und den Bauch nicht kalt werden lassen, wenn wir draußen waren oder der Bauch zu kalt wurde kam alles retoure.

Alles Gute und gute Besserung.

Man sagt immer ein Virus kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage.

LG

Beitrag von jeannylie 15.03.10 - 18:45 Uhr

Hallo,
auf der Hömopathischen Seite kann ich Dir nicht gut helfen, ich kenne mich nur mit Medikamenten aus :-)
Die Vomacur (ist Vomex nehme ich an) helfen ja nur gegen Übelkeit.
Gegen Darmkrämpfe hilft Buscopan (wie viel eine 3 jährige nehmen darf mußt Du erfragen) wirkt bei Schmerzen der glatten Muskulatur ( also z.B darm) dann hat Sie wenigstens keine Bauchschmerzen mehr. Sollte auch zu ein wenig Schlaf führen.
Bei Durchfall diesen am besten rauskommen lassen..
auch gern genommen "Perenterol" zur Stabilisierung der Darmflora. Hilft uns gut. Die Kapseln kann man öffnen.
Ansosnten alles was man kennt... Trinken nicht vergessen und Wärmflasche. Auf Essen kann man verzichten wenn die Mäuse nicht wollen.
Gute Besserung.

Beitrag von katjahdd 15.03.10 - 19:49 Uhr

Wir hatten letzt Woche auch mal wieder das Vergnügen.
Wenn unsere Kinder dann überhaupt essen wollen, gibt es Zwieback, trocken Brot oder zerdrückte Banane.
Medis haben sie Vomacur und eine Elektrolytlösung bekommen mit Bananengeschmack.#mampf

Was ich noch empfehlen würde wäre ein Wärmekissen für den Bauch, also so eins mit Körnern.

Wünsch euch eine gute Besserung.