Widerliche Trotzphase - mit fast 6 Jahren...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jeannylie 15.03.10 - 18:23 Uhr

Hallo Zusammen,
eine ganz typische Entwicklung ist das ja wohl nicht für einen fast 6 jährigen? Hat einer von Euch auch schon die Erfahrung gemacht?
Mein Sohn - der immerhin ja auch im Sommer in die Schule kommt - ist im Moment sowas von unleidlich. Anstrengend! Normalerweise war es immer so, dass er - trotz Sturkopf - auf Erklärungen gut reagiert hat. Wenn man ihm also einleuchtend erklät hat warum gewisse Dinge sein müssen war es kein Problem.
Seit neuestem ist ALLES ein Problem, nichts will er mehr und schon gar nicht das was Mama und Papa wollen. Ich könnte mal ein Band bespielen mit unseren häufigsten Sätzen "Red anständig mit Mama" "Ich schrei Dich auch nicht an" oder "Dann sind wir halt gemein".
Erschwerend kommt hinzu, dass er vor 3 Wochen mit Oma im Urlaub war (näher muss ich glaube ich nicht darauf eingehen - jeder kann sich vorstellen was das bdeutet) wo es wirklich NUR nach seiner Nase geht. Seitdem ist das Kind versaut...
Gern schreit dann auch mal laut (z.B im Restaurant wenn er sitzen soll) "Ich will zu Omaaaaaaaa" oder "Du bist blöd Mama".

Hach ja...kennt Ihr das? Was kann man da machen außer versuchen ruhig zu bleiben??
LG
Jeannylie

Beitrag von bichi1103 15.03.10 - 18:31 Uhr

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das ich das Alter 6 am liebsten übersprungen hätte.
Meine beiden Mädels waren mit 6 so schlimm wie sonst nie.
Genau wie du beschrieben hast.

Sage auch zu Freunden warte mal bis sie 6 sind und später kommen sie meist und sagen das ich recht hatte.

Viel Spaß und noch viel Geduld :-)

Beitrag von babybaer4 15.03.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

ja kann ich nur bestätigen.
Unsere Anna war am schlimmsten als sie 6j alt war.
Aber wenn diese Phase überstanden ist kommt erstmal eine lange Phase "Ich bin ein Erziehungsprofi,natürlich mit ein paar Ausnahmen":-p
Wir sind momentan sehr zufrieden mit Anna ,aber die nächste anstrengende Phase klopft schon an,die mit den Hormonen#zitter.
Lass mir noch ein paar Jahre Zeit damit ich sagen kann ob die 6j Phase am schlimmsten war oder die ca 10-16j Phase;-)

Lg Sabine

Beitrag von steffi-schatz 15.03.10 - 19:02 Uhr

Prima ich dachte schon ich wäre alleine mit dem Problem, Tipps hab ich nicht also Durchhalten#liebdrueck

Beitrag von danja1983 15.03.10 - 19:19 Uhr

Na toll, meine ist erst 5 und ist schon furchtbar.
Kann ich mich dann nächstes Jahr einweisen lassen?

Beitrag von jeannylie 15.03.10 - 20:49 Uhr

Wir bilden dann eine Gemeinschaftsanstalt...#rofl