Wärme oder Kältebehandlung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bibi28 15.03.10 - 18:27 Uhr

Hallo,
ich habe mir vor 2 Wochen den Arm geprellt und nun seit gestern wieder stärkere Schmerzen.
Hab "damals" eine Salbe bekommen, die ich auch seit gestern wieder anwende, aber irgendwie wird es immer schlimmer.
Hab keine große Kraft mehr im Arm, kann nix "annähernd" schweres heben.
Was ist denn "für jetzt" - heute Abend besser? mal bischen Eis drauf oder eher Wärme (Rotlicht) ???
Morgen habe ich, wegen was anderem, Krankengymnastik/Massage, da werde ich dann mal näher fragen.
Ist es eigentlich normal, dass sich eine Prellung/Verstauchung so lange hinzieht?
Gruß.
Bianca, mit ziemlich schmerzendem Arm

Beitrag von mansojo 15.03.10 - 19:49 Uhr

Hallo,

wo am arm hast du dich denn geprellt

wenn der arm warm ist ,an der stelle gerötet und geschwollen dann eis
wenn soweit alles in ordnung "nur" schmerzen sollte wärme günstiger sein


lg manja

Beitrag von bibi28 15.03.10 - 21:08 Uhr

Hallo,
geprellt, bzw. laut Doc verstaucht habe ich ihn mir im Bereich des Ellenbogens, aber die neuen Schmerzen sind eher jetzt auf der anderen Seite zur Hand hin #kratz
Hab im Internet zum Thema Verstauchung gelesen, dass eher mit Kälte behandelt werden sollte... hab es jetzt erst mal gemacht und bin auf morgen und die Krankengymnastik gespannt....
Gruß und Gute Nacht.
Bianca