tumor

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von snail20 15.03.10 - 18:27 Uhr

sagt mal kennt sich jemand mit Blasentumoren aus???

Hatte vll jemand von euch in der Familien einen???

Bitte schreibt mir.

lg eure Snail

Beitrag von ks83 15.03.10 - 19:51 Uhr

Was genau willst du denn wissen? denke,dass ich einige fragen beantworten kann.

Beitrag von snail20 15.03.10 - 20:21 Uhr

wie ist es nach der op? Also wie lange muss man einen Katheter tragen??

oder was ist wenn der Tumor bösartig ist, braucht man eine Chemotherapie?

lg

Beitrag von ks83 15.03.10 - 20:32 Uhr

Naja,so 3-4 Tage muss man schon mit Katheter rechnen - bei meiner Mutter kam er sogar erst nach 5 tagen raus.

chemotherapie bei blasentumoren ist in der regel ( also wenn es keine metastasen gibt) lokal,d.h es wird ein medikament (zb Mitomycin) direkt in die blase instilliert (über einen katheter). die häufigkeit dieser anwendung und die abstände sind wohl sehr unterschiedlich. meine mutter hat das sehr,sehr oft und lange bekommen - in der abteilung in der ich aktuell arbeite kommen die patienten wesentlich seltener - mit den gleichen erfolgen aber weniger nebenwirkungen.

Beitrag von heffi19 15.03.10 - 20:59 Uhr

Ob eine Chemotherapie notwendig ist oder nicht ist immer abhängig vom Tumor selbst... Da gibt es keine pauschale Antwort!

Beitrag von snail20 15.03.10 - 21:16 Uhr

ach super....
Danke euch!

Meiner Mama wird nächsten Montag nämlich Gewebe entnommen. also der Arzt denk das es zu 80% schon ein Tumor ist.

Ja mal schauen ich hoffe es natürlich nicht und hoffe der arzt täuscht sich, meine Mama ist ja erst 41.

Und ich habe auch seht Angst.