ahrrr! ich muss mal alles raus schimpfen!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tiger89 15.03.10 - 18:30 Uhr

hallo erst mal, hab leider keinen nerv für liebe worte.

am 4.märz hatte ich eine AS nach MA (11.ssw) hatte letztes jahr ende märz auch schon eine AS (10ssw und auch MA).
letzte woche donnertag war ich beim FA, der wollte mich noch gar nicht arbeiten gehen lassen, weil der mir sofort anmerkte das ich noch nicht so weit bin. aber ich habe diese woche lehrgang und der is mega wichtig (man muss alle lehrgänge besuchen, sonst wird man nicht zur prüfung zugelassen)
am freitag hab ich erst mal begriffen was hier passiert is, ich hab mein zweites baby verloren! von da an hab ich permanent geheult, zu allem überfluss is mein schatz auf übung und war nicht daheim. ich hatte einen zusammenbruch nach dem anderen, dann gings mal wieder für paar stunden. am schlimmsten war es abends, hab so viel geheult, mir blieb die luft weg, bis mir der brustkorb so weh tat das ich nicht mehr schlafen konnte....
gestern abend wollt ich mich dann auf den weg machen (nach stundenlangen geheule und endloser lustlosigkeit...)
und als ich mich dann von meiner schwester verabschieden wollte kam wieder so ein kollaps, zittern, heulen etc
"kleene, bleib daheim, geh zum arzt und red mit dem, du bist doch bald reif für die klapsmühle wenn du dir nicht hilfe suchst!"
ich bin los gefahren, aber fragt nicht wie, ich hab noch kurz mit meinem schatz telefoniert und der sagte auch "du kannst so nicht fahren, ich mach mir sorgen, du kannst unmöglich so ans steuer und dann ne woche lehrgang, bleib daheim!"
ich bin trotzdem gefahren.
hier angekommen, nur geheult geheult geheult.
aus einem mir unbekannten grund reden sämtliche mädels nicht mehr mit mir und seit heute steht eine aus meiner klasse zu ihrem babybauch, zeigt ihn im engen top und es kommen von allen seiten(auch der lehrgangsleiterin) fragen wie "was wird es denn?" "habt ihr schon einen namen?" "darf ich mal den bauch anfassen wenn es strampelt?" und noch vieles vieles mehr. alles hier dreht sich um ihre schwangerschaft.
mir wurde immer wieder schlecht, musste mir so die tränen weg drücken.

ich wurd nicht mal gefragt warum ich letzte woche nicht in der schule war....

ich pack das nicht mehr.
mir geht es noch viel viel dreckiger als nach der ersten fg.

tut mir leid, musste mir das einfach mal von der seele schreiben. is ja grad keiner da mit dem ich reden könnte...

Beitrag von cucina3 15.03.10 - 18:40 Uhr

Ach menno #liebdrueck
Das tut mir leid.
Du hast sicher selbst gemerkt, dass Du noch nicht soweit bist und Du den Lehrgang hättest besser nicht besucht.
Aber Frauen mit einem solchen Schicksal sind halt nicht richtig zurechnungsfähig u. hören nicht auf die Lieben in ihrem Umfeld (auch wenn die meistens Recht haben).


Dass Du 2x das Schicksal durchmachen musstest tut natürlich doppelt weh. Und Du sagst selbst jetzt schmerzt es sogar noch mehr. Deshalb nimm Dir die Zeit die Du psychisch und physisch brauchst um wieder zu Kräften zu kommen um einen Neustart zu wagen. Irgendwann.
Lass Dich jetzt erstmal in die Arme Deines Liebsten fallen und sicherlich können Dich Deine weiblichen Verwandten auch ganz lieb trösten.

Ich wünsche Dir alles, alles Liebe und Gute.
#klee

Beitrag von tiger89 15.03.10 - 19:08 Uhr

ja und wie ich das gemerkt hab.
ich saß panisch im auto uns sagte zu meinem freund am telefon"ich hab angst, ich hab angst, ich hab so angst" aber wovor?! ich wusste es nicht.
das ich das auto heil abgestellt hab wundert mich erhlich gesagt....

eigentlich wollten mein schatz und ich möglichst schnell neu starten, darum war ich vielleicht erst auch noch relativ "gut drauf" aber als der arzt mir erst mal jeglichen wind aus den segeln genomm hat, bin ich glaub mit meinem schiffchen versunken...

danke danke für die aufbauenden worte

Beitrag von kleiner-traum 15.03.10 - 18:44 Uhr

Liebe Tiger,
ich kann total nachempfinden, wie Du Dich fühlst. Mir geht es ganz ähnlich wie Dir (letztes Jahr 3 FGn, 2 davon MA mit AS). Die letzte hat mich auch total umgehauen. Auf der Arbeit ist auch eine schwangere Kollegin, "wegen der" ich schon einen Kollaps hatte. Ich merke, dass mir das alles auch auf die Gesundheit schlägt. Leider kann ich Dir keinen Tipp geben. Ich quäle mich jeden Tag zur Arbeit und nur die Vernunft schleppt mich dorthin. Ob das gut ist, weiß ich allerdings nicht. Ich sehne mich nach Ruhe, Frieden und einem Kind. Helfen kann ich Dir leider nicht. Ich kann Dich nur ganz lieb grüßen, Dich ermutigen, mal zu Hause zu bleiben (wenn das möglich ist) und Dir ganz viel Kraft wünschen!
Liebe Grüße
kleiner Traum

Beitrag von tiger89 15.03.10 - 19:13 Uhr

#schock 3Fgn????
um gottes willen das tut mir so unendlich doll leid!!!!

also ich bin ehrlich, wollte nächste woche auch auf arbeit gehen, aber nachdem ich freitag nur ne stunde auf arbeit war um meine sachen für'n lehrgang zu packen, hatte mir das eigentlich schon gereicht. kaum war die tür hinter mir zu bin ich heulend zum auto gelaufen....
meine chefin hat einfach kein feingefühl (weiß von meiner fg letztes jahr und die AS hab ich gesagt, musste gemacht werden weil zwei zysten schleunigst raus mussten) die redet nur mist mist mist.

dann gönn dir doch bitte ruhe und frieden, ich werd das auch machen, ich kann mich nicht auf arbeit schleppen nur wegen meiner vernunft, wegen meiner vernunft hab ich schon so viel gemacht was mein herzl kaputt macht und irgendwann muss mal schluss sein

Beitrag von kleiner-traum 15.03.10 - 19:32 Uhr

Mit meiner Chefin habe ich Glück. Sie hat sehr nett reagiert und hatte Verständnis, dass ich 10 Tage krankgeschrieben war. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sie und meine Kollegen denken, es sei jetzt wieder alles in Ordnung. Das ist es aber überhaupt nicht und das Dickerwerden meiner Kollegin trägt nicht zur Besserung bei. In eineinhalb Wochen habe ich Urlaub. Ich hoffe, dass ich es bis dahin noch schaffe. Wenn ich morgen allerdings an meinen 13 Stunden-Tag denke, weiß ich nicht wie.
Gehst Du denn jetzt zum Lehrgang oder kannst Du ihn nachholen?

Beitrag von tiger89 15.03.10 - 19:44 Uhr

13stunden? darf man fragen was du arbeitest????

ja hab den ersten tag ja schon rum, hoffe ich überstehe die nächsten 4tage irgendwie. auch wenn's schwer wird :-(

Beitrag von kleiner-traum 15.03.10 - 20:00 Uhr

Habe Dir eine PN geschrieben.

Beitrag von morgaine01 15.03.10 - 18:53 Uhr

AAAch,Süsse!
Lass Dich mal ganz fest im Geiste umarmen#liebdrueck
Das kann ja alles nicht wahr sein!Ich versteh Dich total..
Was in diese Puten vom Lehrgang gefahren ist,ist mir ein absolutes Rätsel und ich weiß leider nicht,wie extrovertiert Du bist,aber ich würd mich hinstellen und ihnen alles brühwarm aufs Brot schmieren!
Es würd Dir sicher auch guttun,mal richtig rauszupoltern,Gefühle reinfressen frisst Seele auf:-(
Tut mir urleid,dass Dein Schatzi auch nicht da ist,um Dich aufzufangen..
Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit,diesen Lehrgang zu einem späteren zu Zeitpunkt machen,ohne dass Dein Studienplan darunter leidet#kratz
Meiner Meinung nach solltest Du Deine Zeit eher dafür opfern,eine Therapie zu machen,als auf ein Burnout zuzusteuern--sorry meine klaren Worte--ich denk Du brauchst !Dringend! eine Auszeit,meine Süsse.
Kopfi hoch,pass gut auf Dich auf,
Deine Patricia

Beitrag von tiger89 15.03.10 - 19:03 Uhr

ja hätte ihn sicher später machen können aber nun bin ich da. ich versuche das durchzuziehen, hab schon mit meiner schwester abgemacht wenn es wirklich gar ne mehr geht fahr ich heim, oder sie holt mich und dann ab zum arzt.
ich weiß nicht, ich denke immer, andere frauen haben das auch durchgemacht, waren 2wochen krank geschreiben und sind dann wieder arbeiten gegangen.
ich mach mir dann gedanken, das man mich für zu faul halten könnte oder sonst was.... wenn ich überlege das die prüfungen im juni los gehen und ich trainieren müsste...
mir wird das alles zu viel.
ich hab mich breit und reif genug für ein baby gefühlt, aber zwei fehlgeburten sind zu viel, dafür bin ich eben nicht reif genug....


is so lieb wie ihr euch alle um einen kümmert

Beitrag von hannah.25 15.03.10 - 20:46 Uhr

lass dich mal gaaaanz fest drücken!!! #liebdrueck

ich kenne diese tiefs nur allzu gut. man denkt, man schafft den alltag doch, fühlt sich verpflichtet und doch ist alles zu viel. es tut mir sehr leid, dass nun alles über dich hineinbricht.
ich glaube, wir müssen uns an solche tiefs gewöhnen. wir haben unsere babys verloren. natürlich dürfen wir traurig sein und glaub mir, das wirst du noch eine ganze weile sein.

dass die klassenkameradin schwanger ist, ist natürlich doppelt hart für dich. du siehst, wie sich alles um sie dreht, wie sich alle um sie kümmern. ich kann deinen schmerz in diesen situationen soooo gut verstehen. es gibt auch nicht viel, wie du das überstehen kannst.
bei mir war es der kollege der papa geworden ist und jeden tag stolz bilder präsentiert und auch seine schwangere freundin mit auf arbeit hatte.
ich hab auch erst geschwiegen, musste immer raus, weil ich die tränen nicht zurückhalten konnte.
aber ich kann dir nur eins raten, vertrau dich wem in der schule an. über kurz oder lang werden sie spüren, dass was bei dir passiert ist und dass du mir der klassenkameradin nicht gut umgehen kannst. ich denke, sie werden dann hoffentlich mehr verständnis haben und sich sicher zurücknehmen und du kannst vor allem so wieder atmen.

lass dich gaaanz fest drücken. #liebdrueck.
wenn du dich weiter auskotzen willst, wir sind immer da. aber das weißt du hoffentlich. wir sitzen doch alle in einem boot und wissen, wie du dich fühlst.
und es tut mir auch leid, dass du heut allein bist.auch das gefühl kenn ich. mein mann ist bis donnerstag nicht da. seit dem verlust unserer kinder kann ich auch nur schwer allein sein.

ich wünsch dir alles liebe und ganz viel kraft!!
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen