Waren alle eure zusätzlichen FA Besuche notwendig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 120909 15.03.10 - 18:52 Uhr

Halle ihr werdenden Muttis!

Einige von euch werden im laufe der SS ja sicher nicht nur zu den regulären Terminen beim FA gewesen sein. Meine Frage, ob wirklich jeder der zusätzlichen Besuche nötig war bezieht sich darauf ob ihr vielleicht einfach mal so zum Arzt ward, wegen einem mulmigen Gefühl das was nicht stimmen könnte, ihr aber eigentlich keine Beschwerden hattet.

In dem Konflikt stecke ich jetzt. Normalerweise denke ich schon, wenn ich nichts hab, dann brauch ich auch nicht zum Doc.
Vor zwei Wochen war ich schonmal außerplanmäßig zum FA, da hatte ich aber einen Grund, das Dauerbrechen hat mich fertig gemacht. Das was ich jetzt habe ist kein wirklicher Grund, seit Samstag habe ich das Gefühl das irgendwas nicht stimmt. Ich weiß nicht woher die Angst kommt, körperlich hat sich nichts verändert so das ich mich Sorgen machen müsste.
Ich war heute schon den ganzen Tag wie neben der Spur und hatte nur den Gedanken im Kopf ob ich nun hin soll oder nicht.
Am liebsten würde ich fahren, dann denke ich mir aber „nur wegen einem Gefühl“ . Belügen möchte ich meinen Arzt aber auch nicht, das ich was sagen von wegen UL Schmerzen. Ich will wirklich, mir kommt es aber so doof vor.

Ich würde wirklich gerne wissen (ehrlich) ob ihr schonmal unter Vorwand zum Arzt ward oder ihr wirklich gesagt habt das ihr das Gefühl habt das mit dem Würmchen was nicht stimmt.

Danke
M & Würmchen (10+6)

Beitrag von chidinma2008 15.03.10 - 18:56 Uhr

Hallo
ich habe gehe zum Arzt wen ich der meinung bin was ist anders wie sonst.
Und ja ich gebe es zu auch schon mal was ausgedacht zu haben um zum Arzt zu kommen danach habe ich die gewissheit das alles ok ist und mach mir keine gedanken mehr.

LG

Beitrag von hietta 15.03.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

wenn Du ein schlechtes Gefühl hast, solltest Du zum Arzt gehen! Ich hab das auch schon ein paar Mal gemacht in der letzten Schwangerschaft und auch ein Mal in der jetztigen.

Aber ich finde auch, daß ein Besuch wegen einem unguten Gefühl notwendig ist! Mein Arzt sagt aber auch immer, ich soll einfach kommen wenn ich mit zu große Sorgen mache!


LG und alles Gute, hietta (38+4)

Beitrag von miniwe07 15.03.10 - 19:02 Uhr

Hallo!

Also ich war nie ausser der Rheihe beim Arzt oder im Kh!

Meine erste SS endete in einer Fehlgeburt. Somit hatte ich als ich wieder schwanger war eine riesen Angst. Bin aber trotzdem nie zum Arzt. Klar wenn was ernstes wie Schmerzen oder Blutungen gewesen wären, wäre das ja gar keine Frage gewesen.

Aber nur wegen einem unguten Gefühl, dann hätte ich damals gleich da bleiben können. Ich hatte immer Angst das was nicht stimmt. Und meine Maus ist kern gesund.

Und auch jetzt in meiner Schwangerschaft habe ich oft ein ungutes Gefühl aber ich werde nicht zum Arzt gehen deswegen. Deswegen habe ich eben den Angelsound da kann ich kurz rein hören und ich weiß zumindest das es noch lebt.

Lg Miniwe07

Beitrag von akak 15.03.10 - 19:03 Uhr

Hallo,
also mein Gefühl bei der dritten Schwangerschaft war: Das geht schief. Und so war es auch. Und natürlich bin ich zum Arzt gegangen deswegen. Außerplanmäßig. Der bestätigte weder den beginnenden Abgang noch die beginnende intakte Schwangerschaft, hat mir dann aber aller drei Tage einen Termin gegeben für Untersuchungen. Als die Blutungen einen Tag später einsetzten war es für mich klar. Ich habe den Abgang "durchgemacht" und bin dann wiederum planmäßig am Freitag zur Untersuchung um sozusagen nachschauen zu lassen, ob wirklich alles abgegangen ist.

Ich finde, man kann ruhig ehrlich sein. Die ersten Wochen sind psychisch unter Umständen sehr anstrengend. Erkläre es ihm oder finde Dich mit der Natur ab und warte bis zum nächsten Termin. Diese Entscheidung mußt du fällen. Vielleicht hilft es auch wenn Du daran denkst, dass wenn etwas in dieser Zeit schief gehen sollte, es so oder so passieren wird. Es ist ja "nur" das Gefühl der Bestätigung was da jetzt gerade in deinem Körper passiert, was Du bekommst. Alles Gute - verbunden mit der Hoffnung, das bei Dir alles i. O. ist. Anke

Beitrag von mama-nadja 15.03.10 - 19:05 Uhr

Ich hatte zwichendurch auch mal das Gefühl das etwas nicht stimmt.

Ich bin dann zu meinem Doc und habe ihm gesagt das ich mich einfach unwohl fühle weil ich ein komisches Gefühl habe.

Er hat dann zu mir gesagt das er damit kein problem hat.

Er sagft das es jawohl besser ist wenn mann einmal "zuviel" da war aber dafür ein gutes Gefühl hat als wenn man sich zwei oder gar drei Wochen fertig macht das was sein könnte.



LG Nadja

Beitrag von vroschmann 15.03.10 - 19:06 Uhr

Also ich war einmal beim Arzt, weil ich ein komisches Gefühl hatte, aber keine Schmerzen. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Ärztin hat einen Abstrich gemacht und Bakterien gefunden, also da hatte mein Gefühl mich nicht fehlgeleitet.
Ich finde auch, wenn man sich anders/komisch fühlt, sollte man gehen!

Beitrag von chrisf 15.03.10 - 19:07 Uhr

hi,

ich bin eine derjenigen, die bald wöchentlich zum FA gefahren ist.
Das lag aber auch an meiner Vorgeschichte von 2 ELSS, KB, Zwilli-SS, dann nur noch Einlings-SS.
Ich habe mir bald täglich nen kopf gemacht, weil ich Panik hatte, es würde was nicht stimmen und war außer mir.
Wollte den kleinen Krümel nicht auch noch verlieren nach so langer Übungszeit ( 4 Jahre).
Mein FA war immer verständnisvoll und hat mich immer wieder dran genommen, untersucht und wenns nur das Herzchen war, dass er mir bumpernd gezeigt hatte.
Seiner Meinung nach sollte "Frau" lieber einmal zu viel kommen, als einmal zu wenig und wenn es nur am "unguten Gefühl" liegt.
Ich brauchte nie einen Vorwand und habe immer ehrlich gesagt, warum ich jetzt da bin.
LG
chris

Beitrag von berry26 15.03.10 - 19:20 Uhr

Hi,

wenn du ein "blödes" Gefühl hast, ist das ein Grund zum Doc zu gehen. Dafür brauchst du keinen Vorwand. Es ist völlig ok und ja ich war in dieser SS einmal 5 Tage eher bei einer VU weil ich ein komisches Druckgefühl hatte, das ich nicht kannte. Meine FÄ hat mir aber von Anfang an auch gesagt, das ich jederzeit kommen kann, auch wenn ich nur ein komisches Gefühl habe oder schlecht geträumt.

Meist haben diese Gefühle nichts zu sagen aber es beruhigt einen einfach zu wissen das alles ok ist und dafür hat jeder gute FA Verständnis.

LG

Judith