Tagebuch eines Ungeborenen ...

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von soto 15.03.10 - 19:18 Uhr

So .. auf Anregung man solle mal ein Buch schreiben #rofl

Nach allem was ich so in den letzten Wochen und Monaten gelesen habe versucht man ja nun als werdender "Neupapa" sich so dann und wann in den ranwachsenden Krümel zu versetzen .. was mag es denken .. was mag es fühlen ...

Nun .. basierend auf Schein und Nichtwissen aus dem Narrativum des väterlichen Bewusstseins schaffen wir diese fiktive Prosa und tun mal so als ob wir wüssten was bei unserer Holden im Bauch so los ist.


Start der 17 Woche .. das Gehirn produziert Zellen .. gut nach dem Schmöker von Parisi und co angeblich noch nicht vernetzt, auch kein Wlan oder sonnstiges
aber Geräsuche klingwn durch.

Wenn dies exakt der Fall ist und gemessen an den Postings "Blähungen" im Bereich "Schwangerschaft" glauben zur Zeit locker 90% aller ungeborenen das
die Mami ein grosser Grizzlybär ist und da draussen gegen den bösen Wolf kämpft .. muss ja wenn der Bär dauernd so schreeeeecklich brüllt.
Auch wenn Krümelkücken an sich herrunterschaut, überall das schicke Lanugofell .. japp .. passt, Mami ist ein BÄR.

Die restlichen 10% der Ungeborenen hegen da allerdings die Befürchtung das die Mami eine der antiken Sirenen aus Griechenland ist und es bis es 18 Jahre alt wird nicht
von der Insel Skylla wegkommt ... und wenn der olle Zyklop dann noch der Vater ist dann gute Nacht.

Ebenso entwickeln sich langsam die Geschmaksknospen .. angeblich damit die Milch schmeckt... Pustekuchen .. man soll analysieren was die Mami
da wieder für einen Schnulli gefuttert hat, merke wenn das Fruchtwasser aufeinmal schmeckt wie Chilli con Carne und Gyros Tzaziki gleichzeitig dann hilft nur eines ..
nämlich der nächste Entwicklungsschritt .. durch Pinkeln die Suppe verdünnen, jawollja endlich ein Hauch von Selbstständigkeit für den Krümel.

Die Übernahme der Fruchtwasserproduktion geht in die Gänge während sich andere Dinge beginnen sich für die erste Windel aufzusparen.
Aus kindlicher Sicht bestimmt ein Fest für die Sinne , quasi die Retour für das Chilli con Carne.

Nun derzeit ist die Grösse einer Grapefruit in etwa erreicht bis leicht überschritten aber so leicht machen wir es der Mami auch nicht .. Was mal ein berühmter Libero werden will muss schon mindestens so gross werden wie ein Tangoball des lokalen Fussballvereines.

Was das Krümelchen bis dahin erleben wird wird sich in den kommenden Tagen zeigen und natürlich wird so auch das eine oder andere Wort darüber verloren, was uns nun zu dem schlussfolgenden Satz bringt ...


2 be continued ...

Beitrag von chaoskati 15.03.10 - 20:29 Uhr

#ole
Sehr schön! Ich bin gespannt, welche literarischen Ergüsse in den nächsten Wochen folgen...

Gruß Kati

Beitrag von soto 15.03.10 - 20:37 Uhr

richtig witzig wird es erst im radio :D:D ich geh in 10 minuten auf sendung :D:D link in der VS ( jetz kürzel ich hier auch scho rum :D:D )

Beitrag von simidi 19.03.10 - 22:07 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von nayita 22.03.10 - 16:47 Uhr

#rofl Wirklich süss der Beitrag #rofl

Beitrag von pama86 23.03.10 - 23:15 Uhr

sehr schön zu lesen#rofl

Beitrag von danafavi 26.03.10 - 17:16 Uhr

das ist toll!

und da ich auch zur gattung bär zähle musste ich grad herzlich lachen.