Elternzeit/Geld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 006 15.03.10 - 19:26 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage:

ich habe vor der geburt meiner tochter gearbeitet vollzeit, nach dem sie ein jahr alt wurde habe ich auf 400,- € bei meinem arbeitgeber gearbeitet. kurz nach der geburt des 2. kind wird meine kleine 3.

Muss ich beim elterngeldantrag mein gehalt vor der geburt meiner kleinen angeben oder jetzt die 400,- €?

danke:-p

Beitrag von jenjo 15.03.10 - 19:52 Uhr

Ich meine es zählen die 12 Monate vor der Geburt. also wenn du 12 Monate auf 400€ gearbeitet hast, zählen die.....

Aber ohne Gewähr :-)

Beitrag von diana1101 15.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

du wirst wohl die 400€ angeben müssen.

Wenn man immer das Gehalt von vor der ersten Geburt angeben könnte.. würde ich nie wieder arbeiten gehn, sondern immer alle 2-3 Jahre Kinder bekommen.:-p
Das wäre ja dann einfach.

Da man aber mit 400€ unter dem Mindeseinkommen liegt, wirst du wohl auch deine 400€ als Elterngeld bekommen.. also 300€ Mindeselterngeld - welches dann aufgestockt wird.

Zumindestens habe ich das so in Erinnerung. Lege aber nicht meine Hand dafür ins Feuer.

LG Diana

Beitrag von gazelle123 16.03.10 - 14:45 Uhr

Es werden die 12 Monate vor der Geburt genommen in denen nicht Elterngeld oder Mutterschaftsgeld bezogen wurde. Durch Spitting bekommt man keine zusätzlichen Monate.