Eileiterentzüngung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jemiesmami 15.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo
Ich habe mal eine frage..
Ich war heute beim Frauenarzt weil ich seit 1 1/2 wochen schmerzen im Unterleib habe. Und er sagte das ich eine leichte eileiterentzündung habe. aber ich hatte auch am 25.02. meine Regel und mein Zyklus is 30 Tage lang also war ich auch in den 1 1/2 Wochen fruchtbar... Kann es sein das durch die eileiter entzündung zur keinem eisprung gekommen ist? Weil ich spüre auch meinen eisprung und desshalb hab ich gedacht das die schmerzen wegen des eisprungs is . und ist es doch ganz schön lange nd ich möchte gern wissen ob es trotzdem zum eisprung kommen sein könnte?

Beitrag von kleenerdrachen 15.03.10 - 19:40 Uhr

Es kann sein, dass der Eisprung durch die Entzündung verhindert wurde, muss aber nicht, immerhin hast du zwei Eileiter und welcher grad dran ist, weiß man ja nicht- oder wird bei dir kontrolliert?

Beitrag von jemiesmami 15.03.10 - 19:46 Uhr

nein wird nicht.
ich hatte am fr. gV meint ihr es hat geklappt#augen

Beitrag von kleenerdrachen 15.03.10 - 19:53 Uhr

Geduld, auch wenn es schwer fällt. Vorm PC kann man nix sagen.

Meine Glaskugel ist außerdem gestern kaputt gegangen ;-)

Ich drück dir aber die Daumen.