Wie erkennt man Würmer?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melliec 15.03.10 - 19:44 Uhr

Hallo,

kann mir einer von euch sagen, woran man erkennt, ob ein Kind Würmer hat? Ich habe jetzt schon mal überall im Internet nachgelesen, und da steht, dass man morgens in der Windel (sie ist 3, ist tagsüber schon lange trocken, braucht die Windel aber noch nachts) schauen soll, ob da die abgestorbenen Würmer zu sehen sind. Jetzt meine Frage, sehen die aus wie Würmer, oder zerfallen die in Einzelteile? Wir hatten heute morgen nämlich so was ähnliches in der Windel. Allerdings hat sie heute Nacht auch viel Wasser getrunken und demzufolge auch viel Pippi gemacht, d.h. die Windel war sehr voll und hat sich vielleicht daher etwas kristallisiert. Wie ist das, ist da sehr viel von den rausgekrochenen Würmern (oder deren Einzelteile) zu sehen, oder ist das nur ein bisschen? Und wie sieht das aus?

Viele Grüße
Mellie

Beitrag von schnaki1 15.03.10 - 20:13 Uhr

Hallo,

in der Regel kommen sie mit dem Stuhlgang raus und krabbeln nicht von alleine.
Als weiteres Symptom leidet das Kind meist unter starkem Afterjucken.
Geh bei Unsicherheit lieber mal zum Arzt oder ruf morgen dort an.

LG,
Andrea

Beitrag von vreni5 15.03.10 - 20:14 Uhr

Hallo!

Also, wenn sie Madenwürmer hat (die häufigsten Würmer bei Kindern) dann findest du im Stuhl ganz viele weisse etwa 1cm kleine Würmchen, die sich stark Bewegen. Manche Leute beschreiben die Bewegung auch als springen. Du wirst sie jedenfalls definitiv nicht übersehen können.
Was hat sie denn für Symptome?

LG

Vreni

Beitrag von melliec 15.03.10 - 22:37 Uhr

Sie kratzt sich öfter am Po, sagt, es juckt dauernd. Heute morgen war wie gesagt in der Windel so "kristallenes Zeug" (ich weiß, klingt komisch), und momentan hat sie gar keinen Appetit. Im Internet bei irgend welchen Netdoktoren stand, dass das oft in dem Zusammenhang vorkommt, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Gereiztheit, all das trifft bei ihr gerade zu. Könnte aber auch Zufall sein, sie isst wie die meisten Kinder mal mehr mal weniger, ist müde, weil sie vom Kiga geschafft ist und ein bisschen eine Erkältung hat, und gereizt ist sie auch manchmal - wie wahrscheinlich alle 3jährigen. Ich schaue mal, was morgen in der Windel ist, und gehe dann mal zum KA. Am After selbst konnte ich nichts sehen, und Würmer waren im Stuhl heute auch nicht drin, zumindest konnte ich keine finden. Von daher wollte ich ja gerne wissen, ob da mal ein Wurm im ganzen Schissie vorkommt (den man dann vielleicht gerade nicht findet), oder ob sich da dann viele tummeln.

Besten Dank für eure Antworten und Hilfe.

LG
Mellie

Beitrag von vreni5 16.03.10 - 08:50 Uhr

Klingt schon nach typischen Symptomen#kratz Ich hab im Labor auch durchaus schon Falle gehabt, bei denen keine Würmer im Stuhl waren, aber jede Menge Eier im Stuhl und Tesapräparat. Aber dein KIA hilft dir da sicher weiter.

Beitrag von zb1808 15.03.10 - 20:15 Uhr

ähm ... Würmer sind was "sehr tolles" ... allerdings hab ich die zweimal bei meiner Tochter NICHT in der Windel vorgefunden, sondern hab sie GESEHEN, wie sie aus dem Hintern gekrochen sind #schock ...

Lara hat geschrien wie am Spieß. Beim ersten Mal wusste ich nicht, was das sein könnte. Sie hat stunden lang geschrien und dann war Ruhe ... nach einiger Zeit dann wieder rumgebrülle :( ... die Krabbeln halt rum, was den Kleinen "wehtut" ...

Würmer sind gaaaaaaaaaaaaaaaaanz kleine weiße sich bewegenede "Striche" ... beim zweiten Mal, hab ich sie gleich erkannt :( ...
wenn du die Beinchen beim Wickeln nach oben hebst und etwas am Po drückst, kommen Sie von ganz allein #heul

Warum glaubst Du, dass Deine Kleine Würmer hat?

Beitrag von dancewoman16 15.03.10 - 20:16 Uhr

Normal kommen bei Spulwürmern u.ä. richtige Teile des selbigen heraus sodass man das im Regelfall auf den ersten Blick sieht.

Wenn du nix siehst aber sie sich am Po juckt können das Oxyuren (Wurmeier) sein, dann mal früh ein Abklatschpräparat machen (Tesafilm auf Poloch kleben, abziehen und auf Glasobjektträger kleben (bekommst du vom Kinderarzt bei entsprechenden Verdacht)

Wenn du dir nicht sicher bist, nimm ein altes Marmeladenglas oder so und geh mit dem besagtem Fundstück zum Kinderarzt der es bei Verdacht ins Labor schickt zur genaueren Untersuchung.

LG Bine (MTA die selbst mehrere Jahre Würmer untersucht hat) mit Lukas 4 Jahre

Beitrag von vreni5 15.03.10 - 20:19 Uhr

Hallo Kollegin ... *rüberwink*#freu

Komme auch aus der Mikrobiologie;-)

Beitrag von gisele 15.03.10 - 21:09 Uhr

hallo.
eventuelle symptome wurden ja schon beschrieben...
ansonsten kann ich noch sagen das leider in den stulproben oft würmer nicht gefunden werden,also mehrmals stuhl abgeben...
l.g.
p.s. ein drittel aller menschen haben sogenannte parasiten,die meisten bemerken sie nur nicht#schock
hatten auch schon das vergnügen:-[