Besteht noch Nestschutz?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von isa-1977 15.03.10 - 19:46 Uhr

Hallo,

wir waren gestern bei meinen Schwiegereltern und mein Schwiegervater war total erkältet (Bronchitis). Nun hab ich Angst, daß die Kleine (5 Monate) sich angesteckt hat. Er war zwar nicht großartig in Ihrer Nähe und hat sie auch nicht angefaßt, aber die Bakterien fliegen ja in der ganzen Wohnung rum.

Besteht jetzt mit 5 Monaten noch Nestschutz? Meint Ihr, sie könnte sich angesteckt haben, oder eher weniger?

LGe Isa

Beitrag von kleinerkaefer 15.03.10 - 20:00 Uhr

Hallo Isa,

ja, der Nestschutz könnte noch bestehen.... Aber deine Maus könnte sich genauso gut angesteckt haben - leider.

Ich glaube aber nicht, dass du sie vor allem bewahren kannst - leider. Die Maus kann sich überall anstecken, beim Einkaufen, beim Kinderarzt u.s.w..... Grad im Moment schnupft und hustet es doch, wo man nur hinschaut....

Wird schon alles Gut sein.... Alles Liebe Nadine mit Helene #verliebt die mit knapp 5 Monaten die Windpocken und die letzte Woche das Dreitagefieber hatte

Beitrag von isa-1977 15.03.10 - 20:30 Uhr

Ach Du je, da hast Du aber auch schon was durchgemacht.

Danke Dir! Ja, da hast Du recht, aber man versucht ja immer die Mäuse vor allem Unheil zu bewahren #zitter

Beitrag von kleinerkaefer 15.03.10 - 21:03 Uhr

Ja, ich versuche auch meinen Schatz so gut es geht aus allen "Gefahrenzonen" herauszuhalten - aber wie du siehst, gelingt es nicht immer....

Wenn wir irgendwo waren, wasche ich natürlich immer meine Hände und auch die von Helene... Wenn ich mitbekomme, dass andere Kids die Spielsachen von Helene hatten und damit gespielt haben. Mach ich sie immer gründlich sauber und versuch so, sie so wenigen "Erregern" wie möglich auszusetzen....

Wird schon alles gut sein - lg Nadine

Beitrag von haruka80 15.03.10 - 20:13 Uhr

Ich hoffe mal für euch, dass eure Kleine sich nicht angesteckt hat. Mein Süßer hatte die 1. Erkältung mit 3 Wochen-trotz Vollstillen, er hatte sich bei meinem Bruder angesteckt...

L.G.

Haruka

Beitrag von elistra 15.03.10 - 20:21 Uhr

nestschutz kann sie ja auch nur gegen krankheiten haben, die du selbst schon hattest. wenn du diese krankheit also nicht hattest, kann sie sich natürlich angesteckt haben.

wenn du allerdings stillst und dein körper selbst antikörper gegen diese erkrankung bildet, gibst du ihr diese über die muttermilch weiter, d.h. der verlauf bei ihr könnte leichter verlaufen.