Wer ist bezugsberechtigt im Todesfall ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von gela80 15.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo

Mein Mann und ich haben verschiedene Versicherungen wo man auch eine Summe im Todesfall bekommt. Unter anderem jetzt auch ne Risikolebensversicherung da
wir ein Haus haben und ein Kind. In unseren Versicherungen stehen noch die Eltern als Bezugsberechtige drin da wir damals noch noch nicht verheiratet waren. Muss man das ändern oder bekommt automatisch der Ehegatte die Versicherungssumme ???

Wir wollen auf alle Fälle abgesichert sein falls einem von uns was passiert das der andere das Haus abbezahlen kann und sich ums Kind kümmern kann.

Lg
Angela

Beitrag von emilymaria 15.03.10 - 20:09 Uhr

Hei,

das müsst ihr jeweils für jede Versicherung ändern. Versicherungen mit eingesetzten Bezugspersonen fallen nicht unter die Erbmasse etc.

LG, Mari

Beitrag von kimmy1978 15.03.10 - 20:12 Uhr

Das muß geändert werden. War bei uns genauso.

LG
Kimmy

Beitrag von bezzi 16.03.10 - 09:36 Uhr

Es ist sogar sehr wichtig, das zu ändern !

Die im Vertrag eingetragenen Begünstigten bleiben das, auch wenn man heiratet.
Selbst wenn ihr Euch intern mit den Eltern einigt, dass das Geld dann an den Ehepartner weiterzugeben ist, wird ein großer Teil als Schenkungssteuer fällig. Für Schwiegerkinder gibt es nämlich nur einen Bruchteil des Freibetrages, der für leibliche Kinder gilt und der Steuersatz ist erheblich höher. Woher das geschenkte Geld kam, ist dem Finanzamt egal.

Beitrag von nila76 16.03.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

das kommt darauf an, was genau bei Euch im Vertrag steht. Bei denen von meinem Mann und mir stand drin..das jeweils unsere Eltern begünstigt sind, nach Heirat aber der Ehepartner. So ist der Übergang automatisch gewesen, wir mussten nichts ändern lassen!
Also einfach mal genau in die Versicherungspolice schauen. Aber mit einem Anruf bei der Versicherung ist es ja auch schnell erledigt!

LG Nicole