Kann mir jemand den TSH -Wert erklären??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von magapas 15.03.10 - 20:24 Uhr

Hallo!!

Ich habe meine Schilddrüsenwerte testen lassen mein TSH Wert liegt bei 3,8.. was genau bedeutet das habe diese Auskunft nur telefonisch von der Arzthelferin bekommen und muss morgen zum Arzt....!Kann man dadurch auf eine Unter oder Oberfunktion schließen??
Nächste Woche habe ich einen Termin zum CT aufgrund eines Knotens in der Schilddrüse...
Danke schon mal im Voraus!!
Lg. magapas

Beitrag von helios 15.03.10 - 20:50 Uhr

Hallo !
Du hast zwar keine Normwerte dazugeschrieben ,
aber 3.8 ist schon recht hoch , am Rande zur Unterfunktion.

Ist der TSH unter der Norm spricht man von einer
Überfunktion.

Alles Gute für das CT ,

helios

Beitrag von miau2 16.03.10 - 10:15 Uhr

Hi,
CT für die Schilddrüse? Wäre eher ungewöhnlich, würde mich mal interessieren, warum das so gemacht wird. Hattest du schon mal ein Szintigramm?

Aber war ja nicht die Frage.

TSH ist das Hormon, das die Schilddrüe stimuliert, T4 und T3, also die SD-Hormone, zu produzieren.

Der Grenzwert, der sich mittlerweile immer weiter durchsetzt ist 2,5 (m.W. nach ausnahmsweise mal ein laborunabhängiger Wert). Bis vor nicht allzu langer Zeit lag der Wert noch bei 4,0.

Ein hoher oder zu hoher TSH ist ein Indiz für eine Unterfunktion. Damit diese Diagnose bestätigt wird müssen noch die freien SD-Hormone bestimmt werden (fT3 und fT4). Sollten diese zu niedrig sein ist es eine Unterfunktion - Antikörper auf eine Autoimmunerkrankung sollten dann auch untersucht werden, denn wenn das die Ursache ist darf kein Jod gegeben werden gegen die Unterfunktion.

Es gibt aber auch - selten, aber möglich - Menschen mit hohem/zu hohem TSH, wo die SD-Hormone total normal sind. Wie und ob das therapiert wird - keine Ahnung.

Viele Grüße
Miau2