1. FA-Besuch nach später Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sasa-76 15.03.10 - 20:40 Uhr

War heute abend beim Frauenarzt. Wir mussten unseren kleinen Stern Julian am 07.02. in der 20. SSW gehen lassen. War ein schwerer Weg heute wieder zum Arzt zu gehen.

Keiner kann mir erkären warum das passiert ist. Der Kleine war zeitgemäß entwickelt und sah äußerlich gesund aus. Wir wollten ihn aber nicht untersuchen lassen. Meine Plazenta wurde untersucht, aber auch da war nichts. Dachte ich hätte vielleicht eine Infektion gehabt. Weder die Ärzte in der Klinik noch mein FA können sagen an was es lag.

Ich vermisse Julian so. Haben jetzt sein Kinderzimmer fertig gemacht und hoffen, dass es irgendwann ein Geschwisterchen beziehen wird.

Sasa

Beitrag von lanabueba 15.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo sasa,
unsere Marie ist in der 26.SSW am 09.02. still geboren. Ich kann Dich gut verstehen. Es ist einfach schwer zu begreifen. Ich habe heute meine erste Mens nach der Geburt bekommen. Es war ein schreckliches Gefühl --> irgendwie unwirklich. So als würde ich erst jetzt begreifen, daß es tatsächlich Wirklichkeit ist.
Ich zünde eine Kerze für unsere Sternenkinder an.
LG
Kati

Beitrag von sasa-76 15.03.10 - 21:26 Uhr

Liebe Kati,

auch ich zünde ein Kerzchen für unsere Sternchen an. Es tut mir so unendlich leid, dass Du Marie ziehen lassen mußtest. Wie kann nur sowas passieren.

Habe meine Mens noch nicht bekommen. Davor habe ich auch schon Angst. Andererseits hoffe ich, dass sich der Zyklus recht schnell wieder normalisiert.

Drück Dich ganz fest.
LG
Sasa

Beitrag von hannah.25 15.03.10 - 21:01 Uhr

liebe sasa,

lass dich mal fest drücken, ich hab tränen in den augen, wenn ich deine geschichte lese. #schmoll
das leben kann so ungerecht sein :-(

es tut mir unsagbar leid, dass ihr euren julian verloren habt. #liebdrueck
und ich versteh deine leere und deiner verweiflung gut. man hat sich doch so auf den kleinen spatz gefreut und alles vorbereitet. und nun bleibt das zimmer leider leer :-(

und ich versteh auch, dass es ein schwerer weg zum arzt war. ich musste damals den arzt wechseln, habe es nicht mehr ausgehalten beim alten, auch wenn sie super war. aber alles kam hoch und ich hab einen weinkrampf nach dem anderen bekommen.

auch wenn du jetzt unendlich traurig bist und weinst, so werden wieder tage kommen, da kannst du lachen. und dein julian ist immer bei dir im herzen. in der trauer wechseln sich höhen und tiefen ab, das ist ganz normal.

wenn ihr nach vorn schaut, dann ist das einfach toll und es freut mich ungemein. ich wünsch euch einfach weiterhin viel kraft, alles, alles gute und viele liebe menschen an eurer seite.

#kerze für julian

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von sasa-76 15.03.10 - 21:33 Uhr

Liebe Hannah,

danke für Deine lieben Worte. Mir tut es sehr leid, dass Du schon 2 Sternchen hast. Man fragt sich echt, wie man damit fertig wird.

Ich bin mir sicher, dass die Trauer nie aufhört, aber ich hoffe sie wird irgendwann erträglicher. Aber die Höhen und Tiefen wird es wohl immer geben. Vorallem wenn Freunde Kinder bekommen. Letzte Woche hat eine Freundin ihr Mädchen bekommen. Wir haben uns so schön ausgemalt was wir im Sommer alles machen. Ich weiß noch gar nicht, wie ich ihr begegnen soll.

Aber das Leben geht weiter und wir wollen nach vorne blicken und müssen unser allen Situationen stellen.

Ich zünde für Deine Sternchen auch eine Kerze an und denk an Euch
Sasa

Beitrag von hannah.25 15.03.10 - 21:37 Uhr

liebe sasa,

dankeschön auch für dein mitgefühl und deine kerzen. es tut gut, wenn man merkt, dass man nicht allein ist.
wenn du reden magst, wir sind hier alle für dich da! #liebdrueck

und ich denke, es wird noch eine weile dauern, bis ihr wieder etwas besser in die zukunft schauen könnt. aber die blickrichtung stimmt schon mal. das leben geht wirklich, wenn auch ganz anders als bisher.

wenn du deine freundin triffst und es dir zu viel wird, sag es ihr einfach. sie wird es sicher verstehen, wenn es zu früh ist, sie und die kleine zu sehen.

ich wünsch dir von ganzem herzen alles gute und weiterhin gaaaanz viel kraft!!! #klee

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von schnecke212 15.03.10 - 21:03 Uhr

#kerze für euren Julian. Hatte Gänsehaut beim lesen. Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit.Manchmal versteht man die Welt nicht mehr,warum so was passiert!

Alles Liebe schnecke

Beitrag von sasa-76 15.03.10 - 21:38 Uhr

Danke Schnecke für Deine lieben Worte.
Wünsche Dir für Deine Schwangerschaft alles erdenklich Gute.
Liebe Grüße
Sasa#liebdrueck

Beitrag von darismama 15.03.10 - 21:04 Uhr

Hallo Sasa,
eine#kerze für euern Julian. Ich kann gut verstehen, dass du deinen Kleinen so vermisst. Ist ja auch alles noch nicht so lange her. Musstest du ihn auch normal gebären? Habt ihr sein Zimmer jetzt erst fertig gemacht?
Wurde denn garnichts festgestellt?Damit kann man ja überhaupt leben, wenn sie wenigstens irgendwas finden würden, dann könnte man bei der nächsten ss etwas dagegen machen, aber so. Hast du denn schon die Gerinnungsfaktoren überprüfen lassen? Habe ich aber auch noch nicht, werde ich beim nächsten FA Termin aber drauf bestehen. Bei uns lag es definitiv an der Plazenta.
Es ist so unheimlich schwer mit dem Resultat umzugehen, dass es kein zurück mehr gibt, man kann nichts mehr anders machen, man steht einfach vor dem Nichts und man hat sich alles so schön ausgemalt. Ich wusste gar nicht, dass noch so viele Babys so spät im Bauch sterben können..... Heute begegnete mir auch eine Mutter mit ihrem Säugling in der Bauchtrage und meinte auch, dass es ihr leid täte, was uns passiert ist und dass ihr Sohn mit unserem Sohn in eine Krabbelgruppe hätten gehen können..... Da kamen mir sofort die Tränen..... Das kommt immer wieder hoch und tut so weh....
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und viel Unterstützung von deinem Mann
viele Grüße Meike

Beitrag von sasa-76 15.03.10 - 21:47 Uhr

Liebe Maike,

war gerade in Deinem Profil und bin erschüttert, dass ihr so spät Euer Kind verloren habt. Das ist alles so schlimm.

Ich mußte Julian normal gebären. Irgendwie komisch, man ist schwanger, erlebt eine Geburt - hat aber kein Kind - aber dafür ein Stern der immer in unserem Herzen sein wird.

Wir hatten an dem Samstag als es passiert ist angefangen das Zimmer zu machen und vor 3 Wochen wurden die Möbel geliefert. Aber so hat unser Süßer jetzt trotzdem sein Zimmer und wir einen Ort zum Trauern. Wir haben das Babybett aber nicht aufgestellt, aber wir hoffen, wir können es noch nutzen.

Mein Mann unterstützt mich zum Glück sooo sehr. Es ist wahnsinn wie sehr es unsere Beziehung noch verstärkt hat.

Wünsche auch Euch weiterhin viel Kraft und drücke Dich ganz fest #liebdrueck
Sasa

Beitrag von darismama 16.03.10 - 12:55 Uhr

Liebe Sasa,
ja, wir haben Tim spät verloren, hätte ich nie im Leben gedacht, dass so etwas Schlimmes überhaupt passieren könnte. Bei uns im Bekanntenkreis ist eine Totgeburt noch nie vorgekommen. Wohl Frühgeburten in der 23. SW, aber auch mit einer Vorgeschichte und Frühwehen. Dass eine stille Geburt einfach so passiert ohne Voranzeichen oder Krämpfe oder Blutungen verstehe ich überhaupt nicht. Ihr habt einen schönen Namen ausgesucht, wir konnten uns irgendwie nicht entscheiden zwischen Julian und Tim. Wir hatte uns die Namensentscheidung auch für später vorgenommen..... und dann musste doch alles so schnell gehen... Wir hatten das Babybett auch nicht aufgestellt, ich hatte es noch vorher bei ebay ersteigert. Wir hoffen auch, dieses noch nutzen zu können:-D Mal abwarten, ob man nochmal das Glück spüren darf. Es ist alles auf der Welt nicht selbstverständlich......
Zum Glück hast du auch einen verständnisvollen Mann, unsere Männer mussten auch einiges durchmachen.. Aber zum Glück haben sie es genauso erlebt wie wir und man steht zusammen vor der großen Trauer. Wir machen auch zusammen ein Trauerseminar vom SKF, das tut schon gut. Macht ihr auch so etwas?
Viele liebe Grüße Meike mit Tim im#herzlich

Beitrag von peggy-28 15.03.10 - 22:30 Uhr

Hallo Sasa,

mein herzliches Beileid, was euch passiert ist. Es ist manchmal unfair was alles plötzlich passieren kann und so etwas was wir erleben mussten sollte niemand erleben müssen. Ich habe meinen Sohn am 30.07.09 in der 24+2 SSW per Notsectio still zur Welt gebracht.

Auch der erste Fa-Besuch war für uns sehr schwer, mein Mann hat mich begleitet. Ich konnte die Atmosphäre in der Praxis kaum ertragen, die Ärztin war irgendwie kalt von ihrer Art her, hat kein Gefühl gezeigt nicht mal Beileid ausgesprochen. Ich sei ja jung etc..Das hat mich ganz schön verletzt. Musste dann nochmal hin und dachte mir dann auch beim nächsten Mal, ich such mir jetzt eine neue Ärztin.

Hatte dann Ende Januar eine Nachuntersuchung im KH bei dem Arzt der mich auch operiert hat, er hat sich toll um mich gekümmert und sich sogar in der Zeit danach nach mir erkundigt. Jetzt hat er mir eine FA empfohlen , bei der ich am 1.April einen Termin habe. Ich bin dann mal gespannt.

Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
Ich zünde eine #kerze für unsere Sternchen an

Liebe Grüße Peggy mit Valerius-Raphael (24+2SSW)

Beitrag von sasa-76 16.03.10 - 09:14 Uhr

Liebe Peggy,

danke für Deine Nachricht. Es tut mir so leid, dass auch Du das erleben musstest. Es ist so ungerecht auch wenn man immer wieder versucht einen Sinn darin zu finden.

Also mein Arzt hat auch nicht sehr viel Mitgefühl gezeigt, aber ich hatte einfach das Gefühl, das ihm auch die Worte fehlten. Als er mir sagte, dass sie keinen Grund finden warum es passiert ist, musste ich auch gleich anfangen zu weinen. Ich glaub da sind sie dann ziemlich hilflos.

Aber die Sprechstundenhilfe war der Hammer. Sie fragte mich als ich kam wann ich entbunden hätte und ich dachte das frage sie weil sie wußte was passiert ist. Dann fragte sie mich wie es mir geht und ich sagte, dass es geht, aber halt ein auf und ab ist. Dann meinte sie - ach ja, im Bauch schreit das Baby ja noch nicht, das ist schon anders wenn es da ist. Mein Mann und ich waren echt entsetzt und mussten ihr dann erklären, was passiert ist. War ihr dann auch sichtlich peinlich.

Drücke Dir auf alle Fälle die Daumen, dass ihr einen guten Arzt findet und das ihr bald wieder in die Zukunft schauen könnt.

Zünde eine #kerze für unsere #stern Valerius-Raphael und Julian an. Es geht ihnen bestimmt gut wo sie jetzt sind.

#liebdrueck Sasa

Beitrag von cindy-78 16.03.10 - 09:19 Uhr

Hallo Sasa,

ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.
Ich weis wie du dich fühlst, ich mußte meine beiden Jungs am 14.1. still gebären und der erste Termin dann wieder beim Frauenarzt war schrecklich, das leere Ultraschallbild, auch wenn meine Ärztin sich extra vors Bild stellte, sah ich trotzdem diese Leere, die ich in mir spürte.

Aber es wird jeden tag ein ganz ganz klein bißchen besser. Wir haben uns dafür entschieden, es einfach drauf an kommen zu lassen, ob wir bald nochmal schwanger werden. Denn wir möchten so gerne zwei haben.

Ihr werdet diese schwere Zeit gemeinsam überstehen.

Lg Cindy mit Tim #stern und Leo #stern ganz fest im #herzlich Stille Geburt 20 SSW 14.1.2010

Beitrag von sabi12 16.03.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

ganz viele#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze für alle Babys, die nicht mehr bei uns sind!!!
Ich hatte meine AS am 7.02.10 werde es niemals vergessen!!
Viel Kraft für die schwere zeit!!
LG Sabi

Beitrag von teddy3 16.03.10 - 20:02 Uhr

Hallo sasa.
Ich weiss genau, wie du dich fühlst...

Nach der Stillen Geburt meiner Tochter Lina, war auch für mich der erste Besuch bei der FÄ schlimm...

- Sie machte Ultraschall. Natürlich, um zu schauen, ob irgendwo Blutungen sind, die festsitzen oder so... - und dann das leere US-Bild zu sehen, es hat mir das Herz gebrochen und ich bin in Tränen ausgebrochen...

Lass dich fest drücken.

Viele liebe Grüße. Anika