Standesamtliche Hochzeit

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von muffy83 15.03.10 - 21:08 Uhr

Guten Abend#stern

die Frage wurde bestimmt 1000 mal gefragt aber ich frag trotzdem.

Was braucht man alles für die standesamtliche Hochzeit und viele wird uns das den kosten?

Wollen bis jetzt nur standesamtlich Heiraten und später evtl kirchlich.

Wieviel Leute habt ihr eingeladen und wie habt ihr dann gefeiert?

Würde mich interessieren und über antworten wär ich sehr dankbar :-)

Vg

Beitrag von anyca 15.03.10 - 21:55 Uhr

Gebühren waren so 80 Euro bei uns.

Wir haben nur Eltern, Geschwister und Trauzeugen eingeladen und sind dann mit ihnen essen gegangen.

Beitrag von sunny-1984 16.03.10 - 08:19 Uhr

Hallo,

so ca 80€ haben wir auch gezahlt.

Waren 15 Personen (Eltern, Geschwister, Trauzeugen, 2x Omis)
Haben um 11.30 Uhr geheiratet, waren um 12 Uhr fertig, dann Sektempfang, von Freunden noch überrascht worden mit einer kleinen Aufgabe und dann gings ab zum Mittagessen.

Lg Sunny

Beitrag von fiby25 16.03.10 - 08:52 Uhr

hallo,

also die standesamtgebühren können von stadt zu stadt sehr unterschiedlich sein.
wir haben letzte woche, 148 euro beim standesamt gelassen.
die anmeldung der eheschließung, aämtliche unterlagen, stammbuch und es kostete uns 40 euro mehr als üblich, weil wir an einem samstag heiraten wollen! :-[ find ich schon irgendwie frech von den standesämtern.

Beitrag von irish.cream 16.03.10 - 09:21 Uhr

Kostenfaktor Standesamt: 62 €
inkl. Anmeldung der Eheschließung, Heiratsurkunde, Stammbuch, Auszug aus dem Geburtenregister (2x)

Eingeladen sind bei uns knapp 42 Gäste - wird aber auf ein paar weniger hinauslaufen :-(
Wir haben "nur" unsere engste Familie (Eltern, Geschwister, Paten, Großeltern) und jeweils unseren besten Freund (=Trauzeugen) eingeladen...

Die Trauung findet um 11:30 statt und geht bis ca. 12 Uhr - danach gibt es einen kleinen Sektumtrunk im Standesamt, nach dem wir uns mit einem Fotografen in den Schlosspark verabschieden (nur das Brautpaar!). Unsere Gäste dürfen derweil die Umgebung unsicher machen ;-)
Um 18 Uhr treffen wir uns alle in einem schicken Restaurant wieder, um lecker zu essen und ausgiebig (bis in die Morgenstunden) zu feiern...

auch eine standesamtliche Hochzeit kann "groß" gefeiert werden :-p

Grüße ic (#verliebt 05.05.2010)

Beitrag von dotima 16.03.10 - 11:39 Uhr

Hallöli!

Wir heiraten auch nur standesamtlich.

Haben uns letzten Freitag zur Eheschließung angemeldet und ca. 65 Euro bezahlt. Allerdings heiraten wir nicht am Wohnort im Standesamt, daher kommen nochmals 50 Euro bei dem auswärtigen Standesamt hinzu!

Die Trauung ist um 11.30 Uhr und nach Sektempfang und Co. gehts ins Yachthotel, da gibts Kaffee & Co und abends essen mit allem drum und dran und wir sind ca. 35 Personen. Feiern eine Woche später mit ca. 80 Personen nochmals eine Party bzgl. der Hochzeit - wollten das trennen - Familie und Freunde bzw. Arbeitskollegen und so.

Unsere Trauung wird schon sehr edel und schön,heiraten auf einer Insel am Chiemsee. Hab auch ein Brautkleid an, Hotel ist auch spitzenmässig und alles super schön und ich freue mich tierisch .... obwohl ich noch bis September warten muss!

Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen?!

LG Tina

Beitrag von di880 16.03.10 - 12:00 Uhr

Hai Muffu83, #blume

wir haben für den "Antrag auf Eheschließung" bei unserem Standesmat 60 EUR bezahlt.Beglaubigte Geburtsurkunden fallen nochmal mit je 10 EUR ins Gewicht.Stammbücher gibt von 20 bis oben end EUR. Wir haben eins für 20 EUR genommen.Finde Stammbuch gehört dazu.

da wir jedoch in meiner Heimatstadt und an nem Samstag heiraten, hat dieses STandesamt noch einmal von uns 100 EUR an Gebühren verlangt.

Wir feiern standesamtlich mit ca. 40 Leuten, dafür aber richtig schnicke in nem 4-Sterne-Hotel #torte und im Oktober gibt es dann ne riesige türkische Feier #ole mit 500 Leuten.

Kosten für Standesamt werden bestimmt so an die 7000,00 EUR und für die türkische Feier so an die 10.000 EUR sein.




Was plant ihr so?



bye
di
:-)

Beitrag von muffy83 16.03.10 - 12:53 Uhr

Hy di :-)

Hab mir gedacht das wir nur in kleiner Runde feiern, mit Eltern, Schwiegereltern und Trauzeugen.

Irgendwann wollen wir dann kirchlich Heiraten und da wird es dann etwas grösser ausfallen mit der ganzen Familie und Freunden.

Ich hab für den Tag so geplant.
Erst die Trauung dann Mittagessen gehen und danach vielleicht Kaffee und Kuchen.

500 leuten#schock das ist ja wahnsinn :-)
Ich denk das wird dann bestimmt eine schöne Feier.
War auch schon mal auf einer türckischen Hochzeit eingeladen und ich fand die Hammer :-)

Vg

Beitrag von di880 16.03.10 - 14:04 Uhr



>500 Leute:

ich schmunzel immer und mein zu meinem Freund: "das wird ne kirmes"


Ich find, auf den türkischen Hochzeiten is die Musik sehr sehr wichtig, daher wirds auch ne liveband geben und i werd mir die Füße wundtanzen. Und das Essen is eher nebensache. Aber i freu mich schon drauf.



Ich wünsch Dir viel Spaß bei den Vorbereitungen.

Ich würde dir raten, die Einladungskarten selbst zu machen. Macht zum einen riesigen Spaß und kommt bei den Einzuladenden richig gut an.

bye
di
;-))

Beitrag von muffy83 17.03.10 - 08:02 Uhr

Danke für den Tipp :-)

Werd ich machem it den Einlagungskarten :-)

Schönen Tag

Beitrag von muffy83 16.03.10 - 12:55 Uhr

Hy ihr :-)

danke für eure lieben Antworten.
Also darf ich für die Taruung so von 60 bis ca 150 Eurp rechnen.
Das geht ja noch.
Will ja nicht gross feiern, nur Trauung dann Mittagessen und evtl danach Kaffee trinken bei uns.

Einladen werden wir nur ELtern, Schwiegereltern und Trauzeugen.

Danke nochmal :-)

Schöne Tag an euch