Meine Emilia wird beerdigt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sandsopran 15.03.10 - 22:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine kleine Emilia, die ich in der 15. ssw still zur Welt bringen musste, wird beerdigt. Ich habe eben erfahren, dass der Termin der 12.5. 11 Uhr sein wird. Ich habe mir die Seele aus dem Leib geweint, aber trotzdem ist es jetzt gut, zu wissen, wann sie beerdigt wird. Es ist seltsam, aber es tut gut.

Die letzten Tage waren schwierig. Durch unsere unterschiedliche Art zu trauern, steht unsere Beziehung auf sehr wakligen Beinen. Alles ist Schmerz.....es ist ja auch erst 14 Tage her....

Es sieht so aus, als würde ich nie wieder schwanger werden, weil mein Freund nicht mehr will....nach jetzt 5 Fehlgeburten und mit 42 Jahren ist es ja auch mehr als schwierig.

Ich halte euch allen hier die Daumen, dass ihr mehr Glück habt als ich...

Sandy mit 4 Sternchen und ihrem Sternenkind Emilia...

Beitrag von muhle 15.03.10 - 22:48 Uhr

Hallo,Sandy lass dich mal #liebdrueck

Tut mir wirklich Leid,kann gut mit dir mitfühlen habe meinen Mick in der 26.SSW hergeben müssen am 17.1.10....
So blöd es jetzt auch klingt Kopf hoch du schafst das#liebdrueck

mitfühlenende grüss und eine #kerze für deine Emilia

Beitrag von hannah.25 15.03.10 - 22:54 Uhr

liebe sandy,

wenn ich deine worte lese, da kommen mir so sehr die tränen. ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr es mir leid tut, dass du nun deine emilia verabschieden musst.
die welt ist einfach nicht gerecht.

und du hast schon drei weitere sternchen. ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. es tut mir so unsagbar leid. #schmoll

lass dich mal ganz fest drücken!! #liebdrueck

der tag der beerdigung wird sicher sehr, sehr schwer. aber glaub mir, es wird auch gut tun, weil du dich von emilia verabschieden kannst und weißt, wo sie nun ist.
und ich denke, es wird irgendwann wieder besser werden. gib dir bitte einfach die zeit. ich hab selbst jahre gebraucht, um halbwegs im leben zurück zu sein.
weine, wenn dir danach ist, schreie. lass einfach alles raus.

mich macht es so traurig, dass ihr keine weitere versuche unternehmen wird. und doch verstehe ich es auch irgendwie. die seele hat so viel mitgemacht, dass sie ruhe braucht.

ich wünsch euch alles, alles erdenklich gute und ich denke sehr fest an euch!!

#kerze für emilia

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von cindy-78 16.03.10 - 09:08 Uhr

Hallo Sandy,

las dich mal ganz fest #liebdrueck.
Es tut mir so leid das Emilia zu den Sternen gehen musste. Der Tag der Beerdigung wird sicher sehr schwer für Euch werden, aber ihr werdet nun auch Abschied nehmen können. Und du wirst immer einen Ort haben wo du hin gehen kannst und mir ihr reden kannst. Er wird auch ein Raum der Nähe sein können, wenn du das möchtest.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für den Tag.

Lg Cindy mit Tim #stern und Leo #stern ganz fest im #herzlich Stille Geburt 20 SSW.

Beitrag von ballroomy 16.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo Sandy,

das tut mir sehr leid, dass Du schon so viele #stern hast ziehen lassen müssen.
Wurdest Du denn mal gründlich untersucht?
Ich kann verstehen, wenn Ihr nicht mehr üben wollt. Aber zu alt bist Du mit 42 noch nicht, finde ich.


Uns steht die Beerdigung von Carl auch noch bevor.
Ich habe eben mal in der Uniklinik angerufen. Die Beisetzung ist vermutlich Ende April oder im Mai, sie haben noch keinen Termin.

Liebe Grüße
ballroomy mit Vincent an der Hand und Carl im Herzen

Beitrag von danimitben 16.03.10 - 16:40 Uhr

Liebe Sandy,

es tut mir sehr leid dass du dein Baby gehen lassen musstest.

So ein Schicksalsschlag ist unglaublich belastend für eine Beziehung. Vielleicht hiflt es dir zu wissen, dass es aber völlig normal ist dass ihr unterschiedlich trauert. Für mich war es am Anfang unglaublich hart, dass mein Mann nicht mehrmals täglich auf den Friedhof geht, er geht manchmal tagelang nicht. Ich habe viele Trauerbücher gelesen und überall stand das gleiche. Männer trauern anders und das ist gut so. Leider ist es aber sehr oft so, dass ihr beide trotzdem den gleichen Schmerz spürt und euch daher auch nicht wirklich trösten könnt. Aber ihr habt viel mehr zusammen als viele andere Paare. Ihr habt zusammen ein Kind verloren, das tut weh, diese Verbindung hilft vielleicht dieses Tief zu überstehen.

Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass dein Mann einfach noch etwas Zeit braucht, es kann auch sein, dass er nicht mehr mit ansehen kann wie viel du durchmachen musst.

Eric - mein Mann - überlässt die Entscheidung wie es weiter geht immer mir. Er steht absolut hinter mir und unterstützt mich so gut es geht. Trotzdem ist die Frau schwanger und die Frau erlebt den Schmerz der Fehlgeburt, das kann er kaum ertragen.

Ich weiß, dann kommt noch der zeitliche Faktor hinzu. Ich bin noch etwas jünger, aber ich denke auch sehr oft dass die Zeit knapp wird.

Gib dir, deinem Körper und deinem Mann wenigstens ein paar Wochen, dann sieht es vielleicht schon wieder anders aus!

Viel Kraft
DANI mit BEN im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von kimeo 16.03.10 - 21:16 Uhr

Hallo,
es tut mir sehr leid was euch passiert ist. Wir haben unsere Tochter in der 19. Woche verloren. Das war letztes Jahr im Januar. Im April war dann die Beerdigung und es war einer meiner schwersten Tage. Danach waren wir beide total müde und wir dachten dass wir krank werden würden. Das war am nächsten Tag vorbei, wir waren nicht krank.
Es ist jetzt wunderschön für mich auf den Friedhof zu gehen. Da zu sitzen, nachzudenken, manchmal auch zu weinen und wissen meine Kleine ist da mit ganz vielen anderen Kindern zusammen. Und nicht allein in einem Grab zwischen fremden Menschen. Ich zünde jeden Tag eine Kerze an, die steht am Fenster, damit sie auf ihrem Stern sehen kann wo wir wohnen. Ich habe auch eine kleine Gedenkstätte mit Engelkindern usw. eingerichtet. Außerdem haben wir am Tag der Beerdigung eine Sternmagnolie in unserem Garten gepflanzt.
Ich wünsche dir und deinem Freund ganz viel Kraft für den schweren Tag der Beerdigung. Aber es wird leichter - du wirst sehen.
Ich hatte mittlerweile schon wieder eine Fehlgeburt. Vor 1 Woche wurde eine missed abortion in der 10. Woche festgestellt. Ich bin froh dass es noch relativ früh ist. So hatte ich zwar eine AS aber die stille Geburt und die Beerdigung blieben mir erspart.

Machs gut und wenn du Lust hast melde dich bei mir. Ich bin auch schon etwas älter (44) und wünsche mir sehnlichst noch ein Kind.

Alles Liebe
Kimeo

Adrian + Tameo fest an der Hand#sonne
Kleine 27.01.2009 still geboren 19. SSW#stern
Oktoberkind 08.03.2010 MA 10. SSW#stern

Beitrag von sandsopran 16.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo Kimeo,

das tut mir so leid. 10. SSW war doch auch schon wieder so weit....es ist so ungerecht.

Du bist 44, aber offensichtlich steht ja dein Partner hinter deinem Wunsch. Bei uns ist das nicht so, wir haben jetzt auch ne richtige Beziehungskrise. Er hat eine Tochter (12) aus erster Ehe und will sich und uns das nicht mehr antun. Ich glaube, wenn ich auf einen weiteren "Versuch" bestehe, zerbricht auch noch unsere Beziehung.

Ansonsten hoffe ich sehr, dass die Beerdigung mir nicht weiter schadet...ich hab - was meine Psyche angeht - ziemlich Anst davor, aber gleichzeitig bin ich auch froh, zu wissen, dass meine Kleine dann mit anderen Kindern zusammen sein wird.

Warum ist das Leben so grausam zu uns. Andere bekommen Kinder und werfen sie weg....

Drücke dich ganz fest
Sandy

Beitrag von p.sylvie 18.03.10 - 19:30 Uhr

#liebdrueck
#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze