Darf ich Sinupret nehmen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puschel80 16.03.10 - 07:16 Uhr

Hallo,

wollt mal wissen ob man in der Schwangerschaft Sinupret nehmen darf??

Hab schon wieder Schnupfen und die sind ja eigentlich pflanzlich oder??

Hab leider keine Packungsbeilage da....

Danke schonmal,

lg Katja

Beitrag von cathrin1979 16.03.10 - 07:22 Uhr

Hallo !


NEIN !

Lt. meiner Hebi ist ein bestimmter Inhaltsstoff drin, der Wehen auslöst !

Bitte immer dran denken: pflanzlich heisst nicht immer, dass Du es in der SS bedenkenlos nehmen kannst !
Besorg Dir in der Apo die Globuli CINNABARIS C30. Helfen Wunder bei Schnupfen. Zum Einreiben ENGELSWURZBALSAM


LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #babyboy 21+4

Beitrag von shiela1982 16.03.10 - 07:50 Uhr

hallo,

ich hatte eine nebenhöhlenentzündung im januar und durfte schon sinupret nehmen. der arzt und die apothekerin meinten das macht nicht aus.
trotzdem immer mit dem arzt absprechen was du nimmst!!!

lg shiela 23 ssw

Beitrag von josie_engel 16.03.10 - 08:05 Uhr

Huhu,
ich war auch sehr stark erkältet und habe erst überhaupt nichts genommen, weil mein Hausarzt meinte das es nicht gut sei.
Ne Woche später war ich beim FA, weil ich immer noch krank war und es mir echt scheiße ging.
Der sagte zu mir ich sollte Sinupret nehmen, weil wenn die erkältung chronisch wird ist es viel schlimmer und er meinte sinupret schadet nicht.
Und als ich es paar tage genommen habe ging es mir gleich viel besser.Habe dann aber auch sofort aufgehört sie zu nehmen.

LG josie Gute Besserung#liebdrueck

Beitrag von jane81 16.03.10 - 08:09 Uhr

doch!! das darfst du nehmen! wie manche nur immer auf das wort einer hebamme hören können, auch wenn die weitaus erfahreneren ärzte und apotheker etwas anderes sagen ist mir schleierhaft!

gelomyrthol sollte man soweit ich weiß nicht unbedingt nehmen wegen dem eukalyptus welches da drin ist. wobei ich auch schon gelesen habe das ärzte das trotzdem empfohlen haben.


gute besserung!

Jane 35.SSW

Beitrag von ninjap 16.03.10 - 08:26 Uhr

hallo jane,

naja, manche ärzte und ich denke mal alle apotheker und apo-helfer/-innen sind "huren" der pharmaindustrie... denen darfst auf keinen fall blind alles glauben. die apos sollen den ganzen krams ja schließlich verkaufen!!!!

eine freundin von mir ist pta mit spitzenabschluss und spezialisiert auf babys und kleinkinder. was die mir alles rät, was ich nehmen soll oder sogar nehmen MUSS und was ich meinem kind alles reinzustopfen habe... (oft auch ohne jegliche beschwerden)... oje #schwitz
wenns nach denen geht, musst du dein baby von anfang an mit diversen mittelchen und vor allem zusätzlichen vitaminen täglich zuschütten, damits gesund wächst und gedeiht.. #kratz

deshalb denke ich, dass manches mal die erfahrung einer hebi vielleicht gar nicht so ein schlechter tip ist!

in apos z.b. drängen sie dir quasi "babix" förmlich auf, wenn du sagst, dein baby habe husten usw... aber fast jede hebi und jeder doc mit ahnung, wird dir sagen: lass die finger davon!

lg, ninjap

Beitrag von jane81 16.03.10 - 08:58 Uhr

das die hebi auch manche erfahrung hat bestreite ich nicht. aber sie hat einfach keine medizinische ausbildung.

klar will die pharmaindustrie auch verkaufen, aber wenn man schon so denkt, sollte man gar keinem mehr vertrauen geschweige irgendetwas einnehmen. ;-) das sinupret "unbedenklich" ist, kann man auch im internet nachlesen, z.b. auf embryotox oder auch diversen anderen seiten.

"andrehen" lasse ich mir auch nicht alles, aber ein wenig vertrauen schadet nicht ;-) manche hebis haben auch schon tipps gegeben, denen widerrum andere hebammen widersprochen haben. von daher verlasse ich mich eher auf professionelle aussagen.


lg

Beitrag von cathrin1979 16.03.10 - 09:14 Uhr

Jetzt geb ich doch nochmal meinen Senf zu ab: nicht nur meine Hebi, sondern auch mein FA und der gute Mann in der Apo haben mir abgeraten !

Soviel erstmal dazu, dass ich alles blind glaube was meine Hebi sagt.

"von daher verlasse ich mich eher auf professionelle aussagen"
Meiner Meinung nach ist eine Hebi ein PROFI !


LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #babyboy 21+4

Beitrag von jane81 16.03.10 - 09:22 Uhr

du, ob dus glaubst oder nicht, ich hab auch eine hebi ;-) und die ist der meinung das man sinupret nehmen kann #sonne ebenso mein hausarzt der es mir verschrieben hat und auch mein FA die ich dazu befragt habe. im internet ist es auch vielfältig nachzulesen. mein apotheker hat auch nichts gegenteiliges verlauten lassen, und der ist immer sehr gewissenhaft bei dem was er mir gibt.

evtl. solltest du noch etwas mehr recherchieren.

Beitrag von cathrin1979 16.03.10 - 09:27 Uhr

Ich muss ja auch nichts glauben, das ist doch das Schöne am Forum ;-)

Ich find es gut, dass hier diskutiert wird. Ich hab auch schon viel im www gestöbert und die Meinungen gehen einfach sehr stark auseinander.

Wenn ich nur an die Themen Zimt, Ananas und was weiß ich noch alles denke. Jeder bildet sich meiner Meinung nach seine eigene Meinung und vertritt diese dann guten Gewissens. Find ich nichts Schlimmes dran.

Fand es nur nicht schön, dass ich als Dummchen hingestellt wurde, das alles glaubt.
Vielleicht bin ich auch heute extrem eklig sensibel #kratz

Wie dem auch sei, ich nehm es NICHT !


LG

Beitrag von jane81 16.03.10 - 09:53 Uhr

ich wollte damit auch nicht ausdrücken das ich glaube du wärst ein dummchendas seiner hebi alles glaubt und sie für gott hält! #gruebel ;-)

ich meinte das im allgemeinen. was auch daran liegt das ich eher der medizinische typ bin. habe zwar eine hebi mit der ich abwechselnd vorsorge mache, aber im fall der fälle würde ich eher auf meinen arzt vertrauen.

da ich so oft schon nasennebenhöhlenentzündungen hatte, auch in der ss, rate ich den anderen mädels immer zu sinupret. denn meiner erfahrung nach half da nix anderes mehr. und ich wollts nie soweit kommen lassen antibiotika nehmen zu müssen. ich glaube das ist viel schlimmer als die "risiken" von sinupret.

das man generell auf medikamente verzichten sollte und in packungsbeilagen immer steht das man es nicht nehmen soll aus dem grund weil es wenig bis gar nicht an schwangeren erforscht wurde, weiß ich. :-p

leicht reizbar und sensibel bin ich übrigens zur zeit auch #hicks #schein :-p mein mann beschwert sich schon immer.

Beitrag von cathrin1979 16.03.10 - 10:20 Uhr



Na dann haben wir uns eben jetzt wieder lieb und gut ist oder #liebdrueck

Ich bin eigentlich seit November 09 dauererkältet und total fertig. Mein Doc gab mir dann Antibiotika, das liegt aber noch hier, denn ich will einfach nichts derartiges nehmen.
Von Sinu wurde mir eben von allen Seiten abgeraten und ich hab mich mit meiner Situation schon abgefunden #heul

Hatte dann meinen 1. Hebi-Termin sturzkrank und sie gab mir Cinnabaris. Seither glaub ich an WUNDER !


LG
Cathrin, die jetzt gleich zur FD darf und schon tierisch Bauchschmerzen hat. Ich hoffe vor Aufregung ! Hasse Magen-Darm-Geschichten !

Beitrag von jane81 16.03.10 - 10:27 Uhr

ist das was homöophatisches? hab schon ein paar sachen genommen, aber irgendwie hilft mir sowas nicht #gruebel ob man daran glauben muss? hätte ja auch gern mal ein positives erlebnis mit solchen sanften mitteln #schmoll

diese nasennebenhöhlensache ist bei mir glaub ich auch schon chronisch #gruebel

FD is was tolles #herzlich #pro wird schon alles gut sein! viel spaß!

Beitrag von cathrin1979 16.03.10 - 13:51 Uhr

Jepp, die Cinnabaris-Blobulis sind homöopathisch. Ich hab offen gestanden auch nicht dran geglaubt bis Lukas anfing zu zahnen. Seitdem schwör ich drauf !

Und glauben muss man an alles *grins*

das mit der chronischen Sinusitis kenn ich leider zur Genüge und war echt überrascht, dass die Globuli so halfen. Meine Schwester hat die Dinger vor zwei Wochen auch probiert und es half bei ihr auch !!!


LG
Cathrin, die mit super Werten zurück ist und ein Grinsebaby hat *freu*

Beitrag von ninjap 16.03.10 - 09:41 Uhr

irgendwie sind war dann ja doch alle der gleichen meinung ;)
schönen tag euch, ninjap #liebdrueck

Beitrag von buebi19 16.03.10 - 08:17 Uhr

mein fa meinte JA. ich war vor kurzem auch krank mit den nebenhöhlen und sinupret hat supergeholfen, hatte es 2 tage genommen (3x1).

ich denke wenn du es nicht über längeren zeitraum nimmst ist es ok.

hatte es auch erst ohne versucht aber es ging einfach nicht mehr und es ging mir nah einem tag einnahme schon besser.

Beitrag von tweetys-mom 16.03.10 - 08:20 Uhr

Ja, darfst Du.

Weder mein Arzt noch der Apotheker hatten da Einwände bei mir.

Beitrag von daminchen 16.03.10 - 08:44 Uhr

Mein Arzt hatte mir auch Sinupret verschrieben, als ich letzten Monat krank war. Habe, das ne knappe Woche genommen.

Beitrag von mondfee1981 16.03.10 - 13:23 Uhr

Ich habe bei meinem Arzt, meiner Hebamme und Apother nachgefragt. Alle meinte, man dürfe Sinupret nehmen.
Dass man Medis nur dann nimmt, wenn es gar nicht anders geht, versteht sich von selbst! :-)