Sojamilch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von eva1082 16.03.10 - 08:08 Uhr

Guten Morgen,

da mein Mann eine Milcheiweissunverträglichkeit hat, will ich bei unserem Sohn (8,5 Mon.) ziemlich aufpassen was Milchprodukte angeht. Er bekommt bis jetzt nur ganz dünn Butter aufs Brot. Wir haben auch erst im Mai nen termin zum austesten der eventuellen Unverträglichkeit (en).

Da er gesillt wird (nachts noch) haben wir auch keinerlei Pulvermilch im Haus.

Jetzt hab ich mich gefragt ob ich seinen "Milch"-Getreidebrei auch mit Sojamilch anstatt nur mit Wasser anrühren könnte, damits ned ganz so fad schmeckt. Was meint ihr?

liebe Grüsse

Beitrag von rmwib 16.03.10 - 08:44 Uhr

Ja aber dann ist es kein Milchbrei sondern nur ein Getreidebrei ;-)

Beitrag von bine3002 16.03.10 - 08:45 Uhr

Ja, wenn Du nebenbei noch stillst, z. B. zum Einschlafen. Eine ausschließliche Ernährung mit Sojamilch würde ich aber nicht empfehlen.

Du kannst aber z. B. auch Ziegenmilch nehmen. Schon mal daran gedacht?

Beitrag von schwilis1 16.03.10 - 09:04 Uhr

handelt es sichum eine lactose unverträglichkeit wäre ziegnemilch ne alternative. ist es eine milcheiweißunverträglichkeit wird auch ziegenmilch nicht gehen :(

Beitrag von eva1082 16.03.10 - 09:51 Uhr

Ziegenmilch geht bei meinem Mann schon und der würde es sofort merken wenn "Kuh" drin ist.. Es ist ne milcheiweissunverträglichkeit

Beitrag von redmami 16.03.10 - 11:57 Uhr

Hallo,

dann hat Dein Mann Glück. Das Milcheiweiß besteht auch wieder aus mehreren Bestandteilen, wo man genau unterscheiden muss, was geht und was nicht. Er verträgt anscheinend Kasein und kann somit auf Ziegen -und Schafsmilchprodukte ausweichen.

Mein Großer hat auch eine Kuhmilchweißallergie. Ich habe damals Muttermilch oder eben Wasser in den Getreidebrei gemischt. Mit Sojamilch habe ich erst nach dem 1. Geburtstag angefangen, da Soja auch allergieauslösend ist.

Kannst aber auch Reismilch mit Calcium ansonsten verwenden, wenn Du dafür Geld ausgeben möchtest.

Übrigends hätte mein Sohn auf Butter schon reagiert.

Meistens überspringen solche Allergien auch ein oder zwei Generationen.

Liebe Grüße

Beitrag von eva1082 16.03.10 - 15:14 Uhr

Hi redmami,

mein Mann hat ne Unverträglichkeit, keine Allergie. Hab mir mal erklären lassen dass es da nen Unterschied gibt.
Und zwar reagiert der Körper zwar allergieähnlich aber es werde keine Histamine ausgeschüttet. Irgentwie so...

na auf jeden Fall hat er bis jetzt auf Butter noch nicht reagiert. Bei meinem Mann kam die Unverträglichkeit aber auch erst Mitte 20.
LG

Beitrag von eva1082 16.03.10 - 09:55 Uhr

#klatsch haben wir ja sogar daheim für meinen Mann. Hätt ich ja selber dran denken können.

Aber vielleicht ist meine persönliche abneigung dagegen so gross das ichs ga ned in erwägung gezogen hab.
ich finde die hat einfach so nen gräzigen nachgeschmack
aber ich werds mal versuchen

lg

Beitrag von kathrincat 16.03.10 - 10:12 Uhr

nein, weil soja produkte allergien förtern, also sollte man keine im ersten jahr geben. aber du kannst reismilch oder hafermilch nehmen. aber man gibt ja eh obst dazu damit es nicht fad schmeckt, also kannst du es auch weiter mit wasser machen.