was kann das sein??schlafen??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maria1987 16.03.10 - 08:16 Uhr

hallo zusammen,

meine tochter ist 13 monate alt.
in letzter zeit war sie sehr anstrengend, hing an mir wie eine klette, wollte am liebsten 24 std an mir sein aber naja ... jetzt zum thema...


alsoo, in den letzten tagen wurde es mit leana echt besser, das heisst, sie hat nicht mehr ganz so schlimm an mir "geklebt"...sie hat wieder öfter alleine gespielt usw.

aber jetzt ???? jetzt wacht sie seit 3 tagen nachts einfach auf und ist HELLWACH. und das die ganze nacht. heute nacht war es ganz schlimm.sie kam um 19 uhr ins bett wie immer, wacht schon um 20.15 uhr wieder auf, hab dann gesungen, sie schlief zum glück wieder ein(hab ich gedacht) aber um 23 uhr war die nacht vorbei. sie war jetzt von 23 uhr bis heut morgen um halb 6 wach. ist dann eingeschlafen bis um 7. joa als ich habe GARNICHT geschlafen. und sie geht das jetzt seit freitag.

was kann das sein???????????
ich schaff das nicht, vorallem bin ich ja tag und nacht alleine mit ihr.
ich habe sie jetzt immer dann zu mir geholt, da sie in ihrem bett NUR am quengelen war aber es war nicht auszuhalten. gewöhnt sie sich das jetzt an?? oder was ist das??? sie hat ja keine schmerzen oder so also das würde ich ja merken. sie weint ja nicht.


sie hat sonst IMMER durchgeschlafen von 19 uhr bis 8 uhr morgens ...

oh man, macht mir bitte mut. kann nicht mehr :(
ist das ne phase???

lg maria mit leana

Beitrag von tweetys-mom 16.03.10 - 08:47 Uhr

Also:

ich kann verstehen, dass Deine Nerven blank liegen und Du nicht mehr kannst. Glaub mir. Ich kenne das selbst zur Genüge.

Aber: mit 13 Monaten darf Deine Tochter auch noch an Dir "kleben", das ist völlig normal. Sicher sind manche Kinder in dem Alter schon so flügge, dass sie sich gut selbst beschäftigen aber mit 13 Monaten dürfte das eher die Ausnahme sein. In dem Alter braucht Deine Tochter ihre Mama noch sehr sehr viel in der Nähe. Völlig normal.

Das mit der Schlaferei sind Phasen. Mal schlafen sie super, mal geht es gar nicht, so wie bei Euch im Moment. Kenne ich auch SEHR gut. Jonah ist 21 Monate alt und diese Phasen kommen und gehen immer noch.

Das ist alles im Rahmen einer völlig normalen Entwicklung. Das einzige, was Du für DICH tun kannst, ist Dir in schwierigen Phasen Hilfe zu holen. Familie? Freundeskreis? Menschen, die Dir die Kleine mal für ein paar Stunden abnehmen, und sei es nur, dass sie mal mit ihr spazieren gehen, damit Du mal durchatmen kannst.

Ansonsten: versuch, ruhig zu bleiben mit der Kleinen. Auch wenn Du ko bist und genervt und eigentlich nur schlafen willst... ich weiß, ist superschwer manchmal. Aber je ruhiger Du bleibst, je liebevoller Du mit ihr umgehst, desto eher beruhigt sie sich und lässt sich wieder hinlegen...

Beitrag von maria1987 16.03.10 - 08:49 Uhr

ja, also das mit dem "kleben" das ist ja auch garnicht so mein problem, das ist ja auch wieder besser ;) aber wie gesagt, mir kams echt komisch vor, so von jetzt auf direkt ist sie nachts total wach :)

ok ich bin beruhigt, dass es eine phase ist. War es halt nicht gewohnt, da sie immer so super geschlafen hat.

ja,ich werde aufjedenfall irgendwie die nerven behalten, muss ich ja ;)

danke für die antwort
lg maria