Habe heute

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mamavonmax1411 16.03.10 - 08:27 Uhr

den Termin in der Kinderwunschklinik zum Erstgespräch. Man soll ja bekanntlich ein paar Fragen aufschreiben, aber irgendwie fällt mir nichts ein - wenn ich zuhause bin fällt mir bestimmt was ein aber jetzt grad?
Könnt ihr mirhelfen???

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 08:40 Uhr

Warte ich helf Dir, hab am Donnerstag den 1. Termin...

1. Wie teuer wirds wirklich?
2. Muss man alles auf einmal bezahlen?
3. Wie sieht der zeitliche Ablauf aus?
4. Erfahrungswerte bzgl. Kommunikation mit (an) den Arbeitgeber?
5. Naja und dann hab ich noch Fallspezifische Fragen, die für Dich wahrscheinlich unwichtig sind...

Wenn Du die Antworten darauf schon hast, lass es mich wissen ;-)

vlG Conny

Beitrag von mamavonmax1411 16.03.10 - 08:56 Uhr

Danke schön, darf ich fragen warum es bei dir nicht klappt? Bei mir ist eine Eileiter weg und die andere eine totale Katastrophe.

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 09:00 Uhr

Bei uns hat mein Mann keine Samenleiter... d.h., dass sich in seinem Ejakulat gar keine Spermien befinden... keine Toten, keine Langsamen, keine Deformierten.. NÖSCHTS...

Es hat aber auch was Gutes, ich muss nie mehr die Pille nehmen ;-)

Beitrag von mamavonmax1411 16.03.10 - 10:56 Uhr

ohje, ich hab gelesen, dass man direkt aus dem Hoden (Autsch) Samen entnehmen kann. Ich drücke dir die Daumen, das es eine Möglichkeit für euch gibt.

Bei meinem Fall denke ich auch das es später ganz gut ist, ich brauche auch nicht mehr verhüten. Naja jedes Negativ hat auch irgendwo sein Positiv.

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 12:14 Uhr

aber es sollte ja auch via ICSI oder IVF bei Euch klappen!
Ich wünsch Euch ganz viel Erfolg bei dem Termin...sag mal bescheid wie es war...

vlG Conny

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 09:05 Uhr

Wenn bei euch eine künstliche Befruchtung kommen wird:

Gesamtkosten (incl. Medis, Untersuchungen, PU, TF...), welche Untersuchungen vorher, wann frühst möglicher Start, Kostenübernahme KK -> Antrag, welche Protokolle gibt es, welches für mich sinnvoll, welche Stimumedis für mich geeignet...


LG
Hasi

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 09:14 Uhr

#pro ah auch voll gut! Schreib ich mir direkt auf ;-) auch wenn gar nicht für mich war #schein

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 09:18 Uhr

ähh was sind Protokolle? #hicks

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 09:47 Uhr

Die Downregulierung -> praktisch die Ausschaltung der eigenen Hormone.

Es gibt das lange Protokoll (meist mit Synarela -> Nasenspray im Vorzyklus), das kurze Protokoll (beginn mit Stimu) und das Antagonistenprotokoll (beginnca. 6 Tage nach Stimu).

Die Downregulierung muss erfolgen, damit kein vorzeitiger ES passiert.

Beitrag von cwallace 16.03.10 - 12:15 Uhr

Danke#blume

Beitrag von prosecco61 16.03.10 - 09:44 Uhr

Ui super, die schreib ich mir auch gleich mal auf!
Danke!

Beitrag von pedas 16.03.10 - 10:05 Uhr

über die Stimmulation sprechen, damit du keine Überstimmulation bekommst.

PU mit Narkose - extra Kosten?
wie viele Embryonen sollen eingesetzt werden?
Verhalten nach der PU
Verhalten nach dem TF
Zwillingsgefahr (du hast schon Kinder)

den Rest haben eh schon die Anderen geschrieben.

Ganz viel Glück
Pedas