Krankenkasse ????????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nergiz 16.03.10 - 08:38 Uhr

Hallo
also meine Frage ist ich habe jetzt dann vor zu heirten und bin dann ja familien krankenversichert wie ist das dann wenn ich mich selbstständig machen würde kann ich dann familienversichert bleiben oder muß ich dann privatversichern ????

Danke schon mal für eure antworten

Lg nergiz

Beitrag von lebelauter 16.03.10 - 08:47 Uhr

wenn du mehr als 360 € monatlich gewinn (nicht umsatz) machst, dann musst du dich entweder freiwillig gesetzlich oder privat versichern.

darunter kannst du beitragsfrei familienversichert über deinen ehemann sein.

Beitrag von tinar81 16.03.10 - 09:27 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen. Wenn du nicht mehr als 360 Eur Gewinn machst im Monat, dann bleibt es bei der Familienversicherung.

Sollte es monatlich mehr Gewinn sein, dann geht nur freiw. Gesetzlich oder Privat.

LG Martina

Beitrag von manavgat 16.03.10 - 12:09 Uhr

Melde zunächst nur ein Nebengewerbe an.

Gewinne (Einnahmen - Ausgaben) musst Du bei der Steuer angeben. Solange Du im Durchschnitt bei unter 340 Euro/Monat bleibst, dürfte sich das für die Familienmitversicherung nicht auswirken.

Gruß

Manavgat

Beitrag von schnegge29 16.03.10 - 19:14 Uhr


die bisherigen antworten sind leider nicht ganz richtig.

um einen anspruch auf familienversicherung bei selbstständigkeit zu haben muss folgendes erfüllt sein:
- monatl. einkommen bis 360 eur (ich mein das ist die grenze für dies jahr) oder gesamteinkommen des ganzen jahres lt. steuerbescheid 4320 eur

- wöchentliche arbeitsstunden dürfen nur 15-18 std betragen

- keine angestellten über 400 eur

fällst du entweder mit den wochenstunden oder dem verdienst über die grenzwerte, musst du dich selbst versichern!

natürlich darfst du auch kein weiteres einkommen neben der selbstständigkeit haben, wie z.b. 400 eur job, mieteinkünfte.... außer beide einkommensarten ergeben nciht mehr wie 360 eur monatl.

allerdings, nur weil man selbstständig ist, sollte man nicht direkt in die private wechseln! hole die angebote für freiwillige versicherungen ein und vergleiche!

hoffe ich konnte helfen!

lg

Beitrag von shasmata 16.03.10 - 19:24 Uhr

"monatl. einkommen bis 360 eur (ich mein das ist die grenze für dies jahr)"

Stimmt :)

Beitrag von nergiz 16.03.10 - 21:29 Uhr

Super danke an euch alle :-)

Lg nergiz