einmischen - verdächtigung ... ?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von xenotaph 16.03.10 - 08:54 Uhr

hallo,

in der gs meines sohnes wurde 2x binnen 3 wochen randaliert. der "erste" "täter" meldete sich recht schnell, aber der zweite wird noch gesucht.

nun haben 2 jungs meines sohn (8) angeschwärzt, auch die lehrer sind mittlerweile der meinung, er wäre es gewesen.

er streitet es jedoch wehement ab. ich muss dazu sagen, dass er bisher nichts ausgefressen hat, er ist eher zurückhalten, einserschüler. er kennt solche dinge wie eigentum zerstören nicht - und seine schwindelversuche (hab schon zähne geputzt, der papa hat aber gesagt ... etc) sind immer enttarnt worden - also flunkern kann er nicht besonders gut.

er versichert mir gegenüber glaubhaft, dass er es nicht war. beweise für oder gegen ihn (oder andere) gibt es nicht.

nun überlege ich, mal mit der klassenlehrerin zu sprechen. einfach, um ein bild zu bekommen, ob er sich in der schule eventuell anders verhält als zu hause. mich würde interessieren, ob sie anhaltspunkte sieht, die gegen ihn sprechen - oder ob "nur" die 2 mitschüler irgendwie aktion in der klasse haben wollen. der vorfall ist übrigens von januar, die beiden sind aber seit ungefähr 2 wochen der meinung, dass es unser sohn war - nachdem die polizei in der schule war (keine ahnung warum so spät, die sollten glaub ich nur über konsequenzen von vandalismus sprechen oder so).

ich will unseren sohn nicht in schutz nehmen wenn er mist verzapft hat, aber wenn er es wirklich nicht war, dann sollten auch keine falschen verdächtigungen umher schwirren.

habt ihr eine idee, wie man das klären könnte? sollte ich das überhaupt klären?

achja, konsequenzen für die noten oder den unterricht gibt es bisher für ihn keine, also er wird dennoch normal von allen lehrern behandelt

LG

Beitrag von arienne41 16.03.10 - 09:42 Uhr

Hallo

Wie du schreibst ist dein Sohn ein ganz normales Kind.

Kein Randalierer oder irgendwie besonders auffällig :-).

An deiner Stelle würde ich zur Lehrerin gehen um es zu klären.

Dein Sohn versichertet dir glaubhaft das er es nicht war.

Stelle dich schützend vor dein Kind.

Lg

Beitrag von reethi 16.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo!

Ich würde mit dem Lehrer und mit den anderen Eltern das Gespräch suchen.

Wir hatten eine ähnliche Situation, als bei uns vor ein paar Wochen eine Mutter vor unserer Tür stand. Auch weil mein Kind von anderen angeschwärzt wurde. Er hat gesagt, dass er das nicht war und er war es auch nicht.
Keine Ahnung warum die anderen Kinder gesagt haben er wäre es gewesen. Es hat sich dann herausgestellt, dass es ein Junge mit einem ähnlichen Namen war.

Ich würde an Deiner Stelle nach hacken. Das löst sich bestimmt auch auf!

VG
Neddie