Gibt es hier nur böse Schwiegermütter?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mum21 16.03.10 - 08:57 Uhr

Ich lese ja mittlerweile eigentlich nur noch!

Aber ich lese immer die ach so bösen Schwiegermütter, aber selten das sie toll ist oder gar die eigene Mutter böse ist! NEIN immer nur die Schwiegermutter!

Meine Schwiegermutter ist super! Ein Schatz den man nicht mehr hergeben will!

Sie hilft wo sie nur kann! Sie liebt ihre Enkel.
Klar gibt es da mal Meinungsverschiedenheiten was Erziehung, Ernährung oder so angeht, aber dann sage ich nur: Ich muss meine Erfahrungen sammeln und wenn ich es versemmelt habe bekomme ICH die Quittung und niemand anderes!

Sie würde über Leichen gehen wenn irgendwas ist mit uns! Ob mit den Kindern, mit ihrem Sohn oder mit mir!

Ich sage zum Beispiel sie braucht mir nichts zum Geburtstag schenken, den Kindern nur was kleines kaufen, aber nein. Da spart sie lieber an sich als ein Geburtstag "ausfallen" zu lassen!

Mit ihr kann man über alles reden und man bekommt hilfreiche Tipps!

So das war meine Schwiegermutter!

Zum Thema eigene Mutter!

Sie war NIE die vorzeige Mutter oder jetzt die vorzeige Oma! Ok wollte ich auch nie. Wäre auch langweilig.

Dann kamen einige Dinge auf uns zu (KH Aufenthalte meiner Tochter z.B.) da sagte sie mir MITTEN ins Gesicht sie glaubt ich will meine Kinder umbringe!#schock
Da frage ich mich nur: Was bei ihr oben im Stübchen abgeht!

Oder diesen Weihnachten!

Wir haben zwei Kinder. Sie ist alleine. So nun wollte sie das wir durch die halbe Stadt fahren am Heiligabend! Wo wir 2008 schon sagten dieses Jahr bleiben wir zu Hause da wir dann zu 4 sind!
Ich sagte ihr nur (das etwa 2 Monate vorher! Wir planen nicht ewig) das sie ja wenn sie uns sehen will zu uns kommen kann!

Pustekuchen. Sie sagte nur: So erspar ich mir einen Weg und spare Geld. (wegen Geschenken, aber keiner hat verlangt das sie was kaufen soll!)

So das ist meine Mutter! Wenn ich weitererzählen würd wäre ich morgen noch nicht fertig!


Daher frage ich mich wirklich: Gibt es nicht mal die "Anderen"?

Wo die eigene Mutter "böse" ist und dafür die Schwiegermutter "lieb"?

Oder eben beide "lieb"?


LG mum21

Beitrag von schwilis1 16.03.10 - 09:00 Uhr

Ich kenne meine Schwimu gar nicht. aber nachdem was mein Freund sagt, muss die Frau in anderen sphären leben... ich kannes nicht sagen

Beitrag von glu 16.03.10 - 09:04 Uhr

Ich mag meine SM auch, obwohl ich sie in Bezug auf ihre Enkel (drei, einer davon "gehört" uns) sehr anstrengend und nervig finde.

Aber sie findet irgendwas an mir sicherlich auch nicht so toll #schein

lg glu

Beitrag von angie1975 16.03.10 - 09:04 Uhr

guten morgen,

hier ich hab auch ne gaaaaaaaanz liebe schwiegerma/eltern.

sie würden alles für uns tun.

das musste ich mir aber auch erst erarbeiten denn ich lernte sie kennen da hatte ich schon 2 kinder und war gerade frisch getrennt.

Aber es hat nicht lange gedauert und sie hat mich und meine kinder voll aufgenommen und sieht meine kinder als ihre enkel an.

auch jetzt wo das erste gemeinsame kind kam ist es noch so. sie macht nix was ich nicht auch machen würde . wir sprechen vorher ab was sie leonie zu essen gibt usw.

alles in allem super schwiegereltern.

zur mutter.. ok sie ist da aber das wars auch schon.. macht zwar keine sprüche aber sie sagt immer .. ihr wolltet kinder also seht zu das ihr damit fertig werdet.. meine hilfe bekommt ihr nicht.

tja.. zum glück seh ich sie max 1 x die woche aber dafür meine schwiegis öfter

lg angela + leonie auf dem arm die eut nen quengel tag hat

Beitrag von jimmytheguitar 16.03.10 - 09:06 Uhr

Weder meine Schwiegermutter noch meine Mutter sind böse!

Aber ich würde sie beide doch so manches Mal ganz gerne auf den Mond schießen!

Unser Familienzusammenhalt ist sehr gut und darauf bin ich auch stolz! Dennoch muß ich nicht immer einer Meinung mit den Besserwissern :-p sein. Mein Baby braucht z.B. keine Schmelzflocken in der Flasche um (in die Breite) zu wachsen...

mfg
guitar die ihre Familie nicht missen möchte und die natürlich die einzigst normale unter den Familienmitgliedern ist ;-)

Beitrag von angy0312 16.03.10 - 09:08 Uhr

Ich habe ne SUPER Mutter und SUPER Schwiegermutter... Das ist echt toll. Sie elfen mir, wo sie können....

LG

Joana

Beitrag von leo22 16.03.10 - 09:07 Uhr

Also meine Schwiegermutter ist eigentlich eine ganz liebe. Sie liebt unseren kleinen sehr und würde auch alles für uns tun. Allerdings ist es manchmal auch schwierig.

1. Beispiel: Als es darum ging einen Kinderwagen zu kaufen, sagte meine Schwiegermutter: Denn bezahlen wir. Aber kauf einen richtigen. Der kann ruhig 500-600 Euro kosten. Also haben wir einen gekauft und das meinen Schwiegereltern gesagt. Das Geld hab ich leider nicht bekommen.

2.Beispiel: Nur sie darf den kleinen halten und nimmt ihn grad immer überall raus. Mein Schwiegervater darf ihn wenn es hoch kommt mal 2 Minuten halten. Sie nimmt ihn mir regelmäßig einfach so ab.

Was ich damit jetzt eigentlich sagen will. Meiner Mutter hätte ich längst die Meinung gesagt. Bei meiner Schwiegermutter finde ich ist es die Aufgabe von meinem Mann. Der traut sich aber nicht. Also meine Schwiegermutter ist eigentlich eine liebe aber manchmal setzt es halt aus.

Lg leo (meinem Mama ist immernoch die Beste! :o))

Beitrag von pimperrella 16.03.10 - 09:10 Uhr

Ja Schwiegereltern....ich wohne mit meinen Schwiegereltern zusammen in einen Haus, haben aber eine eigene abgetrennte Wohnung. Anfangs war es auch komisch, aber jetzt naja wenn sie Lust hat die Kleine zu sehen kommt sie rüber fragen ob wir Zeit haben, muss auch dazu sagen das ich sie nicht jeden Tag seh obwohl wir hier zusammen wohnen. Mein Schwiegervater ist nur am Wochenende da, naja und er freut sich halt immer tierisch die Kleine zu sehen und auch zu sehen was sie wieder neues kann.

Also ich glaub mein Mann findet seine Eltern schlimmer als ich, wenn ich mal keine Lust hab sie zu sehen geh ich ihnen aus dem weg, sonst geh ich auch mal rüber ne Runde quatschen.

Aber was schade ist, sie kommen überhaupt nicht mit kleinen Kindern klar, also geht die Kleine wenn wir mal Zeit für uns wollen zu meinen Eltern (Erfahrung mit 4 Enkeln) oder zu ihren Onkel der auch mit bei uns im Gartenhaus wohnt.

Also ich denke mal man kann sich auch selber die Probleme machen mit den Schwiegereltern. Aber ich muss sagen das ich die Mutter von meinen Schwiegervater hasse (also mein Mann seine Oma), sie meinte noch zu mir als ich schwanger war ich krieg ein Bastard (ich bin nicht verheiratet) und dann als die Kleine da war, hat sie dann bei ihren Oma Freundinnen mit ihren Urenkel angegeben, da hatte ich auch echt schlechte Laune.

Aber naja waren jetzt einmal zu ihren 80.sten Geburtstag da und das wars.......ich mag sie nicht und fertig;-)

Beitrag von criseldis2006 16.03.10 - 09:11 Uhr

Hallo,

bei mir ist es ähnlich wie bei Dir. Meine Eltern haben sich bis heute nicht einmal um ihre Enkelkinder gekümmert. Ganz zu schweigen von Geschenken. Aber genauso war meine Kindheit. Mein Vater ist Alkoholiker und hat uns immer nur geschlagen. Meine Mutter hat zugesehen.

Meine Schwiegereltern sind die Besten die es gibt. Mit meiner SM war ich schon in Urlaub, sie kommt jeden Tag nach den Kindern schauen, nimmt sie auch mal mit, wenn ich den Haushalt mache, holt Laura donnerstags von der Kita ab.

Sie sind einfach immer für uns da. Was aber auch auf Gegenseitigkeit beruht.

Ich liebe meine Schwiegereltern über alles und bin froh, sie zu haben.

LG Heike

Beitrag von mum21 16.03.10 - 09:16 Uhr

Ja meine Kindheit war auch nicht toll!

Bin mit 16 Jahren ausgezogen zu meinen Großeltern!
Wurde bis zu dem Zeitpunkt wenn ihr was nicht passte geschlagen.

Meine Schwiegermutter sie kommt so oft sie kann (ist viel arbeiten!) oder wir gehen zu ihr. Da sie nur 10 Minuten Fussweg von uns wegwohnt!
Das verbinden wir immer mit einem großen Spaziergang!

Meine Mutter ist so: Osten nein Danke!
Sie hat es schon gehasst das ich einen Ossi geheiratet habe und dann auch noch in den Osten gezogen bin!

Ich glaube man kann nicht alles haben und so wie es jetzt ist ist es ok.

Meine Mutter interessiert sich null für uns. Zu Weihnachten rief sie nicht an geschweige zu Neujahr oder zum Geburtstag meiner Großen!


LG

Beitrag von criseldis2006 16.03.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

meine Schwiegereltern wohnen direkt nebenan und meine Eltern einen Ort weiter.

Ich habe den Kontakt fast ganz abgebrochen. Ich rufe nur noch an Geburtstagen an - aus Anstand.

Es sind so viele Sachen vorgefallen.

Manchmal frage ich mich, ob meine Eltern mich jemals geliebt haben. Ich wurde noch nie in den Arm genommen - ganz im Gegenteil.

Wenn ich mir meine Mäuse anschaue, denke ich immer, warum konnten meine Eltern nicht so sein wie ich heute zu meinen Kindern bin?

Es macht mich unendlich traurig.

LG Heike

Beitrag von loona-25 16.03.10 - 09:16 Uhr

Hey

Lukas ist jetzt 8 Monate alt und war schon ein paar mal nen ganzen Tag bei meiner Schwiemu,bei meiner Mutter 1 mal für 4 Std. #schock

Wenn er bei meiner Schwiemu ist mache ich mir auch überhaupt keine Sorgen,aber zu meiner Mutter würde ich ihn nicht geben. Meine Mutter wäre mit dem Auto in 15-20 Min. hier,war das letzte Mal Anfang Dezember hier#schock
Aber es gibt ja immer was weswegen man nicht kommen kann,Benzin zu teuer oder es ist so früh dunkel......

Naja,drauf gesch..........

Schwiemu wohnt 80km entfernt und hat kein Auto,aber Anfang nächsten Jahres ziehen wir zu ihr in den Ort,dann kann sie Lukas öfters sehen.



LG loona mit Lukas*18.7.09 und einer lieben Schwiegermama#freu

Beitrag von finchen85 16.03.10 - 09:23 Uhr

Ich komme mit meiner Schwiegermutter auch nicht zurecht. Ich bin für sie erst interessant geworden, als unser Sohn geboren wurde und so was kann ich nicht haben!

Ich glaube nicht, dass Frauen generell nicht mit den Müttern ihrer Männer zurechtkommen. Mit der Mutter meines Freundes habe ich mich damals immer sehr sehr gut verstanden. Leider steht für ihn jetzt ein Kreuz am Straßenrand:( Schade, denn ich hätte sie sehr gerne Schwiegermama genannt:(


lg finchen

Beitrag von rosinen 16.03.10 - 09:37 Uhr

Hallo,

aöso auch meine Schwiemu ist ein absoluter Alptraum, es zählt nur sie und was sie meint.

Sie hat mich in unserem Haus zutiefst beleidigt und das nicht nur einmal, bis ich gesagt habe so jetzt ist schluß.

Z.B hat sie mir ins Gesicht geagt, dass ich ihr egal bin und dass es ihr nur um Ihr zukünftiges Enkelkind ginge ,und das ist noch das harmloseste.

Ich habe zu mienem Mann dann geagt, da war ich noch schwanger , wenn er sich nicht darum kümmert dass der Telephoterror aufhört , dann mahce ich es auf meine Art.

Wir hatten zu diesem Zeitpunkt auch ganz große Sorge ob unserer kleiner gesund zur Welt kommt. ( wir wissen immer noch nicht ob die Nieren und wie sie arbeiten ).

Dann kam der kleine und sie macht nur Terror, bis ich gesagt habe ok, dann soll sie halt vorbei kommen, ( das war eien woche nach der Geburt ) und das erste was sie sagte als sie zur Tür rein kam , " ich bin stink sauer " und das ging dann 1,5 Std. so sie besaß sogar die Frechheit ihren Sohn in meiner Gegenwart vor die Wah zu stellen Sie oder ich. Sie beschimpfte mich , dass ich meine Macht genieße, dass ich entscheiden kann wann sie kommt, hatte ich bis dato gar nicht vor.

So sie gibt bis heute keine ruhe und terrorisiert ihren Sohn mit SMS, sie hätte Rechte ihr Enkelkind regm. zu sehen, so in der Art. ( sie wollte den kleinen schon alleine, mit 4 WOchen , alleine deswegen , weil ich zu meinen SChwieeltern nicht mehr gehe , gut mien Mann wäre dabei, aber mir ist das zu früh, mich schon so früh zu trennen, zumal wir ja nicht mal wissen ob der kleine wirklich gesund ist ) nein das versteht sie überhaupt nicht und macht terror. Gut mein Mann will das wohl endgültig klären, jetzt darf sie den kleinen nur noch bei uns zuhause sehen und nur wenn sie sie sich anständig benimmt. Sie sagte sogar sie wird dem kleinenden Ditti abgewöhnen ,( da war er gerade mal ne Woche alt :-[ Ich múß sagen, sie war frühers echt sehr nett , aber als ich einemal nicht nach ihrere Spur lief wurde sie bösartig, hängt bestimmt auch mit dem Alter zusammen ( sie ist 70ig ).

Meine Mutter war aber auch nie einfach, also auch keine Vorzeige Mutter , aber sie ist dafür jetzt eine Vorzeigeoma.

Ganz ehrlich ich bin der Meinung, dass sich im allgemeinen die Omas immer zu wichtig nehmen, sie sind schließlich Oma und nicht mehr Mutter. Das Blatt hat sich nunmal gewendet und so wird es jeder Mutter mal ergehen die Oma wird.

lg Rosi

Beitrag von qrupa 16.03.10 - 10:08 Uhr

Hallo

ich hab eine großartige Schiwma. Sicher man ist nicht immer und über alles einer Meinung und sie hat ihre Macken, genau wie ich und jeder andere auch. Aber wir können uns 100% auf sie verlassen, sie ist völlig vernarrt in ihre Enkelin und gibt zwar mal einen ratschlag ist aber auch nicht böse, wenn wir es anders machen wollen. mein Schwiepa genau so.

Zu meienr leiblichen Mutter habe ich keinen Kontakt, aber meine Stiefmutter ist die beste Mutter die ich mir wünschen kann und die tollste Oma für unsere Süße.

LG
qrupa

Beitrag von mariechen83 16.03.10 - 10:21 Uhr

oh mann, ich hab grad nicht die beiträge gelesen, nur die überschrift. ich habe auch weiter keinen kontakt zur sm, sie hat meinen sohn nur ein mal im kh und ein mal zu weihnachten gesehen, ABER mein mann und ihre andere tochter sind gerade bei ihr, denn ihr wird gerade gesagt, dass ihr körper verkrebst ist und ich kann auch keinen klaren gedanken mehr fassen. ihr mann ist damals genau so gestorben und noch dazu wollten wir heute in den kurzurlaub fahren #heul
nun sitzt ich hier und warte auf meinen mann und hab keine ahnung, wie das alles werden soll. sie ist erst 60 geworden
#heul #heul #heul

Beitrag von misslila 16.03.10 - 10:31 Uhr

hi

hier ist eine der "Anderen", die eine super liebe Schweigermama/eltern hat, dafür mit ihren eigenen Eltern nur bedingt was anfangen kann ;-)

Aber was soll ich mich über Sachen aufregen, die ich allein nicht ändern kann - meine Mutter ist halt verbohrt und rechthaberisch - und ich kann es einfach nicht aushalten mir ihre Meinung aufdrücken zu lassen ....

Deshalb bin ich froh das ich super Schwiegereltern abbekommen hab ;-)

lg
misslila

Beitrag von samcat 16.03.10 - 10:32 Uhr

Hallo, ich habe das Glück, dass beide lieb sind. Das einzige was an meiner Schwiegermutter auszusetzen wäre, ist, dass sie die Kinder zuuuuu sehr verwöhnt. Naja, aber das ist ja wirklich nichts böses:-p
Sie ist immer für uns da, hat mich und meine Tochter mit offenen Armen in die Familie aufgenommen. Ich hatte da nicht einmal das Gefühl, dass überhaupt irgendwer aus der Familie skeptisch war, dass ihr (gutverdienender) Sohn eine Frau mit Kind (damals war ich noch im Studium) mit nach Hause bringt. Viele denken da ja, die sucht einen der sie gut versorgt....
In dieser Familie gar nicht, auch die Großeltern meines Mannes nicht. Alle behandeln die Große, als wäre sie unser gemeinsames Kind und das auch nachdem wir mittlerweile auch ein gemeinsames Kind haben. Die Große wird absolut gleich behandelt und aufrichtig geliebt.
Solche Menschen gibt es viel zu wenige.

LG

Beitrag von goldengirl2009 16.03.10 - 10:39 Uhr

Ich habe absolut nichts gegen meine Schwiegermutter,
















nichts wirkungsvolles.

Wir stehen beide miteinander auf Kriegsfuß,fertig.
Ihre Enkelkinder sieht sie nicht, wozu auch.

Mit meiner eigenen Mutter besteht reger Kontakt,wir wohnen aber auch sehr weit auseinander.


Gruß

Beitrag von elmala 16.03.10 - 10:43 Uhr

hi!!!

ich glaube das viele mütter überreagieren!!!

sobald sie ein kind haben können die schwiemus ja nur alles falsch machen!!!

manchmal habe ich richtig mittleid mit den armen omas muss ich sagen.....

das nur mal nebenbei!!!


ich habe ein gutes verhältnis zur mutter meines mannes, manchmal ein besseres als zu meiner mutter. und meine mutter wohnt mit uns im haus!!!
mein gott, wenn sie mich mal kritisiert, dann nehme ich das hin. ich habe kein problem damit!

manche sollten sich einfach mal nicht so anstellen, und vorallem ihre kinder der oma nicht vorenthalten!!!

soviel dazu.

lg elli

Beitrag von sweetdevil83 16.03.10 - 10:54 Uhr

Nein, meine ist auch toll! Manchmal gibts Meinungsverschiedenheiten, manchmal ist es anstrengend, aber das gibt es überall! Unsere Eltern verstehen sich auch super und unser Kleiner liebt alle seine Omas und Opas :-D

LG

Beitrag von ninideluxe86 16.03.10 - 11:00 Uhr

Ich habe seit 3 Jahren keine Schwiegermutter mehr. WÜnschte echt, dass sie noch da wäre:-[

Beitrag von ich-halt 16.03.10 - 11:06 Uhr

Also ich muss ehrlich sagen, dass mir meine Schwiegereltern lieber sind wie meine eigene Familie.

Nicht das einer davon böser oder lieber wäre wie der andere. Aber meine Familie ist anstrengend.

Ich fühl mich bei meinen Schwiegereltern einfach wohler. Ich kann es nicht mal genau beschreiben. Aber so ist das halt ;-)

lg ich-halt

Beitrag von zimtschnecke86 16.03.10 - 11:07 Uhr

Hier!! Ich hab auch eine tolle Schwiegermama:-D

Klar Meinungsverschiedenheiten gibt es immer nicht nur mit der Schwiegermama , aber ich sag dazu was ich denke und gut ist . Es ist ja unser Kind und nicht Ihres :-)

Sie hilft auch wo sie kann , zumindest mit Besorgungen für die kleine und für mich wenn ich mal krank bin , weil nehmen kann sie die kleine Gesundheitstechnisch komplett leider eh nicht . Erst wenn meine Tochter älter ist geht das irgendwann mal .

Aber im groben und ganzen bin ich Froh eine liebe Schwiegerma abbekommen zu haben #ole

Zimtschnecke86+ Serina ( 5 Monate)#verliebt