Sind diese SD-Werte o.k.?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von siri71 16.03.10 - 09:04 Uhr

Hallo liebe Hibbel-Mädels!

Ich denke, mit dem Thema Schilddrüse kämpfen hier mehr Mädels und daher hoffe ich, daß mir jemand weiterhelfen kann #herzlich.

Ich hatte im November eine FG (die erste hatte ich 2004, danach bekam ich aber ohne Probleme meine Tochter #freu). Weil ich aber so viele Anzeichen einer SD-Unterfunktion habe, wie Verstopfung, trockene Haut, ständige Müdigkteit und Antriebslosigkeit habe ich bei meiner FÄ einen Hormonstatus machen lassen. Leider bin ich ja auch nicht mehr die Jüngste mit meinen 38 Lenzen #schmoll.

Die Werte waren eigentlich alle o.k., bis auf den TSH, der lag bei 3,21 #gruebel. Das Endokrinologikum konnte jedoch FT 3 und 4 nicht bestimmen, da das Blut danach verdorben war #augen. Sie vermerkten auf dem Fax, daß die SD-Unterfunktion mit L-Thyroxin 50 behandelt werden sollte und die Werte FT3 und 4 noch kontrolliert werden sollen.

Meine FÄ schickte mich mit den Werten weiter zum HA. Dieser nahm zwar Blut ab, aber meinte, dieser Wert von 3,21 sei völlig o.k., man käme heutzutage davon ab, daß er unter 2,5 sein sollte #schock. Nun lese ich aber immer wieder davon, daß er bei Kiwu möglichst noch kleiner als 2 sein sollte.

Was soll ich nun tun? Die anderen Werte abwarten, auf das L-Thyroxin bestehen? Ich will doch so gerne nochmal #schwanger werden und habe total Angst, daß ich durch die schlechten SD-Werte nochmal eine FG habe.

Wer kennst sich damit aus und kann mir helfen? Vielen lieben Dank schon mal im voraus!

Liebe Grüße,
Siri

Beitrag von tatti73 16.03.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

mein TSH lag bei 3,8 und mein FA sagte auch er solle bei ca 1,0 liegen. Deshalb bekam ich auch L-Thyroxin 75.

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 09:14 Uhr

Weiß denn dein Hausarzt von deinem Kinderwunsch? Wenn kein Kinderwunsch besteht, sagen viele Ärzte bis 4,0 wäre ok. Aber tatsächlich liegt die Grenze heutzutage bei 2,5.

Wenn aber Kinderwunsch besteht, sollte der Wert um die 1 liegen.


LG
Hasi

Beitrag von siri71 16.03.10 - 09:20 Uhr

Danke für Deine Antwort :-)!

Ja, er weiß von dem Kiwu und hat mir nochmal Blut abgenommen und FT 3 und 4 zu bestimmen. Aber er meinte, die Werte von 2008 !!!!!! wären ja auch bei 2,5 gewesen und somit in Ornung. Er möchte mich, so wie es aussieht nicht medikamentös behandeln.

Würdest du trotzdem drauf bestehen?#zitter

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 09:48 Uhr

Ja auf jeden Fall! Wende dich an einen guten Endokrinologen.


LG
Hasi

Beitrag von milie 16.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Siri,

mein erster SD Wert mitte 2008 lag bei 3,irgendwas...die KiWu meinte damals: unbedingt was machen.
Hab dann Euthyrox 50 bekommen und das hat super funktioniert. Meine HA hat mich danach kontrolliert und einen Wert von 1,24 festgestellt - damit galt ich als eingestellt und wurde leider nie wieder dahingehend getestet.
In der neuen KiWu wurde nun ein TSH von1,93 ermittelt. Die sagten mir folgendes: Wenn die SD bereits medikamentös eingestellt ist, dann MUSS der Wert runter. Ich denke, dass der Wert ohne Medikamente nicht unbedingt behandelbar wäre - so habe ich das zumindest verstanden.
In meinem Fall bekomme ich nun Euthyrox 75 - ich hoffe auf eine gute Wirkung und dass mein Wert Richtung 1 geht...
Die SD spielt gerade beim unerfüllten KiWu eine wichtige Rolle. Da bei mir keine weiteren Hindernisse gefunden wurde, baue ich nun darauf...

Wünsch Dir alles Gute und ich würde an Deiner Stelle auch was nehmen wollen!

LG milie

Beitrag von siri71 16.03.10 - 09:24 Uhr

Hallo Milie,

vielen lieben Dank für deine Antwort.
Ja, anscheinend scheiden sich ja bei dem Thema die Geister #augen.
Ich warte jetzt mal die anderen Werte beim HA ab, und sollten die nochmal über 2 liegen, so werde ich doch noch lieber einen Radiologen aufsuchen. Ich möchte auf keinen Fall nochmal eine FG hinnehmen müssen #heul. Meine FÄ meinte halt, na, sie können doch eh ss werden, also machen Sie sich mal keine Sorgen. Aber was, wenn durch die schlechten SD-Werte nochmal eine FG passiert?

Bin ich eigentlich beim Radiologen gut aufgehoben? Bei uns hier gibt es weit und breit keine Endokrinologie?

LG, Siri

Beitrag von lotosblume 16.03.10 - 10:09 Uhr

Hausärtze gehen meist einfach von den Toleranzbereichen aus - liegst du drin ist gut!

Meine lagen auch immer im Toleranzbereich, in der Kiwu sagten sie mir aber sie seien für die Kiwubehandlung zu hoch.

Wenn dann muss dein FA/Kiwuzentrum schon mit einer klaren Anweisung zum HA schicken.

Beitrag von siri71 16.03.10 - 10:16 Uhr

Dankeschön für deine Antwort #blume!

Ja, die Anweisung steht eigentlich ganz klar auf dem Befund des Endikronologen - Empfehlung einer BEhandlung mit L-Thyroxin 50. Aber mein HA sieht das halt anders #heul. Würdest Du auch auf eine Behandlung bestehen?

Ich muß jetzt die Werte abwarten, die ich erst nächsten Montag bekomme, sollten die aber wieder über 2,5 liegen neige ich schon dazu, darauf zu bestehen.

Kann eigentlich die L-THyroxin-Mediktion negative Einwirkung auf die SD haben? Ich meine dahingehend, daß diese dann dazu neigt immer weniger Hormone selbständig zu produzieren? #kratz Warum wohl stellen sich die HÄ so an und sind damit so vorsichtig?

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 10:29 Uhr

Ich würde definitiv darauf bestehen!

Je besser der TSH Wert ist, desto besser funktioniert auch dein Hormonhaushalt! Nur man zu viel Thyroxin verabreicht, kann es zu einer Überfunktion kommen. Das passiert aber nicht bei 50er.


LG
Hasi

Beitrag von siri71 16.03.10 - 10:36 Uhr

Dankeschön #blume!

Ja, ich werd am Montag beim HA meine Werte abholen und das mit ihm besprechen. Ab welchem Wert sollte man denn behandeln, ab TSH 2,5 oder schon ab 2?

Danke nochmal #herzlich

Beitrag von hasi59 16.03.10 - 10:42 Uhr

Da will ich mich nicht festlegen. Wende dich in diesem Grenzfall bitte nochmal an einen Endokrinologen. Sollte der Wert um die 2 sein, wären die 50er vielleicht zu viel und 25er würde reichen. Wenn er definitiv über 3 ist, auf alle Fälle auf L-Thyroxin 50 bestehen.

Beitrag von sunny3000 16.03.10 - 11:09 Uhr

he du liebe,

deine sorgen kenne ich nur zu gut. ich war auch im kinderwunschzentrum und da hat man nen wert von 3,91 (TSH) gemessen..die meinte auch, viel zu hoch. ich bekam also medikamente (L-thyroxin 50)...dann wurde nach sechs wochen wieder gemessen...hatte schon 3,0 und jetzt hab ich wieder eine erhöhte medikatioin bekommen 75 mg von dem schilddrüsenhormon...in zwei wochen muss ich wieder zum bluttest.
bei mir ist es so, dass ich gar keine regel und keinen eisprung habe. das alles wohl wegen der Schilddrüsenunterfunktion:-(
aber kopf hoch, mit den medis ist man relativ flott eingestellt und dann steht einem kind bzw. einer schwangerschaft nichts mehr im wege.

lg und ich drück die daumen
sunny

Beitrag von siri71 16.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo sunny,

oh je, Du Arme! Ich hoffe sehr für Dich, daß Dein Zyklus bald wieder funktioniert #liebdrueck!

Bei mir sieht wohl mein Ha wenig Handlungsbedarf, da ich jetzt seit der FG die Tempi messe und ich in allen 4 Zyklen danch einen ES hatte. Die 2. ZH ist aber mit 10 Tagen sehr grenzwertig, daher habe ich auf einen Blutcheck bestanden. Wenn man nicht alles selber hinterfragt, dann wird einem halt oft nicht geholfen, so ist das #heul.

Hast Du denn die anderen Hormone auch checken lassen, liegt es denn alleine an der SD?

LG, Siri

Beitrag von sunny3000 16.03.10 - 12:43 Uhr

he du liebe,

danke fürs daumen drücken.
ja war extra bei einem endrikrinologen...der meinte, es würde an der schilddrüse liegen, sonst wäre wohl alles o.k. und ich müsste eigentlich meine mens kriegen und auch schwanger werden können.

naja, jetzt hoffen wir mal, dass der tsh-wert besser ist.

denn wir wollen jetzt wieder mit dem puregon spritzen. eine schilddrüsenunterfunktion verhindert eben auch, dass sich follikel bilden bzw. was einnisten kann.

ja, wenn man nicht alles hinterfragt..gut, dass es diese foren gibt..da wird man mittlerweile ja gott sei dank aufgeklärt und etwas schlauer..die ärzte haben heute ja auch meist wenig zeit für einen und man ist nur eine nummer:-(

drücke dir die daumen, dass es bei dir bald besser wird.
willst du denn jetzt medis nehmen?

lg sunny

Beitrag von siri71 16.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo Sunny,

ich warte noch meine aktuellen Blutwerte ab, mein HA hat mir ja letzte Woche nochmal Blut abgenommen, da das Labor das FT3 und 4 nicht bestimmen konnte, weil mein Blut dort kaputt gegangen ist :-(. Leider wurde das bei der 2. BLutprobe in der 2. ZH versäumt, also alles nochmal von vorne!

Wenn die Werte dort wieder ab 2,5 liegen, dann werde ich ihn wohl bequatschen, wenn das nicht hilft gehe ich zu einem Internisten hier, der wohl auf Schilddrüsen spezialisiert ist. Leider gibt es bei uns keinen Endokrinologen, obwohl ja Bayern das Schilddrüsen-Krankheitsland schlechthin ist #zitter.

Wie weit soll denn dein Wert nach unten behandelt werden, hat dir da jemand etwas dazu gesagt?
Ein wert so bis 2,5 ohne Medikamente soll ja wohl in Ordnung sein, bei L-Thyroxin sollte der aber ja so bei 1 liegen, soweit ich mich bisher durchgoogeln konnte ;-).

Mein größte Sorge ist halt, daß mir nochmal eine FG passiert, es waren beides Male schlimme Erfahrungen, die ich jetzt mit dieser Kenntnis über meine SD nicht mehr machen möchte :-(. Ich würde mir Vorwürfe ohne Ende machen, wenn ich jetzt nicht auf Medikamente bestehen würde und es würde nochmal passieren.

Wie lange versucht ihr denn schon, #schwanger zu werden? Hat es schon einmal geklappt?

LG, Siri

Beitrag von sunny3000 16.03.10 - 14:04 Uhr

hi siri,

ja stimmt, die FT3 und 4 sind auch wichtig. das mit dem blut ist ja ärgerlich:-(

mir hat der arzt gesagt, wenn ich schwanger werden möchte, empfiehlt er mir die einnahme von L-Tyhroxin. der wert sollte sich dann nach seiner aussage innerhalb weniger wochen auf 1,0-1,5 einpendeln. naja, ich bin sehr gespannt und hibbelig.

bei uns hat es bislang noch nicht geklappt...in unserer gegend wohnt auch kein endrikrinologe..wohne in NRW und fahre an die 60 km, um zu meinem doc und der kinderwunschklinik zu kommen.

wir versuchen es schon seit über einem jahr und ihr? das problem bei mir ist eben der fehlende zyklus...niemand kann sich das erklären, weil wohl organisch alles in ordnung ist....
bin zur zeit auch bei einer heilpraktikerin in behandlung....vielleicht weiß sie ja weiter...

wie lange übt ihr schon?

glg sunny

Beitrag von siri71 16.03.10 - 15:51 Uhr

Hallo Sunny,

sind denn deine anderen Hormone soweit in Ordnung? Eine Freundin hatte auch total unregelmäßige Zyklen, sie hatte vielleicht 3x im Jahr ihre Mens. Es wurde bei Ihr aber dann der ES überwacht und auch ausgelöst und sie hat dadurch zwei wunderbare Söhne.:-)
Hast du denn eine Zykluskurve und benutzt du ovus?

Bei mir war die Sache mit dem #schwanger werden eigentlich bisher nie ein Problem. Wurde bei meinem Sohn im 1. ÜZ schwanger, dann bei der 1 FG im 2. ÜZ, bei meiner Tochter dann wieder im 1. ÜZ und bei der jetzigen FG wieder im 2. ÜZ. Nun bin ich gerade im 4. ÜZ nach der FG (die AS war am 6.11. #heul) und es tut sich bisher nix. Ich habe schon seit bestimmt 2 Jahren die Vermutung, daß an meiner SD etwas nicht in Ordnung ist, habe ja sämtliche Sympthome #schmoll. Leider wurden nie Tests gemacht, scheinbar gab es für die Ärzte keinen Grund dazu #schmoll. Jetzt erst, 3 Monate nach meiner FG bestand ich auf den Hormoncheck.

Ich hänge halt jetzt total in der Luft, zumal mein HA meinte, die Werte von vor einem Jahr wären eh bei 2,5 gewesen und somit in Ordnung. Wenn der WErt jetzt wieder so um den Dreh liegt, wird er mit Sicherheit nix unternehmen. Aber ich könnte dann ja ohne Überweisung zum Schilddrüsen-Doc gehen, oder?

Ich wünsch Dir ganz viel #klee, daß es bei euch auch bald klappt und laß nicht locker!

LG; Siri

Beitrag von sunny3000 17.03.10 - 09:53 Uhr

hi siri,


vielen dank für das beispiel deiner freundin, das macht mir sehr viel mut. ich hoffe ja, wir haben in diesem zyklus auch erfolg. spritze gerade puregon.

leider habe ich gar keinen zyklus mehr, so dass ich keine ovutests brauche:-( sehr schade...die ärzte sind ja selber ratlos und schieben es auf die schilddrüse.

he ich doch aber ein gutes zeichen, wenn du immerhin schon schwanger geworden bist...hast du schon mal dein gelbkörperhomon überprüfen lassen? lass hier im forum schon mal, dass das oft ein grund für FG sein kann...ist bestimmt nicht einfach so was. meine freundin hatte auch 2 FG und ist jetzt wieder schwanger...ich drücke dir auf jeden fall ganz fest die daumen.

würde an deiner stelle doch mal zum schilddrüsenarzt gehen..mal sehn, was der sagt..lieber einmal zu viel überprüfen als zu wenig..sonst geht wieder nur zeit verloren:-(

alles liebe
sunny

Beitrag von siri71 17.03.10 - 12:03 Uhr

Hallo sunny,

ach, das tut mir so leid für Dich, daß dein Zyklus so durcheinander ist.#schmoll Ich hoffe, das Puregon hilft dir was. Für was ist das?
Die Gelbkörper wurden bei mir gerade getestet und auch alle anderen Hormon, es passt alles - nur eben die doofe Schilddrüse! Meine FÄ hat mich eben zum HA weitergeschickt und der findet die Werte normal :-(. Ich denke, es ist auch nötig von ihm eine Überweisung zu holen, damit ich zum SD-Arzt kann, oder? Kann ich da einfach so hin und die 10 Euro bezahlen? Weißt Du darüber Bescheid?

Ich fühle mich irgendwie von allen Ärzten im Stich gelassen, auch meine FÄ machte den Hormoncheck nur, weil ich darauf bestand.

Ich drücke Dir auch ganz feste die Daumen, daß diese Hormontherapie jetzt was bringt!

LG, Siri