Gibt es hier auch ältere Mamis?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simi1969 16.03.10 - 09:22 Uhr

Hallo ihr werdenden Mamis,

mit meinem jetzigen Mann erwarte ich nun einen Nachzügler.

Natürlich habe ich Angst vor Komplikationen.

Wie geht es euch und habt ihr Probleme?

Eure Simi

Beitrag von juliableu 16.03.10 - 09:25 Uhr

ich bin 35, wenn dir das "alt" genug ist. #hicks
Werde allerdings erst noch Mami im Juli..

Beitrag von axaline 16.03.10 - 09:27 Uhr

Wir haben nur einen älteren Papi im Haus !

Mein Mann wird mit 48/49 zum dritten Mal Papi, was aber ja heutzutage nichts ungewöhliches ist.

Gruß Janine (33 SSW)

Beitrag von rammsteinengel 16.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo Simi,

ja, Angst hab ich auch, keine Frage...bisher ist aber alles gut toi toi toi. Probleme hab ich bisher "nur" mit dem Unwohlsein, bin froh wenn das endlich mal aufhören würde, schaffe so kaum etwas.

Meine Große wird 16, der kleine ist 6 1/2 und ich werde in paar Tagen 39... und das alleinerziehend... der Nachzügler wird im September erwartet (ob die Geburtstage auf einen Tag fallen?)

Hamburg ist ja ganz in der Nähe, dann werf ich mal einen Nachbarschaftsgruß rüber :-)

lieben Gruß Sue#ei 12SSW

Beitrag von mandragora58 16.03.10 - 09:37 Uhr

hallo

ich bin 36 (alt genug?), meine großen wurden im nov 15 und 13.
unsern nachzügler hatten wir schon... kam im nov 08 zur welt. und jetzt wird nachzügler unerwartet (aber erwünscht) auch große schwester.
mein mann wird jetzt 32.

vor komplikationen oder krankheiten... hab/hatte ich keine angst. eher vor der familiären neustrukturierung. davor, dass es streßmäßig zuviel ist...

und es ist die hölle, mit 2 mädels in der pupertät:-p
aber auch schön!!

lg do 25.ssw

Beitrag von mandragora58 16.03.10 - 09:43 Uhr

achso: probleme hab ich. hatte in der letzten ss ab der 19./20. ssw bis zum schluß vorz wehen. hab da das arbeiten aufhören müssen, und "durfte" mich nur noch schonen. nicht mal spazierngehn:-[... aber wir waren tapfer und haben durchgehalten bis 39.ssw:-)
und diesmal hab ich wieder diese wehen... seit 23.ssw. und wieder arbeiten die am mumu GMH...:-[ wir sind wieder tapfer (heul bloß immer mal wieder, weil ich das nicht will) und halten wieder durch! (ist nur mit nem kleinkind so den tag allein ziemlich schwierig, das sich schonen müssen)..

Beitrag von lilly-joe 16.03.10 - 09:38 Uhr

hallo!

ich bin 37, bekomme das 4. kind. ich fühle mich allerdings wie 25 - und das seit jahren.....;-) kanns selbst gar nicht glauben, dass ich schon so alt bin. früher, als ich selbst so 14, 15 war, dachte ich, mit 37 wäre das leben schon gelaufen....(naja, leicht übertrieben, aber das kam mir schon steinalt vor).

ich denke, ausschlaggebend ist beim alter auch, ob das 1. kind erwartet wird. allerdings werden die mamas doch statistisch gesehen immer älter. mittlerweile sind die frauen beim 1. kind 29 jahre alt....


ich war jetzt bei 2 FA - keiner hat nur eine bemerkung wegen meines alters gemacht. bin aber trotzdem am überlegen, ob ich evtl. eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen soll. die angst spielt schon eine große rolle, dass das baby behindert sein könnte....


LG

Beitrag von isaner 16.03.10 - 09:46 Uhr

Schau mal hier rein da sind ganz viele von den über 35 jähringen die einene Kinderwunsch haben, schwanger sind oder gerade erst entbunden haben:

http://mein.urbia.de/club/Kinderwunsch+ab+35+J

lg Isa die 36 Jahre ist....mit Bauchmuckel #baby 20+0

Beitrag von hoffnung2010 16.03.10 - 10:42 Uhr

hi simi,
bin auch ne alte schachtel ;-)

werd im april 36 und bekomm im juni unser 2. kind.

unsere große wird im juni 14 :-) also auch ein nachzügler.

das wird schon!!! auch wenns jetzt bissl anstrengender is als vor 14 jahren #schein aber gut, das find ich nun nich so schlimm, damit hatt ich gerechnet ;-)

lg & dir alles gute, das wird schon! #pro

hoffnung2010

Beitrag von luette25 16.03.10 - 10:44 Uhr

Hallo,
ich bin zum 1. mal schwanger und bin schon 35 Jahre alt. Ich habe mich ehrlichgesagt noch nie so alt gefühlt wie ich bin bzw. war. Ich werde auch grundsätzlich für wesentlich jünger geschätzt (meine Nachhilfeschüler, ich arbeite nachmittags in einer Nachhilfeschule, schätzen mich immer so auf max. 27! Kann nur sagen "brave Schüler"). Aber jetzt bin ich mir meines Alters plötzlich doch sehr bewußt geworden. Schließlich zählt man ja jetzt schon zu einer "Risikogruppe". Aber wirklich Sorgen, wegen genetischer Schäden mache ich mir nicht. Meine Gene denken bestimmt genauso wie ich und fühlen sich auch jünger ;-)

Gruß,

Steffi

Beitrag von vslatraviata 16.03.10 - 11:38 Uhr

hallo simi,

also ich werde im mai 41 und erwarte mein erstes kind...bin in der 21. ssw.
ich bin eher so eine "spätblüherin"....:-)
hatte schon angst vor down-sydrom, hab aber die fruchtwasseruntersuchung gemacht, war gar nicht schlimm u. alles ok und jetzt fühl ich mich so erleichtert und hab auch sonst nicht so doll angst.
mir geht´s ausser müdigkeit auch echt gut. ich glaube das höhere alter kann auch durchaus ein vorteil sein.

liebe grüße,

v.