Welcher Arzt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von makoto 16.03.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!!

Da mir seit genau 1 Woche durchgehend übel/schlecht ist ( es ist wirklich nicht mehr zum Aushalten) und ich mich am Wohlsten noch auf der Couch fühle,wobei der auch nicht wirklich hilft.... überlege ich mir, ob ich mich für morgen in der Arbeit krankmelde oder ob jemand für mich einspringen kann, denn ich fühle mich wirklich nicht in der Lage, von 10-20 Uhr an der Kasse zu sitzen.
Hab so eine starke Übelkeit....ich mein immer, ich müsste mich übergeben, aber das muss ich nur immer nach dem Essen, ansonsten ist aber das Gefühl den ganzen Tag da, auch Nachts :-[
Hab schon soo viel versucht dagegen: hab Globolis und Nux vomica aus der Apotheke, Ingwer-Tee , eine Zitrone aufschneiden und daran riechen, spaziergänge an der frischen Luft.usw........ aber Pustekuchen.

Nun meine Frage? Wenn ich mich krankmelden muss,soll ich dann zu meinem Hausarzt gehen, oder schreibt auch der FA einen arbeitsunfähig?

Würde mich über nette Antworten freuen.

Lg Tanja + Sophie *2006 + #ei 8+5 SSW

Beitrag von axaline 16.03.10 - 09:32 Uhr

Der FA kann Dich normalerweise auch krankschreiben.

Hast Du mal Vomex A probiert ? Das hilft in den meisten Fällen sehr gut und ist auch gut verträglich. Und es ist ungefährlich für SS und Kind.

Gruß Janine

Beitrag von makoto 16.03.10 - 09:35 Uhr

Hallo.

Ja, hab ich als erstes bekommen....hab ich vergessen mit aufzuschreiben.
Hat nichts geholfen :-(

Lg Tanja

Beitrag von axaline 16.03.10 - 09:43 Uhr

hmmm, dann kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Am besten wirklich nochmal eben zum Arzt und gut.

Tut mir leid und gute Besserung !

Gruß Janine

Beitrag von ilmbabe 16.03.10 - 09:42 Uhr

Mir hat man beim Hausarzt gesagt, dass der FA nun fürs Krankschreiben zuständig ist (wenn der Grund durch die SS kommt).

Alles Gute Dir! Mir gings übrigens genauso- war zu nichts fähig. Vor ca 1. Woche hat das Erbrechen aufgehört. Übel ist mir "nur" noch abends.

LG, Bianca

Beitrag von sabsi1010 16.03.10 - 10:06 Uhr

Hallo Tanja!

Mal unabhängig von deinem Problem - ich kenn es nur zu gut - darfst du gar keine 10 Stunden arbeiten. Ich glaube, max 8,5...

Schau mal im Mutterschutzgesetz!

LG,
Sabrina

Beitrag von hellokitty27 16.03.10 - 10:07 Uhr

Hi!

Hatte das auch ganz schlimm.

Mich hat der FA krankgeschrieben!

LG

Julia mit Lesley#schrei( 17 Tage alt)